dedicated server

Bild des Benutzers comrad

Terraria

Terraria, das 2D-Minecraft mit vielen Extras gibt es auch für Linux.

Linux-Version

Seit dem 12. August 2015 gibt es Terraria offiziell für Linux via Steam und GOG.

Dedicated Server

Den Dedicated Server könnt ihr über das Terraria-Wiki für Linux herunterladen. Nachdem ihr das Archiv auf euren Server geladen hat, müsst ihr es nur noch entpacken. Dort könnt ihr dann die Konfiguration über die Datei serverconfig.txt anpassen. Den Server startet ihr ganz einfach über

./TerrariaServer

Bild des Benutzers comrad

StarMade

StarMade ist ein 3D-Weltraum-Erforschungs-Sandbox-Spiel. Und wie die Entwickler es selbst beschreiben, eine Mischung aus X-Wing, EVE Online und Minecraft. Es läuft dank Java und LWJGL unter Windows, OS X und Linux. In der Alpha-Phase wird es kostenlos sein, später Geld kosten.

Es ist nun auch auf Steam im Early Access auch für Linux zu haben.

Demo

Bild des Benutzers comrad

Conquest of Elysium 3

Der dritte Teil der Conquest Of Elysium-Reihe nach fast zehn Jahren zum Vorgänger Conquest Of Elysium 2. In diesem rundenbasierten Fantasy-Strategiespiel muss man eine Zufallskarte mit zahlreichen Monster und Gebäuden erobern. Es soll sich wie der kleine Bruder von Dominions 3: The Awakening spielen.

Bild des Benutzers comrad

Sub Rosa

Sub Rosa ist ein Multiplayer-Shooter über Verfolgungsjagden in Autos, Deals und Ballerei. Das Team des Spielers muss die Items (Geld und Disks) in einem Tresor sicher unterbringen. Es gibt einen Dedicated Server. Die Demonstrations-Dateien gibt es für Windows, OS X und Linux. Der Dedicated Server ist nur für das Pinguin-OS verfügbar.

Bild des Benutzers meldrian

King Arthurs Gold

Was ist jetzt King Arthur's Gold eigentlich genau. Bei der Beschreibung halte ich mich mal an das englischsprachige Original der Homepage. Es handelt sich dabei um ein 2D-Game, maßgeblich inspiriert durch Aspekte von Soldat, dem Original King Arthur's World (SNES), Minecraft und Ace of Spades. Mit der Entwicklung begonnen wurde im Jahr 2011, das Projekt ist daher noch relativ jung.

Das Spielprinzip kann man auf folgende Faktoren herunterkürzen: Baue Schlösser/Burgen/Dungeons und sieh zu wie es deinen Gegner erwischt.

Bild des Benutzers Nargajuna

Minetest

Ein hochwertiger Minecraft-Klon auf Basis von C++ und der Irrlicht-Engine.

Bild des Benutzers comrad

OpenRA

Eine vollständige Reimplementation für Command and Conquer: Alarmstufe Rot und Tiberiumkonflikt.

Bild des Benutzers comrad

Minecraft Dedicated Server

Den Dedicated Server gibt es, wie das Spiel Minecraft ebenfalls in zwei Varianten. Die Classic (Freeware) und die reguläre Version (kostenpflichtig). Wir zeigen euch hier was ihr für einen eigenen Minecraft Dedicated Server benötigt und geben euch eine Beispielkonfiguration.

Download

Den Dedicated Server könnt ihr von der Download-Seite herunterladen. Für Linux benötigt ihr nur das JAR-Archiv. Auf eurem Server sollte eine aktuelle Version des Sun JRE laufen. Das Paket hierfür erhaltet ihr zumeist von eurem Distributor.

Server

Konfiguration

Bild des Benutzers rettichschnidi

Steel Storm

Spassiger Top-Down Shooter

Bild des Benutzers rettichschnidi

iowolfet

Open Source Projekt, aufbauend auf dem Quellcode von Wolfenstein: Enemy Territory

Inhalt abgleichen