Ego-Shooter

Bild des Benutzers comrad

Hedon

Hedon ist eine Mischung aus klassischem und modernem Action-Shooter. Es wurde auf der gzdoom-Engine entwickelt, die ursprünglich aus den freigegebenen Quellen von Doom weiterentwickelt wurde.

Bild des Benutzers comrad

NAM

NAM ist ein Retro-Ego-Shooter mit Vietnam-Setting. Er basiert auf der Build-Engine (wie auch Duke Nukem 3D) und ist nativ für Linux über Steam erhältlich. Zuvor wurde es als Total Conversion kostenlos verteilt.

Leider in Deutschland nicht zu bekommen.

Bild des Benutzers comrad

Spear of Destiny

Das Sequel zu Wolfenstein 3D mit der fortgeführten "Geschichte". Kann mittels ECWolf unter Linux gespielt werden.

Bild des Benutzers comrad

Wolfenstein: The Young Blood

Wolfenstein: The Young Blood ist der 2019-Ableger der Wolfenstein-Serie. Läuft unter Linux mit Proton 4.2-9.

Bild des Benutzers comrad

Wolfenstein

In der Wolfenstein-Reihe kämpft man zumeist als B.J. Blazkowicz durch Nazi-Horden. Ab Wolfenstein: The New Order wechselt das Spiel in die alternative Zeitlinie, in der die Nazis den zweiten Weltkrieg gewonnen und die USA erobert haben.

Bild des Benutzers comrad

Wolfenstein: Youngblood

Neunzehn Jahre nach den Ereignissen von Wolfenstein II: The New Colossus ist B.J. Blazkowicz nach einer Mission im vom Regime besetzten Paris verschwunden. Nun müssen sich B.J.s Zwillingstöchter, Jess und Soph Blazkowicz, auf die jahrelange Ausbildung durch ihren kampfgestählten Vater besinnen, wenn sie ihn je wiedersehen wollen.

Proton

Läut unter Linux mit Proton 4.2-9.

Bild des Benutzers comrad

Quake II RTX

Quake II RTX ist ein Remake des Original-Quake II, jedoch mit Raytracing-Technologie umgesetzt. NVIDIA hat das Spiel komplett kostenlos inkl. einer Linux-Version veröffentlicht (Ankündigung).

Wer die Original-Spieldateien von Quake II hat, kann den Quake II RTX-Installer auf diese Dateien verweisen und erhält so alle Level als Raytracing-Upgrade. Ohne die Original-Dateien sind die ersten drei Level spielbar.

Bild des Benutzers comrad

Receiver

Nur bewaffnet mit einer Handfeuerwaffe und einem Kassettenrekorder kämpft man sich durch zufällig erstellte Levels.

Bild des Benutzers comrad

DUSK

DUSK ist ein Gore-Action-Shooter ganz im Stil der 90er Jahre. In der Kampagne kämpft man sich gegen Horden von allerlei dämonischem Gekreuche. Im Endless Survival-Mode versucht man so lange wie möglich zu überleben. Online kann man im Arena-Modus kämpfen.

Seit dem 07.02.2019 ist DUSK auch für Linux verfügbar. Laut dem Entwickler übertreffen die Verkaufszahlen der Linux-Version die der Mac-Version deutlich um einiges (Quelle). Es werden Binaries für 32 und 64bit angeboten.

Bild des Benutzers PlayX

Wolfenstein: The New Order

Europa im Jahr 1960: Das Regime konnte den Krieg mithilfe einer geheimnisvollen, hoch entwickelten Technologie
für sich entscheiden. Mit gnadenloser Brutalität und menschenunwürdigen Einschüchterungen hat es selbst die
mächtigsten Nationen in die Knie gezwungen und herrscht mit eiserner Faust über die Welt. Sie sind der einzige
Mann, der es wagt, sich gegen diese gewaltige Armee zu stellen. In der Rolle des amerikanischen Kriegshelden B.J.
Blazkowicz können nur Sie den Lauf der Geschichte verändern.

Inhalt abgleichen
Mastodon