DOS

Bild des Benutzers comrad

UFO: Enemy Unknown

X-COM: UFO Defense

UFO: Enemy Unknown (in den USA bekannt unter X-COM: UFO Defense) ist der erste Teil der X-COM-Reihe aus dem Jahr 1994, in der Außerirdische versuchen die Erde anzugreifen und durch das Sondereinsatzkommando XCOM daran gehindert werden soll.

Unter Linux kann es entweder in der Dosbox im Original ausgeführt werden oder durch das freie Projekt OpenXcom in einer etwas aufgebesserten und nativen Fassung gespielt werden. Es werden die originalen Spieledateien benötigt.

Bild des Benutzers comrad

momime

Master of Magic - IME

Multiplayer Java rewrite des Klassikers Master of Magic von Simtex. Das momime-Projekt ist der Versuch einen Multiplayer-Client und Server auf Java-Basis des Spiels zu erstellen. Ab Version 0.9.8.x wird Java 11 benötigt.

Bild des Benutzers comrad

DOSBOX-X

Dosbox-X ist eine Abspaltung von Dosbox, die sich auf die akkurate Hardware-Emulation konzentriert.

Bild des Benutzers comrad

dosbox-staging

Dosbox-Staging ist eine Abspaltung von DOSBOX, nach dem zahlreiche Patches nicht akzeptiert wurden. Grundsätzlich orientiert es sich am Stand in DOSBOX, bringt aber einige Verbesserungen, wie z.B. SDL 2-Unterstützung mit sich.

Bild des Benutzers comrad

Spear of Destiny

Spear of Destiny und Wolfenstein 3D sind seit Mitte 2019 nicht mehr auf dem Index. Kann mittels ECWolf unter Linux gespielt werden.

Bild des Benutzers comrad

Die Siedler I

Die Siedler, oder auch The Settlers, ist der erste Teil der Siedler-Reihe von 1993. Es läuft unter Linux mit Dosbox

Bild des Benutzers comrad

Caesar

Caesar ist der originale erste Teil der bekannten Caesar-Reihe aus dem Jahr 1992. Es läuft anstandslos mit Dosbox.

Bild des Benutzers comrad

boxtron

Mit boxtron (vor Version 0.5.0 hiess es noch steam-dos) lassen sich DOS-Spiele auf Steam unter Linux mit Dosbox (ähnlich wie Proton) ausführen.

Bild des Benutzers comrad

Railroad Tycoon

Railroad Tycoon, oder genauer Sid Meier’s Railroad Tycoon, ist eine Eisenbahn-Wirtschafts- und Managementsimulation aus dem Jahr 1990. Der Nachfolger Railroad Tycoon II ist nativ für Linux erhätlich.

Freeware

Bild des Benutzers comrad

Railroad Tycoon Deluxe

Railroad Tycoon Deluxe ist das Original von Sid Meier aus dem Jahre 1990 und wurde 1993 als Deluxe-Version erneut veröffentlicht.

Im Jahre 2006 wurde es als Freeware (Download-Link) freigegeben. Die Installation muss leider mit WINE erfolgen, danach kann das Spiel aber mit Dosbox unter Linux ausgeführt werden.

Der Nachfolger Railroad Tycoon II wurde mit der Erweiterung von Loki nativ auf Linux portiert.

Inhalt abgleichen
Mastodon