Walking Simulator

Bild des Benutzers Linux Gamer 91

The First Tree

Bei The First Tree handelt es sich um ein Third-Person-Erkundungsspiel, wo es sich um zwei parallele Geschichten dreht: Eine Füchsin sucht nach ihrer verloren Familie und ein Sohn baut wieder Kontakt zu seinem Vater in Alaska auf. Man steuert die Füchsin auf einer ergreifenden und wunderschönen Reise, die ihren Höhepunkt an der Quelle des Lebens findet, und vielleicht mit dem Verständnis des Todes endet.

Erhältlich auf Steam und drm-frei auch auf GOG, dort sogar mit Steam-Key.

Bild des Benutzers comrad

Tacoma

Tacoma ist ein sogenannter "Walking Simulator", das heißt eine interaktive Geschichte. Sie spielt im Jahr 2088 auf einer hochtechnologisierten Raumstation. Als Protagonist kommt man mit zahlreichen Personen in Kontakt. Ihre Geschichten werden nicht nur von Person zu Person übertragen, nach dem Verlassen eines Raumes werden diese Themen von den Charakteren wieder aufgegriffen und weitererzählt. So kann man Handlungsfäden verfolgen, die eigentlich nicht für den Protagonisten gedacht waren.

Entwickelt wurde Tacoma von den Macher von Gone Home aus demselben Walking Simulator-Genre.

Bild des Benutzers comrad

Leaving Lyndow

Leaving Lyndow ist ein recht kurzer Walking Simulator, also eine interaktive Geschichte, über ein Mädchen, dass als frischer Kadett auf eine Forschungsmission in die nördlichen Meere der Spielwelt aufbricht. Das Spiel kann auf Steam für Linux erworben werden, auf itch.io wurde es für Linux zurückgezogen.

Bild des Benutzers comrad

The Station

Die Menschheit trifft endlich auf eine außerirdische Rasse. Jedoch herrscht dort gerade Bürgerkrieg. Auf "The Station", einer versteckten Beobachtungsstation, versucht man neues über die Außerirdischen zu erfahren und einen friedlichen Kontakt herzustellen.

Es soll am 31. Januar 2018 für Windows, OS X und Linux erscheinen.

Bild des Benutzers comrad

Life Is Strange

Über das Spiel

Life Is Strange wurde im August 2016 von Feral Interactive für Linux portiert und freigegeben. Wir haben freundlicherweise eine Kopie erhalten, um
uns ein Bild von dem Spiel und der Portierung selbst machen zu können. Vielen Dank an dieser Stelle also nochmal. Einige Teile des Berichts sind inhaltlich verkürzt wiedergegeben um nicht zu spoilern.

In Life Is Strange begleiten wir die Protagonistin Max (niemals Maxine), wie sie nach einiger Abstinzenz in ihre Heimatstadt Arcardia Bay zurückkehrt. Dort möchte die angehende Fotografin am Blackwell Academy studieren.

Bild des Benutzers comrad

That Dragon, Cancer

That Dragon, Cancer erzählt die Geschichte von Joel, dem Sohn des Entwicklers und Joels vier Jahre-dauernden Kampf gegen den Krebs. In dem zweistündigen Spiel/Erzählung versucht der Spieler Hoffnung im Angesicht des Todes zu finden.

Es ist nativ für Linux auf Steam und im Humble Store als Steam-Key erhältlich.

Bild des Benutzers comrad

Layers of Fear

Layers Of Fear ist ein eigentlich Horror-Adventure/Walking-Simulator publisht von Aspyr Media. Wir haben freundlicherweise einen Key zur Verfügung gestellt bekommen, um uns das Spiel näher ansehen zu können.

Über das Spiel

Bild des Benutzers comrad

Kôna

Den Debut-Titel des kanadischen Studios „parabole“ haben wir unter Linux angespielt. Dafür haben wir freundlicherweise einen Key von den Entwicklern zur Verfügung gestellt bekommen.

Über das Spiel

Der Norden Kanadas im Jahre 1970. Ein Detektiv wird beauftragt in dieser verlassenen Gegend zu recherchieren. Dabei wird er in der dieser unwirtlichen und einsamen Gegend in einen Unfall verwickelt, kommt von der Straße ab und verliert das Bewusstsein. Als er aufwacht ist er mitten in einem tobenden Schneesturm und muss ums Überleben kämpfen.

Bild des Benutzers comrad

Home Is Where One Starts

Home Is Where One Starts... ist ein Walking Simulator und ein First Person-Erkundungsspiel im Stil von Dear Esther oder Gone Home, wobei der Autor betont, dass es jedoch gerade erzählerisch deutliche Unterschiede gibt. Das Spiel ist auf Steam und Itch.io zu haben.

Die Occulus Rift-Unterstützung befindet sich derzeit in der Beta.

Bild des Benutzers comrad

Firewatch

In Firewatch spielt man einen Protagonisten, der als Feuerwache in den Wäldern Wymonings unterwegs ist. Die einzige Kommunikation nach Außen ist ein Funkgerät. Als Spieler erhält man von seiner Vorgesetzten Deliliah Aufträge, die es zu erfüllen gilt. Dabei sind keine großen Rätsel im Spiel vorhanden, aber die Atmosphäre und die fortgeführte Geschichte sind das beeindruckende an diesem Spiel.

Inhalt abgleichen