Ubuntu

Bild des Benutzers comrad

Ubuntu ist eine freie Distribution, basierend auf Debian. In der Grundversion verwendet die Distribution Gnome als Arbeitsumgebung. Andere können leicht nachinstalliert werden. Besser noch, neben Ubuntu existieren weitere von Canonical gepflegte Distributionen, Kubuntu (KDE) und Xubuntu (XFCE), die vorn vornerein mit beschriebenen Arbeitsumgebungen ausgestattet sind. Im April und im Oktober wird jeweils eine neue Version veröffentlicht. Ubuntu wird oft als Einsteigerlinux angepriesen.

Vorteile

  • Das Ubuntu Projekt besitzt (weltweit) eine starke Comunity. In Deutschland ist diese hauptsächlich durch Ubuntuusers vertreten. Seit kurzem erscheint vierteljährlich ein Magazin mit gleichem Namen.
  • Inhalte der Distribution sind stabil und werden vor Releaseveröffentlichung in langen Alpha und Beta Phasen getestet.
  • Alle 2 Jahre wird eine "Long Term Support" Version der Distribution veröffentlicht. Diese erhält im Clientbereich für 3, im Serverbereich für 5 Jahre Sicherheitsupdates über die offiziellen Repositorys.

Nachteile

  • Durch das Hauptaugenmerk auf Stabilität verzögert sich oft der Einzug aktueller Software in die Updates der Distribution.
  • Gerade im Bezug auf Spiele macht sich Punkt 1 der Nachteile negativ bemerkbar. So bietet das Software-Center meist veraltete Versionen diverser Spiele an. Eine häufige Möglichkeit dieses Manko zu umgehen ist die Nutzung der Playdeb Quellen. Einige Spiele, z.B.widelands, bieten außerdem eigene Paketquellen auf ihrer Homepake an, die aktueller sind als die offiziellen Quellen von Ubuntu.

Treiber aktualisieren

NVIDIA

Fügt das PPA hinzu, um die aktuellsten Treiber für NVIDIA zu erhalten:

sudo add-apt-repository ppa:graphics-drivers/ppa
sudo apt-get update

Dann installiert den Treiber, der alte Treiber wird automatisch deinstalliert.

sudo apt install nvidia-381

Danach neustarten und das war's.

Screenshots und Videos