Virtual Programming

Bild des Benutzers meldrian

Colobot

Ein Echtzeitstrategiespiel in dem man eigene Einheiten (Roboter) in einer Programmiersprache namens "CBOT" (ähnlich zu C++ und Java) programmieren muss um Fortschritte zu erreichen. Ziel ist es einen neuen Planeten zum Leben zu finden und dieses Vorhaben unbeschadet zu überstehen. Man kann die Menschheit retten UND dabei noch Programmierkenntnisse erlangen.

Bild des Benutzers comrad

MXGP3

MXGP3 - The Official Motocross Video Game wird von Virtual Programming auf Linux portiert werden. Ein Veröffentlichungsdatum ist noch nicht bekannt. Auf der Webseite wird das Projekt noch als "alpha" gekennzeichnet.

Bild des Benutzers comrad

Micro Machines World Series

Über das Spiel

Micro Machines World Series ist ein Arcade-Rennspiel von Codemasters, das für Linux von Virtual Programming mit Hilfe ihrer eON-Technologie auf Linux portiert worden ist. Die Linux-Version kam zeitgleich mit dem Windows-Release am 30.06.2017 auf den Markt. Wir haben freundlicherweise von Virtual Programming eine Kopie zum Testen bekommen.

Codemasters haben zuvor mit Virtual Programming bereits DiRT Showdown umgesetzt und arbeiten sonst auch mit Feral Interactive für ihre Portierungen (F1 2015, GRID Autosport) zusammen.

Bild des Benutzers comrad

Virtual Programming

Virtual Programming portieren Spiele auf Linux und Mac mit Hilfe ihrer eON-Technologie (Liste siehe via eON-Tag). Sie verkaufen diese Spiele auch auf ihrem eigenen Shop namens DELIVER2.

Bild des Benutzers comrad

Putty Squad

Ein neuer Titel von Virtual Programming. Scheinbar neu aufbereitet von einem Klassiker und nativ für Linux.

Bild des Benutzers comrad

ARMA: Cold War Assault

ARMA: Cold War Assault ist der erste Titel von Codemasters gewesen, der damit den Beginn der ARMA-Reihe einläutete. Zum Erstrelease im Jahre 2001 war er unter dem Titel Operation Flashpoint bekannt. Seit 2011 ist die Titelbezeichnung auf den jetzigen Namen geändert worden.

Virtual Programming hat den Titel auf Linux portiert und am 14. März 2017 freigegeben. Dabei handelt es sich um einen eON-Port. Besitzer der Windows-Version müssen sich den Titel auf Steam erneut kaufen, denn hierfür wurde ein neues Repo angelegt.

Bild des Benutzers comrad

eON

Die Firma Virtual Programming bietet eine Wrapper-Schicht namens eON an, um Spiele von der Windows-Plattform einfach und ohne große Anpassungen auf andere Plattformen lauffähig zu machen. Dabei findet keine übliche Portierung des Quellcodes statt, sondern eine Zwischenschicht wandelt die Windows-Aufrufe in native System-Aufrufe um. Das Prinzip entspricht dem von Wine/Crossover.

Spiele mit eON-Portierung sind mit dem entsprechenden Tag markiert.

Fehler werden im Github-Issue gesammelt: https://github.com/virtual-programming

Troubleshooting

Inhalt abgleichen