Descent

Bild des Benutzers comrad

Overload

Overload ist ein Descent-Nachfolger von den Entwickler des ursprünglichen Descent. Es ist am 31. Mai 2018 auf Steam und am 05.06.2018 auf GOG drm-frei für Linux erscheinen. Spielerisch wird es wieder darum gehen in Minen herumzufliegen, böse Roboter zu besiegen und Geiseln zu befreien. Am Ende steht wieder der Reaktor, nach dessen Zerstörung man schleunigst den Ausgang finden muss.

Bild des Benutzers comrad

Descent: Underground

Descent (2019)

Descent kommt zurück und zwar auch für Linux. Es kann bereits jetzt auf GOG vorbestellt werden, auf Steam ist es nicht mehr verfügbar.

Es soll die Descent-Reihe ins 21. Jahrhundert mit der Unreal Engine 4 holen. Es war als Early Access auf Steam und im herstellereigenen Shop auch nativ für Linux erhältlich. Neben Multiplayer soll es auch Coop-Modi bieten.

Status

Bild des Benutzers comrad

D2X-XL

D2X-XL ist ein OpenGL-Mod für Descent 1 und Descent 2. Neben vielen Korrekturen von Fehlern der Originalversionen des Spiels zeichnet es sich durch eine große Menge an Erweiterungen aus:

  • Farbige Beleuchtung (Lightmaps, Per Pixel)
  • Effekte (Rauch, Blitze, volumetrische Koronas, Leuchtspuren, Energieschilde, uvm.)
  • Unterstützung aller von der Hardware angebotenen Bildschirmauflösungen
  • Anaglyphische stereoskopische Darstellung
  • Neue Spielmodi (Entropy, Monsterball, CTF+, Darkness, Unterstützung von bis zu 16 Spielern)
Bild des Benutzers rettichschnidi

Descent 3: Mercenary

Descent 3: Mercenary ist ein Addon zu Descent 3.

Bild des Benutzers comrad

Descent 2

Der Tunnelshooter in der zweiten Auflage

Bild des Benutzers comrad

Descent

Der klassische Tunnelshooter gegen Roboter.

Bild des Benutzers comrad

Descent 3

Nachfolger von Descent 2 und Descent

Inhalt abgleichen
Mastodon