Awesomenauts

Bild des Benutzers comrad

Win 3 vs 3 Action-Platform-Shooter mit Science Fiction Hintergrund

 

Das Spiel

Ein einem ewigen Krieg von rot gegen blau treten jeweils 3 Spieler pro Seite gegeneinander an. Dies ist entweder über das Netz oder auch im Splitscreen mit bis zu drei Spielern pro Rechner möglich. Fehlende Spieler können vom Computer übernommen werden. Zu Beginn wählt jeder Spieler einen Charakter aus, wobei die meisten Charaktere erst mit einiger Spielerfahrung auswählbar werden. Diese unterscheiden sich zum Teil massiv voneinander in ihren Eigenschaften und der Art wie sie kämpfen. So gibt es aggressivere Charaktere als auch solche, die eher im Hintergrund ihre Mitspieler unterstützen. Weiter lassen sich die Charaktere durch zusätzliche Fähigkeiten personalisieren, die jedoch in der jeweiligen Spielrunde erst gekauft werden müssen.
Bevor der Kampf beginnen kann, muss auch noch der Planet gewählt werden, auf dem die Schlacht stattfinden soll. Die Unterschiede sind hier zwar nicht nur kosmetischer Natur, aber nicht von so großer Varianz wie die unterschiedlichen Charaktere. Immer gleich ist, dass der Aufbau der Planeten spiegelbildlich ist, also beide Seiten genau gleiche Bedingungen haben.

Zu Beginn eines Levels (und jedesmal wenn ein Charakter stirbt), wird man von einem Raumschiff per Kapsel auf die Oberfläche das Planeten geschossen. Dabei lässt sich bereits einiges an Solars, der ingame Währung einsammeln, wenn man geschickt ist. Als nächstes kann man beim Shop vorbeigehen und seine Solars gegen die zusätzlichen Fähigkeiten eintauschen. Dies ist wichtig, denn ohne den Shop hat man lediglich seinen Primärangriff und keine weiteren Fähigkeiten. Den Shop kann man auch jederzeit während des Kampfes besuchen, hier hat er die nützliche Eigenschaft, den Charakter sehr schnell vollständig zu heilen.

Nun geht es in den eigentlichen Kampf. Ziel ist es, das Energiezentrum des Gegners zu zerstören. Um dies zu erreichen müssen jedoch zunächst noch Türme des Gegners zerstört werden, die den Weg dorthin blockieren. Dies ist nicht ganz einfach, da die Türme eine massive Feuerkraft besitzen, die sie auf den jeweils nächsten Gegner konzentrieren. Neben den Türmen und den gegnerischen Spielern gibt es auch noch Roboter, die kontinuierlich von beiden Seiten produziert werden, stur auf das Zentrum des Gegners zu marschieren und dabei alles angreifen, was sich ihnen in den Weg stellt. Diese Roboter lassen sich gut zur Ablenkung der Türme nutzen.
Außerdem gibt es auf jedem Planeten noch eine einheimische Lebensform, die im Kampf neutral ist, von den Spielern aber durchaus attackiert werden kann.

Das Töten eines Gegners lässt eine Anzahl Solare an dem Ort seines Falles erscheinen, die eingesammelt das Konto das Spielers aufbessern (und neue Käufe im Shop erlauben). Gegenerische Spieler und Türme bringen hierbei am meisten Profit, Roboter und Einheimische weniger.

Ist schließlich das Energiezentrum einer Seite völlig zerstört, ist der Kampf auf diesem Planeten entschieden und die nächste Schlacht kann beginnen.

 

Die Steuerung

Gesteuert wird per Maus und Tastatur, wobei die drei Maustasten für die bis zu drei Kampffähigkeiten genutzt werden und die Tastatur zur Fortbewegung dient.

 

Graphik & Sound

Die Graphik erinnert an Cartoons der 80er Jahre. An der musikalischen Untermalung und den Soundeffekten gibt es wenig auszusetzen. Ein Ansager informiert über wichtige Ereignisse während des Kampfes.

Free2Play

Seit dem 24. Mai 2017 ist das Spiel Free2Play auf Steam (siehe Ankündigung).

Screenshots und Videos