Kernel Panic

Bild des Benutzers Baŝto

Kernel Panic bricht mit dem traditionellen Ressourcesystem von Total Annihilition.
Alles was hier zählt, sind Platz und Zeit.

Gebäude können nur an Stellen mit einem Datenleck gebaut werden.
Einheiten werden kontinuierlich gebaut, unterscheiden sich aber in der benötigten Bauzeit.
Es gibt die 3 Fraktionen System, Hacker und Network, wobei die letzten beiden nicht für Anfänger geeignet sind.
Jede Fraktion hat 3 verschiedene Gebäudetypen und 4 Einheitentypen.
Jede Fraktion hat ein Baueinheit, eine billige, schwache Spameinheit und zwei teurere Einheiten mit besonderen Fähigkeiten.
Das Hauptgebäude existiert beim Spielbeginn, es kann nicht gebaut werden, hier können alle Einheiten produziert werden.
Es gibt ein Baugebäude, welches langsamer als das Haubtgabäude baut und keine Bauenheiten herstellen kann.

System und Hacker können mit ihrem dritten Gebäude sehr weit schießen und Network kann seine Einheiten buffen.
Network kann als einzigste Fraktion seine Einheiten teleportieren und ist die einzige Fraktion mit fliegenden Einheiten.

Spielmodi

Es kann mit Schutzschildern gespielt werden:

  • Hauptgabäude kann ist nicht angreifbar, solange andere Gebäude bestehen
  • Alle Gebäude bis auf die Extremitäten können nicht angegriffen werden
  • Nur Gebäude, auf deren Nachbarlecks sich gegnerische Gebäude befinden, können angegriffen werden

Einzelspielmodus

Es gibt ein paar Missionen und Minispiele, weiterhin kann man normal gegen KIs spielen.

Karten

Die Karte Hexfarm ist auf Kernel Panic ausgelegt und generiert zufällig eine aus Hexagonen bestehende Karte.
Jene werden Türme genannt, welch mit Brücken verbunden sind.
Zu beginn existieren noch nicht alle Türme, sie heben sich erst empor, wenn man sich auf einem Nachbarturm befindet.
Optional lassen sich die Türme auch zerstören, sie werden dann wiederaufgebaut, indem man auf einem Nachbarturm Gebäude baut, dies klappt bei Kernel Panic natürlich nicht.

Screenshots und Videos