Metro Exodus

Bild des Benutzers comrad

Der 2019 für Windows erschienene dritte Teil aus der Metro-Reihe mit den als native Versionen vorliegenden Metro 2033 Redux und Metro: Last Light Redux. In Metro Exodus flüchtet man aus den alten Ruinen der Moskauer Metro und begibt sich auf eine Reise durch die postapokalyptische Wildnis Russlands. Dabei erkundet man riesige, nicht lineare Level und kämpf in einer immersiven Sandbox ums Überleben.

Am 14. April 2021 erschien die Linux Version native auf Steam.

Das Spiel benötigt mindestens einen Intel Core i5-4440, 8 GB Arbeitsspeicher sowie eine Nvidia Geforce GTX 670 oder Radeon R9 380 mit 4 GB VRAM. Empfolen wird ein Intel Core i7-4770k, 8 GB Arbeitsspeicher sowie eine Nvidia Geforce GTX 1070 oder Radeon RX 5500 XT mit 6 GB VRAM. Als Distribution wird Ubuntu 20 unterstützt.

AMD Grafikkarten

Für AMD Grafikkarten wird Mesa 21.2 oder neuer benötigt um es problemlos spielen zu können.

Sound

Falls es zu Problemen mit dem Sound kommen sollte, tragt in den Steam Eigenschaften zu Metro Exodus die Startoption

PULSE_LATENCY_MSEC=60 %command%

ein.

Debian und Nvidia

Unter Debian mit Nvidia Treiber muss zusätzlich das Paket libnvidia-rtcore installiert sein. Dies geht mit dem Befehl

sudo apt install libnvidia-rtcore

Screenshots und Videos
Mastodon