Seven Kingdoms

Bild des Benutzers comrad

Ein Echtzeitstrategie-Klassiker

Das Spiel

Seven Kingdoms ist ein Echtzeitstrategiespiel, dass nach mäßigem kommerziellen Erfolg im August 2009 vollständig unter die GPL gestellt worden ist und nun von der Community weitergepflegt wird. Die Erweiterung Ancient Adversaries wird ebenfalls unterstützt. Es existieren Versionen für Windows, Linux und Mac OS X.

Der Multiplayerpart ist unter Linux bis zur Funktionstüchtigkeit deaktiviert.

Installation

Schwierigkeitsgrad: Relativ gering.
Zeitaufwand: 5 - 15 Minuten.

Ihr benötigt zweierlei Pakete: Das Source code-Paket (~1MB) und das Game data-Paket (~36MB). Beide liegen im tar.bz Format auf der Downloadseite bereit.
Sind beide Pakete heruntergeladen, entpackt beide Ordner wie es beliebt. Es besteht vorerst keine Verbindung zwischen beiden Paketen, sie müssen daher nicht ins gleiche Verzeichnis entpackt werden.

Navigiert man, optimalerweise mit dem Terminal, in den Ordner in dem das Source code-Paket gelandet ist, führt man dort die vielerorts angewandten Schritte  ./configure und  make aus. Damit  ./configure gelingt, sollten vorher die folgenden Abhängigkeiten auf dem System installiert sein.

  • GCC 4.xx oder höher
  • SDL 1.2
  • SDL_net
  • OpenAL
  • Autoconf (falls die Git-Snapshot-Version des Spiels installiert werden soll)

Nachdem erst  ./configure und dann  make ausgeführt wurden, befindet sich im Ordner ~/src/client eine ausführbare Datei, genannt ’’7kaa’’. Diese Datei muss in das Verzeichnis kopiert werden, in dem das Game data-Paket (siehe oben) entpackt wurde. Einmal dort abgelegt kann die ausführbare Datei 7kaa genutzt werden um das Spiel zu starten.

Im Ordner des Source code-Paket liegt eine README-Datei bei. In dieser werden die Schritte zur Installation ebenfalls auf englisch erläutert.

Grafik & Sound

Seven Kingdoms feierte 1997 sein Debut auf der Windowsplattform. Entsprechend stammen Grafik und Sound aus dem vorherigen Jahrtausend und stellen, für Netbookbenutzer erfreulich, geringe Anforderungen an die Hardware. Es stellt sich selbst, scheinbar unveränderlich, in der Auflösung 800x600 dar und startet im Fenstermodus. Ein Druck auf ALT+ENTER wechselt in den Vollbildmodus und zurück.

Die vermutlich im Original enthaltene musikalische Untermalung ist in den Spieldaten nicht enthalten. Die sonstigen Klänge des Titels sind teilweise etwas monoton aber brauchbar.

Screenshots und Videos