Advanced Strategic Command

Bild des Benutzers Detrius

"Im Nordosten siehst Du das soeben neu errichtete Hauptquartier und im Süden stößt ein Panzerkolonne schnell weiter südwärts vor. Plötzlich setzt ein ohrenbetäubender Lärm ein und hinter einem Waldgebiet erhebt sich eine gewaltige Staubwolke. Ein Verband Kampfhubschrauber steigt auf und verschwindet in Richtung Osten. Eiligen Schrittes begibst Du Dich durch die sengende Sonne in den kühlen Kommandostand und startest die Befehlskonsole. Nach einem kurzen Flackern erscheint ein Kartenausschnitt, auf dem die aktuelle Position der Einheiten verzeichnet ist. Der Hubschrauberverband hat inzwischen fremde, möglicherweise feindliche Einheiten am Fuße eines Berges aufgeklärt. Eure Landung ist also nicht unbemerkt geblieben. Der Staffelführer bittet um Anweisungen.... "

Das Spiel

Bei ASC handelt es sich um ein rundenbasierendes Strategiespiel im Hexagonstil, welches in Anlehnung der alten BattleIsle - Spiele entstanden ist. Jedoch sind Ressourcenkontrolle, Gebäudebau, Raumschiffe oder eine viel größere Anzahl an Einheiten nur ein paar der Features. Mit Hilfe von Fabriken können die verschiedensten Typen von Infanterie, Panzern, Flugzeugen oder Schiffen gebaut und in die Schlacht geschickt werden. Eine große Stärke von ASC ist jedoch, dass Rohstoffe in Minen, Ölbohrtürmen, Solaranlagen oder Städten in verschiedenen Mengen hergestellt werden. Diese Ressourcen werden benötigt um Einheiten zu produzieren, Straßen oder Schienen zu bauen, Panzersperren oder Verteidigungsanlagen anzulegen. Ebenfalls werden die Ressourcen benötigt um Einheiten aufzutanken oder um Munition zu produzieren. ASC ist mehr als Kämpfe zu bestreiten. Eine optimale Nutzung der zur Verfügung stehenden Rohstoffe sind oft der Schlüssel zum Erfolg. Denn große Mengen an Flugzeugen benötigen große Mengen an Treibstoff - und wenn der Gegner soeben die Pipelines von den Ölfeldern zu den Fabriken zerstört hat?

Das Spiel selbst bietet eine Kampagne mit zusammenhängender Storyline. Die Aufgaben in den einzelnen Missionen sind unterschiedlich gestaltet und immer wieder auf's neue fordernd. Zum Beispiel muss das eine Mal ein Konvoi eskortiert werden, ein anderes Mal bestimmte Gebäude in den Besitz gebracht werden.

ASC unterstützt desweiteren auch einen Multiplayermodus um mit anderen Spielern im Offline-Modus Schlachten auszutragen. Offline-Modus bedeutet dass, wie von anderen Spielen bekannt, immer der Spielstand an den nächsten Spieler per eMail weitergeleitet wird. Es können hierbei In-Game-Nachrichten geschrieben werden oder auch Ressourcen übertragen werden.

Im "Project: Battle-Planets", kurz PBP, haben sich mehrere Spieler in einer Art Paralelluniversum zusammengeschlossen um auf mehreren Karten zusammen zu spielen. Jeder Spieler stellt ein Volk dar welches auf einer Startkarte seine erste Siedlung bekommt. Von da aus ist es den Spielern völlig freigestellt wie man sich entwickeln will. Der Spieler besitzt hier ebenfalls die Möglichkeit Gebäude zu bauen und Forschung zu betreiben um noch bessere Einheiten zu besitzen. Die Siedlung wird ausgebaut, gegen Feinde geschützt und neue Rohstoffquellen erschlossen. Es können Bündnisse geschlossen werden um mit anderen Spielern Frieden zu schließen oder direkt in einer Allianz zusammen zu kämpfen. Wenn die Siedlung eine annehmbare Größe aufweist und man genug Ressourcen gesammtelt hat kann man mit Hilfe von Raumschiffen zu anderen Planeten (jede Karte stellt einen Planet dar) fliegen um dort weitere Siedlungen zu errichten. Doch man sollte wachsam sein … die anderen Völker die man dort trifft sind nicht unbedingt immer friedlich …

Grafik und Sound

ASC zeigt das Spielfeld in der Vogelperspektive und ähnelt stark an BattleIsle. Die Terraingrafiken besitzen jedoch eine verbesserte Optik. Die Einheiten sind gut zu erkennen und die Menüs klar und übersichtlich strukturiert. Jeder Schuss wird effektvoll untermalt. Bewegende Einheiten sind z.B. am Klappern der Ketten oder bei Flugzeugen durch die Düsentriebwerke zu erkennen. Desweiteren kann man eigene Hintergrundmusik durch mp3 einspielen.

Installation

Falls das Spiel sich nicht in dem Repository der Distribution auffinden lässt, kann aus aus den Quellcodes durch die altbewährten Befehle das Spiel compiliert werden.

Vorher sollten allerdings, um Frust bei ./configure zu vermeiden, diverse Bibliotheken installiert sein. Es wird auch empfohlen das Script ./getmusic im asc-Ordner vor ./configure auszuführen. Im source-Paket von asc sind die Musikfiles aus Platzgründen nicht enthalten. ./getmusic läd diese Files separat herunter. Das eigentliche Spiel läuft allerdings auch ohne diese Files.

Dringend zum ausführen von ./configure benötigt werden:

  • lua5.1-dev
  • libsdl-mixer-dev
  • wxwidgets
  • sigc1.2-dev
  • libsdl-sound1.2-dev
  • libphysfs-dev
  • libbz2-dev

Außerdem noch optional zu installieren ist:

  • xvid (sollte es später gewünscht sein Replays als .mpeg4 zu exportieren)

Anschließend kann man, wie vielleicht schon gewohnt, folgendermaßen vorgehen:

./configure
make
make install

Danach wird das Spiel gestartet durch

asc

Screenshots und Videos
meldrian
Bild des Benutzers meldrian
Offline
Beigetreten: 12.05.2009
Beiträge: 1538

ein taktisch sehr tiefes Spiel, man sollte sich nicht von den Screenshots einen ersten schlechten Eindruck machen vermitteln lassen. Antesten ist angesagt.

comrad
Bild des Benutzers comrad
Online
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 3444

Wer Battle Isle kennt, wird ASC lieben!

Tidirium
Bild des Benutzers Tidirium
Offline
Beigetreten: 01.04.2011
Beiträge: 1

Ohne Frage eines der besten Strategiespiele! Ich habe damit auch schon naechte verbracht.
Auch der Schwierigkeitsgrad ist echt knackig in spaeteren Leveln.

Wenn ich mir was wuenschen duerfte:
Einen Nachfolger: ASC II - The Pellendum Conflict ;-)

Ich bin naemlich echt ein Fan von: Battle Isle IV: Andosia Konflikt
Das waere echt n knaller. :)
Gute Optik mit strategischem Tiefgang, echt toll!.

Aber wie gesagt.. ASC ist echt n Hammer! Seit Jahren!