Nostalgie - Linux vor Steam

9 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Commandline
Bild des Benutzers Commandline
Offline
Beigetreten: 23.05.2008
Beiträge: 297
Nostalgie - Linux vor Steam

Ich will mich nur mal kurz ausheulen ;)

Ich habe jetzt die Artikel ein wenig durchstöbert und so viele Spiele gesehen die ich Anno dazumal so gerne und oft gespielt habe:

GL-117
Amphetamine
MegaGlest
TORCS
Parsec

Um nur ein paar zu nennen. Damals war das alles so cool was zu finden, es zu installieren und zu Spielen. Die Auswahl war klein, Wine war noch nicht so kompatibel wie heute....
Eigentlich sollte ich mich ja freuen. Ich habe über 300 Linux Titel bei Steam, mit Proton sind es noch mehr (400irgendwasdrüber).

Was habe ich Parsec geliebt! Die Grafik, das ich überhaupt etwas in 3D habe. Ich höre heute noch "Swarm Missiles" wenn ich nur daran denke.

Vielleicht ist es Masochismus, aber irgendwie hat es mir damals mehr Spass gemacht.Heute beschränken sich so viele News auf Steam Releases. Ich hab damals noch Quantz von der Webseite des Entwicklers gekauft. Dann kam humblebundle und da habe ich Geld für Bundles gelassen. Es war so cool! Und jetzt ist es irgendwie so normal und Langweilig.
Ich hatte damals mehr Freude daran Amphetamine auf Halloween Linux 7 zu Spielen als jetzt Skyrim anzuwerfen und eine Große Welt zu erkunden.

Fühlt Ihr euch manchmal auch so? Vielleicht kommt es weil ich etwas Down bin, aber mich macht das irgendwie traurig.

comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 4048

Parsec war damals tatsächlich der Grafikoberknaller. Neben dem hab ich noch sehr viel Terminus gespielt.

Aber ich erinnere mich auch sehr gern an die Loki-Zeit. Besonders erinnere ich mich an meine Freude, als ich das Freeciv-Projekt damals entdeckt hab. Und das ganze kostenlos und einfach so zu haben! Sehr spannend war auch die Zeit wo man Warcraft II mit Hilfe der Stratagus-Engine spielen konnte.

Edit: Auch bzflag wurde von mir sehr häufig gespielt.

hatniX
Bild des Benutzers hatniX
Offline
Beigetreten: 23.05.2015
Beiträge: 16

Ich hab mein erstes natives, kommerzielles Linuxspiel 1998 gekauft. Ich wollte schließlich unter dem frisch für mich entdeckten Linux auch richtig spielen können. Es war Hopkins FBI. Na ja, die Zeiten haben sich ja selbst für den guten, alten Hopkins geändert, der sich inzwischen unter ScummVM am wohlsten fühlt.

meldrian
Bild des Benutzers meldrian
Offline
Beigetreten: 12.05.2009
Beiträge: 1621

Nach dem Wechsel von Windows, und der zugehörigen Erkenntnis, dass ich die wenigsten meiner Windowsspiele mit 'hinüber' werde nehmen können, habe ich zuerst im OpenSource und Freeware Bereich gewildert und war auch lange Zeit mehr als zufrieden damit. Das war schließlich zu einer Zeit in der Jahre alte Spiele bei Loki teils noch (oder wieder) für 30 britische Pfund weg gingen und mir nur die Ausbildungsvergütung zur Verfügung stand.
An Simutrans, die meisten wissen es, bin ich kleben geblieben und packe es alle paar Monate mal wieder aus. Auch widelands oder battle for wesnoth sorgten dafür, dass mir nicht übermäßig langweilig wurde. Später halfen mir open arena und urban terror darüber hinweg, dass mir Far Cry, Half Life, Crysis und Stalker nicht länger nativ zur Verfügung standen. Mehr Zwischenschritte, diese gab es bestimmt, möchten mir nicht einfallen. Irgendwann kam dann Minecraft (Danke Java) und relativ zeitnah dann, so glaube ich, das erste Humble Bundle, was mich wieder mehr in Richtung kommerzieller Titel hat schwenken lassen.

Edit: Mein erstes kommerzielles Spiel unter Linux war Caster btw.

Das war nett seiner Zeit. Ich glaube ich bin hier bei Holarse einigen ziemlich auf die Nerven gegangen und habe zu fast jedem Open Source Spiel ohne Schritt-für-Schritt-Anleitung im readme nach Kompilierungshilfe gefragt (was, dank Erfahrungsgewinn und Quellen wie playdeb, mit der Zeit immer weniger wurde).
Im Regelfall habe ich diese Hilfe auch erhalten. Irgendjemand hat sich immer erbarmt, viele haben sogar ohne selbst daran interessiert zu sein das Paket geladen, bei sich installiert und mir dann erklärt wie es geht.

Ich glaube ich schweife ab ...

Commandline
Bild des Benutzers Commandline
Offline
Beigetreten: 23.05.2008
Beiträge: 297

Ich hatte gestern Parsec auf der Luxoriösen 1600x900 Auflösung auf meinen T420 "gespielt". Ein paar libs installiert (libdsl Zeugs in 32Bit) und es läuft ohne Probleme.

@meldrian
Ja stimmt. die Loki Spiele waren teuer. Ich hatte Heavy Metal: F.A.K.K.2. War damals der Erinnerung nach eine Wahnsinns Grafik, hat mir dann ein paar Videos angeschaut und habe mich gewundert wie das mal so Toll aussehen konnte :)

comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 4048

Wie wärs mit Majesty für €39,00? :-D https://www.linux-onlineshop.de/de/Software-Buecher/Spiele.tuxedo

andreas
Bild des Benutzers andreas
Offline
Beigetreten: 07.06.2010
Beiträge: 108

Lol Parsec, hab das Anno Domini 2001/2002 oder so immer mit Cocaxx gespielt ;P

andreas
Bild des Benutzers andreas
Offline
Beigetreten: 07.06.2010
Beiträge: 108

https://abload.de/img/1smkzt.jpg

Commandline
Bild des Benutzers Commandline
Offline
Beigetreten: 23.05.2008
Beiträge: 297

Schicke Sammlung!

Mastodon