Widelands

Bild des Benutzers Detrius

Über das Spiel

Widelands baut auf das Spielprinzip von Siedler 1 und Siedler 2 auf und ähnelt diesen Spielen daher merklich. Doch schon jetzt - in der Entwicklungsphase - bietet Widelands zusätzliche Möglichkeiten, die bei den original Spielen fehlten. Die aktuelle Version bietet nicht nur die Möglichkeit größere Karten zu spielen und einen Import von Siedler 2-Karten, sondern auch ein Multiplayermodus für Internet- und Netzwerkspiele.

Ein weiterer Unterschied, der jedem Siedler 2 Fan auffallen wird, sind die unterschiedlichen Völker mit ihren unterschiedlichen Wirtschaftsbäumen.

Der direkte Vergleich zwischen Widelands und Siedler 2 sieht so aus:

Ähnlichkeiten:

  • Spielt sich sehr ähnlich wie Siedler 2
  • ein ähnliches Benutzerinterface
  • Karten sehen sich ähnlich

Unterschiede

  • grössere Karten als Siedler 2
  • verschiedene Völker mit unterschiedlichen Wirtschaftsabläufen
  • Mehrspielerunterstützung

Derzeit werden folgende Features unterstützt:

  • Drei verschiedene Völker (Barbaren, Atlanter, Imperium)
  • Vier Welten (Grafiken) (Greenland, Winterland, Ödland und Wüste)
  • Über dreißig Einzelspielerkarten
  • Ein Karteneditor zum Erstellen eigener Karten
  • Spielbar, man kann also eine Siedlung von Null an aufbauen
  • Militäreinheiten werden unterstützt (Angriff, Ausbildung, Verteidigung, Eroberung)
  • Ein Tutorial + 2 Kampangen (in Entwicklung, erste Missionen vorhanden)
  • Viele weitere Einzelspielerkarten auf der Homepage beziehbar.

Das Spiel ist schon vielversprechend spielbar und spielt sich für jeden Siedler 2-Fan größenteils wie das Original.

Installation

Ubuntu

Viele Wege führen nach Rom. Widelands kann auf verschiedenste Weise auf ein System gespielt werden. Am einfachsten ist die Installation über die Distributionspakete. So ist Widelands beispielsweise im Umfang der Ubuntu-Repositorys enthalten. Gerade bei den Ubuntuquellen wird jedoch stark Augenmerk auf Stabilität statt auf Aktualität gelegt, die dort hinterlegten Widelandspakete sind somit zwar spielbar, vermutlich jedoch veraltet.

Hier springt playdeb.net in die Bresche. Fügt man deren Quellen zu den Eigenen hinzu, ist es möglich eine aktualisierte Fassung des Spiels zu installieren. Wurde bereits die Ubuntu-Eigene Fassung installiert, aktualisiert sich Diese nach hinzufügen der playdeb-Quellen. Wie auch an 100 anderen Stellen gemahnt, das Hinzufügen fremder Paketquellen kann die Sicherheit des Systems gefährden.
Derzeit, Januar 2012, besteht ein PPA neben den playdebquellen das Version 1:16 statt wie auf playdeb bislang 1:15 zur Installation anbietet. Wer kein Problem mit fremden Paketquellen hat ist unter Ubuntu angeraten diesen Link (launchpad.net) zu verfolgen.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte und die Arbeit nicht scheut kann sich entweder die statisch gelinkte Version des Spiels herunterladen und an beliebiger Stelle entpacken oder sich das Spiel selbst kompilieren. Bei einem Test war die statisch gelinkte Version des Spiels nicht spielbar, das Ausführen resultierte in einem schwarzen Bildschirm. Das muss allerdings nicht immer so sein, ausprobieren hilft. Die statisch gelinkte Version ist derzeit nicht in der aktuellen Fassung (1:16) sondern lediglich in der Vorgängerversion (1:15) verfügbar (Stand: Januar 2012).

Archlinux

Die aktuelle Version liegt in Community:

 pacman -S widelands

oder

 yaourt widelands

Alle

Die letzte Möglichkeit Widelands zu spielen geht über die Source-Dateien. Ladet euch diese herunter und kompiliert Sie manuell. Glücklicherweise liegt im Source-Archiv eine build_and_rund.sh bzw. "compile.sh" bei. Um die Kompilierung durchzuführen benötigt ihr cmake auf eurem System. Wenn diese Voraussetzung geschaffen ist, führt die build_and_rund.sh über Konsole aus (./build_and_run.sh) und wartet einen Moment. Nachdem der Vorgang abgeschlossen wurde, liegt im Source Ordner eine ausführbare widelands Datei über die das Spiel gestartet werden kann.

Screenshots und Videos
meldrian
Bild des Benutzers meldrian
Offline
Beigetreten: 12.05.2009
Beiträge: 1439

Der in der Vergangenheit auftretende Fehler mit der nicht funktionierenden deutschen Übersetzung (das Spiel war nach Konfiguration der Sprache weiterhin englisch) ist ab Release 1:16 (1:16bzr5905-ppa1~lucid1) behoben.

meldrian
Bild des Benutzers meldrian
Offline
Beigetreten: 12.05.2009
Beiträge: 1439

Dieser Artikel braucht mehr tags! Es sind einfach noch zu wenige! Mehr tags verdammt nochmal!

Lucki
Bild des Benutzers Lucki
Offline
Beigetreten: 05.12.2011
Beiträge: 178

Du warst wohl gestern nicht da ;)
Dies ist ein Test um die Multiplayerspieleliste zu automatisieren.

meldrian
Bild des Benutzers meldrian
Offline
Beigetreten: 12.05.2009
Beiträge: 1439

Ich verstehe nicht was das damit zu tun hat, dass dieser Artikel in meinen Augen zu wenige Tags hat und unbedingt mehr benötigt.

P.S: Bitte mehr Holarse intern (Forum und/oder Mail) nutzen und nicht nur alles on-the-fly in mumble und irc klären. Danke.
P.P.S: IMHO wenn's geht http://test.holarse-linuxgaming.de/ o.ä. für solche Späße verwenden. Ohne pingelig sein zu wollen aber wie schei*e sieht das denn bitte nach außen hin aus wenn man derlei produktiv testet.
P.P.P.S: Automatisierung suckt und gefährdet Arbeitsplätze
P.P.P.P.S: Immer ein P ans P.S: dran zu hängen ist kindisch, dümmlich und albern und von daher genau mein Ding.

comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 2780

Ich glaub das müssen wir noch optimieren :)

Lucki
Bild des Benutzers Lucki
Offline
Beigetreten: 05.12.2011
Beiträge: 178

Darum gings mir.

comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 2780

Ja, aber das sollten wir in eine andere Tag-Liste verschieben. So sieht es doch arg unübersichtlich aus. Das wollte Meldrian sicher auch damit ausdrücken.