MX-15 Debian 8 LiveLinuxCD mit Installer: 11.07.2020

13 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
JankoWeber
Bild des Benutzers JankoWeber
Offline
Beigetreten: 05.12.2019
Beiträge: 27
MX-15 Debian 8 LiveLinuxCD mit Installer: 11.07.2020

MX-15_Debian-8_LiveLinuxCD_20200711.iso (699 MB)
Anmerkung von Holarse: Links entfernt, Download-Links zu aktuellen Versionen von MX-Linux gibt es hier: https://mxlinux.org/
MX-15_Debian-8_LiveLinuxCD_20200711.iso.html

Das entspricht im Prinzip dem von mir verwendeten System.
Ich verwende im Moment hauptsächlich einen ca. 12 Jahre alten
Computer mit 1GB RAM. Dieses Linux-System sollte aber auch
auf allen normalen neuen PCs funktionieren.

Ich bin der Meinung dass das Ganze gut hier bei Holarse reinpasst:
dieses Linux-System enthält viele Spiele/Games.

Man kann dieses System sehr gut nutzen um Software zu testen,
sei es die enthaltene oder aber nachträglich im Live-Modus
im RAM installierte Programme.

Eine Installation dieses Systems auf Festplatte dauert bei mir
mit einer 20GB-Partition nicht viel mehr wie 10 Minuten.

Eine Liste der enthaltenen Programme habe ich im Moment
gerade nicht, aber ich habe 4 Bilder gemacht:

https://www.bilder-upload.eu/bild-002523-1594670249.jpg.html
https://www.bilder-upload.eu/bild-d5b386-1594670290.jpg.html
https://www.bilder-upload.eu/bild-db79a9-1594670314.jpg.html
https://www.bilder-upload.eu/bild-0811e5-1594670333.jpg.html

https://www.imagebanana.com/s/1817/RHuD8VaZ.html
https://www.imagebanana.com/s/1817/vx3UcLP7.html
https://www.imagebanana.com/s/1817/EfiRxKsf.html
https://www.imagebanana.com/s/1817/BM8m12p9.html

 

MfG Janko Weber

NoXPhasma
Bild des Benutzers NoXPhasma
Offline
Beigetreten: 06.11.2013
Beiträge: 303

Wozu postest du hier bitte Links zu ISO Dateien die niemand überprüfen kann? Entweder du linkst direkt zur Projekt Seite oder du lässt es bleiben.

Commandline
Bild des Benutzers Commandline
Offline
Beigetreten: 23.05.2008
Beiträge: 357

Also info für die Leser:

Die gepostete Version MX15 ist EOL: https://mxlinux.org/blog/mx15-and-mx16-are-end-of-life/

Daher sollte diese besser nicht mehr eingesetzt werden.

comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 4456

Wir haben die Links entfernt und durch allgemeine Links auf die Projekthomepage ersetzt.

kloß
Bild des Benutzers kloß
Offline
Beigetreten: 08.05.2015
Beiträge: 177

Es geht ihm ja mehr um die ganze Software-Suite, die er da für das Betriebssystem zusammengestellt hat. Und das soll man dann für vergleichsweise schwachbrüstige Hardware verwenden, die nicht am Netz hängt. Deswegen ja auch das CD- bzw. DVD-Image. Das Ganze wird er jetzt wohl hier promoten, weil das bei pro-linux nicht mehr geht.

JankoWeber
Bild des Benutzers JankoWeber
Offline
Beigetreten: 05.12.2019
Beiträge: 27

Es ist nicht viel mehr wie 1 Jahr her als ich bei Saturn einen Mitarbeiter gefragt habe was es an Software für Linux zu kaufen gibt. Die Antwort: "Was ist Linux?" Zugegeben, das war scheinbar ein Praktikant aus nicht-europäischem Ausland. Der dazu-gerufene lang-jährige Mitarbeiter konnte mir nur sagen dass ich bei den Computer-Spielen selber schauen müsste ob Linux unterstützt wird. Mir machte das klar dass Linux am Desktop absolut keine Bedeutung hat. Die meisten Computer-Nutzer haben von Linux schon einmal etwas gehört, sind aber selber damit noch nie in Berührung gekommen. Ist diese erschreckende Entwicklung von Linux nicht erstaunlich? Vor 20 Jahren hat mir mal ein Experte offenbart dass davon auszugehen ist dass spätestens 2005 Linux Microsoft Windows am Desktop verdrängt haben wird. Hat nicht geklappt. Also meine Schuld ist das nicht! Wie konnte sich ein "echter Experte" so täuschen? Was macht Microsoft besser? Was kann Microsoft? Also meiner Meinung nach seid ihr ja alle einfach nur zu blöd zu begreifen was um Euch herum passiert; aber das ist natürlich nur meine Meinung!

 

MfG Janko Weber

Commandline
Bild des Benutzers Commandline
Offline
Beigetreten: 23.05.2008
Beiträge: 357

Ist das jetzt so zu verstehen das deine Iso der Schlüssel ist für das "Year of the Linux Desktop"?

kloß
Bild des Benutzers kloß
Offline
Beigetreten: 08.05.2015
Beiträge: 177

»Wie konnte sich ein "echter Experte" so täuschen? Was macht Microsoft besser? Was kann Microsoft? Also meiner Meinung nach seid ihr ja alle einfach nur zu blöd zu begreifen was um Euch herum passiert;«

Selber, selber, lachen alle Kälber. Lacht der ganze Hof. Und du bist doof!

Mal Spaß beiseite! Deine Unfreundlichkeit und deine passive Aggressivität, sobald man hinsichtlich deines Steckenpferds mal kritisch nachfragt, missbillige ich. Mehr habe ich weder zu dem Thema noch dir zu sagen.

JankoWeber
Bild des Benutzers JankoWeber
Offline
Beigetreten: 05.12.2019
Beiträge: 27

Dann würde ich nicht mitten im Jahr damit anfangen. Remaster bzw. Snapshots von meinem (einem) System gibt es bereits seit vielen Jahren (aber benutzt nur weiterhin euer lächerlich doofers Ubuntu, Linux Mint, SUSE oder anderen Dreck von "real existierenden Terroristen"). Mal abgesehen von der Tatsache dass es sich hier um ein System handelt das ich mir auf verschiedene Rechner immerwieder selbst installiere bietet es Linux-interessierten die Möglichkeit sich einen groben Überblick zu verschaffen was Linux am Desktop zu leisten in der Lage ist. Aber kann ich erwarten dass ihr das begreift?

JankoWeber
Bild des Benutzers JankoWeber
Offline
Beigetreten: 05.12.2019
Beiträge: 27

>passive Aggressivität...
...finde ich irgendwie gut.
Aber vielleicht ist das Problem einfach nur dass ihr -warum auch immer- nicht begreift worum es mir geht.

>hinsichtlich deines Steckenpferds
Darum geht es mal absolut garnicht!
JEDER kann mein Remaster/Snapshot zu SEINEM eigenen machen, dieses System selber anpassen und/oder verbessern.

Es geht eher darum ein leistungsfähiger Betriebssystem zu erstellen das auf nahezu allen Rechnern funktioniert (auch den Ur-alten) und somit die Notwendigkeit von einem Einsatz "neuester Terrorware" unnötig zu machen. Oder einfachmal um zu beweisen dass man auch mit betagten Rechnern etwas anfangen kann und die nicht aussortiert werden müssen weil irgendwelcher Abschaum behauptet dass man sich alle paar Jahre einen neuen Computer kaufen muß...

 

MfG Janko Weber

JankoWeber
Bild des Benutzers JankoWeber
Offline
Beigetreten: 05.12.2019
Beiträge: 27

extrem wichtiger Hinweis!

Was "End of Life" ist das legt der Benutzer fest und nicht:

1. der Distributer
2. Holarse
3. der britische Geheimdienst

Über mir per Bluetooth auf den Desktop gezauberte Kernel-Messages kann ich nur müde schmunzeln. Wer kann das? Und bei wem ausser mir wird das gemacht?
Ich gehe davon aus dass es alleine in Deutschland Tausende Personen gibt die in der Lage sind JEDEN Computer -auch über das Kabel- zu hacken und ernsthaft Schaden anzurichten: insofern ist sowas doch irgendwie lächerlich. *?

Und was hindert Euch daran diesen Snapshot bzw. dieses Reamster mit einem Kernel anzubieten der diese Schwachstelle nicht hat. *?

 

MfG Janko Weber

 

p.s. Ihr müsst wirklich erstmal begreifen worum es mir geht, oder was um Euch herum passiert, oder alles beides

Commandline
Bild des Benutzers Commandline
Offline
Beigetreten: 23.05.2008
Beiträge: 357

EOL wird nicht vom Nutzer festgelegt.
Es wird einmal von Debian festgelegt welches die Basis für MX-15 lieferte: https://wiki.debian.org/LTS/Jessie
Und von MX Linux selbst: https://mxlinux.org/blog/mx15-and-mx16-are-end-of-life/

Damit ist MX-15 in jeder Hinsicht EOL. Und nur weil du einen "aktuellen" Spin erstellst ist die enthaltene Software nach wie vor aus EOL-Quellen die nicht mehr betreut werden.

comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 4456

Janko, dein Ton ist mehr als unangemessen. Wir verstehen sehr gut, worum es dir geht. Und darum, insbesondere in deinem Interesse, werden wir die Diskussion hier beenden.

Mastodon