Gemini Rue

Bild des Benutzers Iggi

Retro-SciFi-Adventure mit Adventure-Game-Studio-Engine.

Das Spiel

Im Jahre 2011 machte das Sci-Fi-Adventure aus den USA von sich Reden, das trotz seiner Pixelgrafiken, niedriger Auflösung und einem minimalen Entwicklerteam höchste Bewertungen in der Fachpresse einfuhr. Noch im gleichen Jahr erschien eine komplett lokalisierte Version in Deutschland - und jetzt ist das Spiel endlich auch unter Linux zu haben. Allerdings nicht offiziell: Das Spiel basiert auf der Engine des Adventure Game Studio, die vor Kurzem im Quelltext freigegeben und auf Linux portiert wurde.

Das Spiel ist in der Englischen Version entweder direkt beim Hersteller Wadjet Eye als Download oder in einer sowohl Deutsch als auch Englisch enthaltenden Version von Daedalic Entertainment im Handel oder als Download erhältlich.

Zum größten Teil handelt es sich um ein klassisches Adventure, das sich vor allem durch seine düstere SciFi-Geschichte auszeichnet. Etwas gewöhnungsbedürftig ist das Aktionsmenü, welches nach einem Rechtsklick nicht nur die Aktionen (Auge, Hand, Mund, Fuß) sondern auch gleich das Inventar einblendet. Die Rätsel sind stellenweise durchaus komplex, was unter anderem den recht großen Spielgebieten zuzurechnen ist. Gelegentliche Schießeinlagen sorgen für etwas Abwechslung vom konventionellen Adventurealltag.

Grafisch unterscheidet sich das Spiel wie bereits angesprochen kaum von einem Adventure von 1993 - die Pixel sind gut zu erkennen, aber die Hintergründe sind gut gezeichnet und unterstreichen die düstere Atmosphäre des Spiels perfekt. Musikalisch ist das Spiel recht zurückhaltend und lässt oft lieber Umgebungsgeräuschen den Vortritt. Dafür ist sowohl die Deutsche wie auch die Englische Sprachausgabe sehr gut gelungen. Hauptattraktion des Spiels ist eindeutig die spannende Erzählung der Geschichte, auch wenn die Dialoge oder Kommentare (zumindest in der Deutschen Version) gelegentlich etwas unpassend wirken.

Die Installation

Demo

Zum Entpacken des Setups wird innoextract (http://innoextract.constexpr.org/) benötigt.

Folgende Zeile mit root-Rechten ausführen:

innoextract GeminiRue_Demo.exe

Das Spiel befindet sich danach im Verzeichnis "app".

Deutsche CD-Version

Auf CD befinden sich vier Dateien mit der Endung .cab, die in Wirklichkeit aber nur ganz normale ZIP-Dateien sind. data0.cab enthält die Englische Version des Spiels, in data1.cab findet sich die Deutsche Version. Zwei weitere Miniadventures namens Chatroom und La Croix Pan finden sich in data2.cab und der Soundtrack des Spiels liegt in data3.cab (wird nicht zum Spielen benötigt, nur wenn man den Soundtrack auch separat hören will).

Die gewünschte Datei daher einfach mit einem Dateientpacker der Wahl entpacken.

Beide Versionen

Egal für welche Version man sich entschieden hat benötigt man jetzt noch die Linuxversion des AGS. Eine fertige Version erhält man beispielsweise im Artikel zu The Blackwell Deception.

Der Start des Spieles erfolgt durch Aufruf von /pfad/zu/ags /pfad/zu/Gemini\ Rue.exe.

Sonstiges

In der "acsetup.cfg" können die wichtigsten Einstellungen vorgenommen werden:

windowed "0" für Vollbildschirm, "1" für Fenstermodus
gfxfilter "None" für kein Filter (1x Skalierung) normale Skalierungen sind "StdScale2", "StdScale3" oder "StdScale4"
für 2x, 3x, 4x Skalierungen. Es kann auch "Hq2x" oder "Hq3x" genutzt werden.

Screenshots und Videos
Video