Adobe AIR

Bild des Benutzers comrad

Adobe AIR ist ein Framework zur Entwicklung komplexer Multimediaanwendungen. Adobe hat im Juni 2011 die Weiterentwicklung der Linuxportierung beendet. Version 2.6 ist damit die letzte noch unterstützte AIR-Version für Linux. Es gibt auch nur eine 32bit-Version.

Installation

Da Adobe AIR für Linux nicht mehr weiter unterstützt wird, wenden wir hier die manuelle Installationmethode an.
Ladet euch zunächst die tbz2-Datei herunter. Erstellt dann ein Verzeichnis wie z.B. 'adobeair', da das Archiv euch den Ordner vollmüllen wird.

mkdir adobeair
mv AdobeAIRSDK.tbz2 adobeair
cd adobeair
tar xfj AdobeAIRSDK.tbz2

Nun könnt ihr Adobe AIR ausführen.

Arch Linux

Unter Arch Linux befindet sich Adobe Air im AUR. Mit dem Befehl

yaourt -S adobe-air-sdk

wird Adobe Air Heruntergeladen und Installiert.

Danach muss ein symbolischer Link erstellt werden:

ln -s /opt/adobe-air-sdk/runtimes/air/linux/Adobe\ AIR /opt/Adobe\ AIR

Zum Schluss müssen noch 2 weitere Befehle eingegeben werden, damit Adobe Air funktioniert:

mkdir -p ~/.appdata/Adobe/AIR
echo 2 > ~/.appdata/Adobe/AIR/eulaAccepted

Ubuntu/Linux Mint

Unter Ubuntu und Linux Mint muss zuerst das Paket ia32-libs-gtk Installiert werden:

sudo apt-get install ia32-libs-gtk

Danach wird mit dem Befehl

wget http://airdownload.adobe.com/air/lin/download/2.6/AdobeAIRInstaller.bin

der Adobe Air Installer heruntergeladen.

Danach wird mit dem Befehl

chmod +x AdobeAIRInstaller.bin

der Installer ausführbar gemacht.

Anschließend loggt man sich mit dem Befehl

sudo -s

als root ein.

Die Installation wird danach mit dem Befehl

./AdobeAIRInstaller.bin

gestartet.

Falls es zu Problemen kommt, dass Gnome-Keyring oder KDE Wallet nicht auffindbar sind, müssen symbolische Links erstellt werden:

32 Bit:

sudo ln -s /usr/lib/i386-linux-gnu/libgnome-keyring.so.0 /usr/lib/libgnome-keyring.so.0
sudo ln -s /usr/lib/i386-linux-gnu/libgnome-keyring.so.0.2.0 /usr/lib/libgnome-keyring.so.0.2.0

64 Bit:

sudo ln -s /usr/lib/x86_64-linux-gnu/libgnome-keyring.so.0 /usr/lib/libgnome-keyring.so.0
sudo ln -s /usr/lib/x86_64-linux-gnu/libgnome-keyring.so.0.2.0 /usr/lib/libgnome-keyring.so.0.2.0

Mit dem Befehl

sudo ln -s /usr/lib/libadobecertstore.so /usr/lib32

wird die Installation abgeschlossen.

openSUSE

Unter openSUSE wird zuerst mit dem Befehl

wget http://airdownload.adobe.com/air/lin/download/2.6/AdobeAIRInstaller.bin

der Adobe Air Installer heruntergeladen.

Danach wird mit dem Befehl

chmod +x AdobeAIRInstaller.bin

der Installer ausführbar gemacht.

Danach loggt man sich mit

su

als root ein.

Die Installation wird danach mit dem Befehl

./AdobeAIRInstaller.bin

gestartet.

Fedora

Für Fedora gibt es ein fertiges RPM Paket:
http://airdownload.adobe.com/air/lin/download/2.6/adobeair.i386.rpm

Programme ausführen

Ihr benötigt dazu das Programm 'adl', was ihr im 'bin'-Verzeichnis eures 'adobeair'-Ordners findet. Wenn ihr ein Spiel heruntergeladen habt, wie z.B. Reprisal, dann müsst ihr es entpacken. AIR-Dateien sind letztlich auch nur Zip-Archive. Desura liefert die Spiele bereits entpackt aus, manchmal erhaltet ihr jedoch auch .air-Dateien. Diese müsst ihr auch einfach nur in ein Verzeichnis entpacken mit unzip. Danach braucht ihr den Pfad zur application.xml des Spiels und das Spielverzeichnis. Startet es dann wie folgt:

adl ~/Spiele/desura/common/reprisal/share/META-INF/AIR/application.xml ~/Spiele/desura/common/reprisal/share/

Hier wurde die Desura-Installation benutzt, es sollte aber mit jeder anderen Installation ebenso klappen.

Spiele

Spiele, die mit Adobe AIR laufen, findet ihr über unser Tag Adobe AIR.

Screenshots und Videos