Update für Steam-Client bringt Konfigurationssupport für XInput-Controller

Bild des Benutzers comrad
Tags:

Das aktuelle Update des Steam-Clients bringt einige Änderungen auch für Linux mit sich. Bislang konnten Steam Controller in der Controller-Konfiguration (Big Picture-Modus) individuell angepasst werden. Der erweiterte XInput-Support der aktuellen Version erweitert diese Konfigurationsmöglichkeiten um den XBox 360 Controller, den XBox One Controller und generellen XInput-fähige Controller. Es ist zu beachten, dass XInput derzeit keine Controller unterscheiden kann und daher die Anpassungen für einen Controller auch für die anderen Controller gelten, sofern man nicht andere Profile lädt.

Ein weiteres interessantes Feature ist, dass nun endlich Spielinstallationen über "Eigenschaften -> Local Files" auf eine andere Steam-Library verschoben werden können.

Weiterhin nutzt Steam nun Systemeigene Bibliotheken (sofern vorhanden), anstatt der Steam Runtime. Dies ist besonders für Nutzer von freien Grafiktreibern von Vorteil. Wem dieses Verhalten nicht gefällt oder Probleme hat, kann dieses Verhalten mit folgender Environment Variable abschalten:
STEAM_RUNTIME_PREFER_HOST_LIBRARIES=0 steam

Weitere interessante Änderungen können in der verlinkten News nachgelesen werden.

Multimedia