Minetest-Classic heißt jetzt Voxelands (+Changelog)

Bild des Benutzers meldrian
Tags:

Das Projekt rund um den Fork von Minetest spaltete sich Ende Juli auch namentlich von seinem Quellcodegeber ab. Statt wie bisher Minetest-Classic heißen die aktuelle Version 1407.00 und auch die folgenden Veröffentlichungen ab jetzt Voxelands.

Darüber hinaus hat sich nicht nur am Namen einiges getan. Das Changelog weist unter anderem darauf hin dass ...

  • Es nun dynamische Nodeboxes gibt.
  • Bücherregale nun einfacher hergestellt werden können, ein Inventar für Bücher besitzen und dort abgelegte Bücher auch tatsächlich sichtbar sind (siehe dyn. Nodeboxes)
  • Es nun fest ins Spiel integrierte Sofas gibt welche sich nach kurzem anstupsen in verschiedenen Variationen drehen und platzieren lassen
  • Dekorative Stein- und Holzknöpfe mit ins Spiel aufgenommen wurden
  • Mit der Materie vertraute Spieler Veränderungen bei der Zeit bis zur Ernte und dem Ertrag von Baumwollpflanzen bemerken werden

Ansonsten natürlich behobene Fehler und kleinere optimierende Kniffe.

Voxelands gibt es mit vereinfachter Installation für die Distributionen Arch Linux, Chakra Linux und Fedora aber auch der Bau einer eigenen Version stellt dank detaillierter Beschreibung selbst Anfänger vor kein zu großes Hindernis.
Bei Ungereimtheiten können Supportanfragen im Forum oder IRC (irc.freenode.net; #voxelands) gestellt werden.

Multimedia
goshawker
Bild des Benutzers goshawker
Offline
Beigetreten: 13.04.2013
Beiträge: 61

Die Namensgebung finde ich doch etwas... , da es ja auch Voxeland gibt.
Irgendwie scheinen die Macher dieser Spiele kein wirklich glückliches händchen mit den Namen zu haben.
Hier mal Voxeland: https://www.youtube.com/watch?v=Y43WI3mlRWo Welches sich natürlich nur geringfügig *hust* von Voxelands unterscheidet.

meldrian
Bild des Benutzers meldrian
Offline
Beigetreten: 12.05.2009
Beiträge: 1538

Oh Mann, jetzt wo du es sagst, die neue Namensgebung ist wirklich grundlegend bescheuert. Danke für den Hinweis ;)