Linux Game Publishing und Tuxgames wurden verkauft

Bild des Benutzers rettichschnidi
Tags:

Nachdem es nun lange, meiner Meinung nach VIEL zu lange, beängstigend ruhig um Tuxgames und Linux Game Publishing war, wurde heute endlich der Grund dafür bekannt gegeben und einige Neuigkeiten angekündigt.

Michael, der Gründer, Besitzer und bisherige CEO von Tuxgames und Linux Game Publishing, hat heute im LGP-Blog mitgeteilt, dass der Grund für die Inaktivität der beiden Firmen ein Burnout seinerseits sei. Er habe realisiert, dass die Inaktivität die beiden Firmen «killen» wird und habe sich daher schweren Herzens dazu entschlossen, die Führung abzugeben.

Der neue CEO und Besitzer ist Clive Crous. Auf Holarse könnte er dem einen oder andere bereits (indirekt) bekannt sein - gemäss seiner eigenen Aussage wurde sein Projekt vulture (www.darkarts.co.za/vulture) vor vielen Jahren, also noch vor meiner Zeit, hier mal besprochen. Ausserdem soll er bei vielen Portierungen von LGP aktiv mitgearbeitet haben. Er lebt in Südafrika und wird die beiden Firmen von dort aus leiten.

In den nächsten Tagen wird er im LGP-Blog seinen ersten Beitrag einstellen und uns über seine Pläne aufklären.

Multimedia
kingron
Bild des Benutzers kingron
Offline
Beigetreten: 14.05.2008
Beiträge: 152

Sind doch mal richtig gute Neuigkeiten! Linux-Spiele-Technisch fängt das Jahr 2012 doch gut an ;-)

rettichschnidi
Bild des Benutzers rettichschnidi
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 1413

Jop. Kann nur besser werden.

Javafant
Bild des Benutzers Javafant
Offline
Beigetreten: 29.04.2011
Beiträge: 184

Immerhin tut sich bei LGP wieder was. Das ist doch besser als wenn gar nichts passiert.

Speedator
Bild des Benutzers Speedator
Offline
Beigetreten: 23.05.2008
Beiträge: 23

Ein Führungswechsel kann sicher Vorteile bringen. Die alte Strategie Uraltspiele zu portieren geht wohl nicht so recht auf. Hoffe sie finden ein tragfähiges neues Konzept.