Bud Spencer & Terence Hill - Slaps And Beans im Review

Bild des Benutzers NoXPhasma
Tags:

https://www.holarse-linuxgaming.de/sites/default/files/2018-06-28-1282/bud_m_logo.png

Bud Spencer und Terence Hill, diese Namen sagen wohl jedem etwas. Die meisten von uns sind mit ihren Filmen, meist Western mit Fokus auf Slaptstick und ulkigen Sprüchen, aufgewachsen. Nun bieten uns Trinity Team srls und Buddy Productions GmbH die Möglichkeit das Ganze noch einmal aufleben zu lassen, im Beat 'em up Bud Spencer & Terence Hill - Slaps And Beans. Die Entwickler haben uns freundlicherweise eine Kopie zu Testzwecken zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür!

Starten wir das Spiel, werden wir direkt mit der uns vertrauten Musik aus den Filmen begrüßt und damit holt uns das Spiel direkt ab und zieht uns ohne Umschweife in die Welt von Bud und Terence. Wie der Name des Spiels schon verrät, geht es um Slapstick und Bohnen, wer die Filme kennt, weiß natürlich, dass sich die Bohnen auf die Fressgelage der beiden Protagonisten berufen und das Thema ist ein Beat 'em up. Eigentlich passend, denn in diesem Genre geht es darum so viele Gegner wie möglich zu vermöbeln und da eignen sich Bud Spencer und Terence Hill doch wunderbar als Vorlage. Also schauen wir uns das Spiel doch einmal im Detail an.

Systemvorraussetzungen, Testsystem & Technik

Das Spiel benötigt mindestens einen Intel Core2 Duo E4500 und 2GB Ram, als Grafikkarte wird eine Nvidia GT 640M empfohlen. Als Distribution wird mindestens Ubuntu 14.04 vorraugesetzt.

Getestet wurde das Spiel auf einem System mit AMD Ryzen 1700, Nvidia GTX 1080 und 32GB Ram. Als Distribution kam Linux Mint 18.3 zum Einsatz.

Entwickelt wurde das Spiel auf Basis der Unity Engine, welche bereits Linux-untertützung bietet. Technisch gab es keinerlei Probleme, das Spiel startete und lief im gesamten Test ohne jegliche Ausfälle. Auch die Erkennung von Gamepads (Microsoft XBOX 360 Controller, Steam Controller) stellte kein Problem dar.

Gameplay

Das Spiel lässt sich sowohl per Tastatur als auch Gamepad steuern, zudem bietet es lokalen Co-op. Sollte man sich dazu entscheiden alleine zu spielen, steuert der Computer den anderen Charakter, je nach dem, für welchen man sich entschieden hat. Die Steuerung geht dabei gut von der Hand und ist schnell erlernt, mehr als die Steuerungstasten und 4 Aktionstasten benötigen wir nicht. Neben dem Blocken von Angriffen und dem Aufheben von Gegenständen und Gegnern haben wir noch 2 Tasten für den Angriff (schwer und leicht), das ist recht überschaubar und lässt nicht viel Raum für Kombinationen. Und das merkt man leider schnell, denn die Angriffe wiederholen sich sehr oft und es gibt nur wenig Abwechslung. Hier wurde leider viel zu leicht eine Menge Potenzial verschenkt.

Design

Bud Spencer & Terence Hill - Slaps And Beans erscheint uns in Pixelgrafik ähnlichem Design und das passt auch wunderbar. Wer bereits Beat 'em ups aus den 80ern und 90ern gespielt hat, wird sich sofort zurechtfinden. Leider wurde bei der Grafik nur recht wenig Zeit auf schöne Texturen gelegt. Alles wirkt zwar stimmig, aber recht Detailarm und mit wenig Liebe erstellt. Schade.

Musik, Audio & Text

Das Spiel bietet viele Hits aus den Filmen als Hintergrundmusik und diese passt wunderbar zum Spiel. Wer lieber nur die Musik möchte, kann im Hauptmenü die Jukebox ansteuern und sich lediglich der Musik hingeben.

Für die Action-Sounds hat man sich passend an die aus den Filmen bekannten *Klatsch*, *Puff* und *Peng* Geräusche gehalten, was für weitere Immersion sorgt. Eine Sprachausgabe gibt es hingegen nicht, alle Dialoge sind in Textform. Und da geht leider eine Menge des Charmes der Filme flöten. Die Texte der Filme waren so absurd, das sie nur über die Aussprache funktionierten. Und so erscheinen die Dialoge im Spiel stets aufgesetzt und unpassend.

Umfang & Minispiele

Insgesamt warten 13 Level darauf erobert zu werden. Diese sind mehr oder weniger eine Reise durch die Filmgeschichte der Protagonisten und bieten somit eine Menge Nostalgie. Wie in Beat 'em ups üblich, prügelt man sich stets von links nach rechts durch die Level.

Zum üblichen Beat 'em up, bietet das Spiel zudem noch Minispiele, z.B. Schießereien, Autorennen und Reiteinlagen. Die Autorennen und Reiteinlagen machen durchaus Spaß, die Schießereien hingegen nicht. Diese sind leider völlig daneben und frustrierend. So hat man - bei völlig unvorhersehbaren Bewegungen - nur einen Bruchteil einer Sekunde Zeit zu feuern.

Kaufen

Das Spiel kann bei Steam zum regulären Preis von 19,99€ erworben werden. Bis zum 5 Juli läuft noch der Steam Summer Sale, was den Kaufpreis bis dahin um 30% schrumpfen lässt.

Fazit

Bud Spencer & Terence Hill - Slaps And Beans ist eine Hommage an die Bud Spencer und Terence Hill Filme und als genau das sollte man es ansehen, hier kann es Punkten. Wer hingegen ein ordentliches Beat 'em up erwartet, wird enttäuscht. Und falls jemand die Filme nicht kennt oder nicht liebt, wird mit dem Spiel vermutlich auch nicht warm werden.

Ich hingegen bin mit den Filmen aufgewachsen und finde sie auch heute noch toll, insofern konnte das Spiel mir, trotz der Schwächen, eine Freude bereiten. Daher fällt hier eine eindeutige Empfehlung schwer, Nostalgiker und Bud Spencer & Terence Hill Fans sollten allerdings einen Blick drauf werfen.

Multimedia