Tropical Stormfront: Android Game auch für Linux geplant

Bild des Benutzers meldrian
Tags:

Bereits jetzt schon für Android-Smartphones zu haben ist Tropical Stormfront ebenfalls für Linux geplant. Zeit mal zusammen zu tragen was uns da genau erwartet.

Bei Tropical Stormfront handelt es sich um ein Echtzeitstrategiespiel, soviel steht schon mal fest. Zumeist geht es dabei optisch, der Name ist Programm, tropisch zu. Wie so oft dreht sich alles um die Schlacht zwischen Gut und Böse. Wer gedanklich schon weit entfernte Galaxien, Parallelwelten oder Fantasiefraktionen zusammengetragen glaubt der irrt. Im Spiel übernimmt man die Streitkräfte verschiedenster real existierender Länder. Zur Auswahl stehen China, Russland, England, die USA, Indien, Deutschland, Japan und Brasilien.

Truppen der verschiedenen Länder ähneln sich wie ein Ei dem Anderen, einzig die über den Einheiten schwebende Flagge zeigt auf wem der Truppenverband zugehörig ist. Gleiches gilt für Basen, Schiffe, Flugzeuge, etc.

Auf dem Android Market gab es schon diverse positive Rückmeldungen, auch wenn das Spiel optisch einen kargen Eindruck macht. Die Linuxversion befindet sich derzeit noch in der Entwicklung, die Veröffentlichung soll allerdings in naher Zukunft anstehen.

Was nützen all die schönen Worte, schaut euch die angehängten Videos und Links an. Wieder gilt: Gutes Gameplay und kurzweilige Spiele müssen keine optischen Wunderwerke vollbringen. Den x-ten Verweis auf das Musterbeispiel schlechthin verkneife ich mir an dieser Stelle.

Kommentare, wie immer, äußerst gerne gesehen.

Multimedia
thomasf
Bild des Benutzers thomasf
Offline
Beigetreten: 17.12.2010
Beiträge: 43

Was ist der Unterschied zwischen Android und "Linux" ?

Android= Linuxkernel basiertes System für ARM- Handys
Linux= Was?

Sorry
Ich finde das immer etwas seltsam, wenn überall irgendwie der Eindruck hinterlassen wird, Android sei irgendwas anderes als ein "Linuxsystem" (ausser das die Handys ARM Prozessoren haben)
Seit das existiert versuchen Medien, die Tatsache, das Android ein Linuxbased embedded System ist, irgendwie zum verstecken ... so als hätte man damals Angst gehabt, das es dann nicht so erfolgreich wären würde.
Hey, "sie" haben es geschafft! ... sogar hier auf nem Linux-Spiele-Forum schreiben wir heute so ;)
Ein "Android-Game" läuft schon mit nem Linux-Kernel und kann/braucht nicht mehr für Linux portiet werden ..... maximal auf übliche PC-Prozessoren x86, x86_64 :)
Das ist so als würde ein OpenSuse-Spiel auf Linux portiert werden. :D

Desti
Bild des Benutzers Desti
Offline
Beigetreten: 09.09.2009
Beiträge: 111

Ein Linux Spiel ist eine ELF kompatibles Binary, ein Android Spiel ist eine Javairgendwas Binary.

rettichschnidi
Bild des Benutzers rettichschnidi
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 1413

@thomasf: Auf Holarse ist Linux seit über 10 Jahren ein Synonym für GNU/Linux (inkl. X Server, etc.).

Daher:
Android = Android/Linux
Linux = GNU/Linux (zumindest auf Holarse)

Das ist so als würde ein OpenSuse-Spiel auf Linux portiert werden. :D

Nein, ist es nicht. Open SUSE hat bereits ein GNU Userland, einen X Server, etc. Der Vergleich hinkt nicht nur, der braucht nen Rollstuhl!

comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 3433

@thomasf: Ich entwickel für Android und es hat mit Linux nichts zu tun, außer, dass es den Unterbau bildet. Du baust apk-Dateien, die du in Java programmierst. Das Java ist ein Abkömmling des Original-JDK von Oracle (genauer gesagt Apache Harmony bei dem einige Teile fehlen).

Wenn es wirklich so einfach ist, wo sind dann die ganzen Apps für Linux? ;-)

comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 3433

So, hier ist Frozen Bubble für Android als Open Source. Du sagst ja es ist so einfach wie von Linux auf Suse zu portieren. Dann mal los. Wenn du es ohne Emulator und ohne Codeergänzungen zum Laufen kriegst, dann nehmen wir Androidspiele gleichwertig hier auf.

http://code.google.com/p/frozenbubbleandroid/

thomasf
Bild des Benutzers thomasf
Offline
Beigetreten: 17.12.2010
Beiträge: 43

Uups .... dann muß ich mich ja verkriechen :)
Ich dachte Android ist ne Linux-Distribution für Handys ....... mehr nicht.
Also ist Android ein Linux-Kernel-Based System mit "JavaDesktop" ?

idefix
Bild des Benutzers idefix
Offline
Beigetreten: 19.04.2011
Beiträge: 56

Wenn man an Java denkt, denkt man ja häufig an irgendwelche Anwendungen im Internet die sich (auch) in Java präsentieren. Ich denke jedoch nicht, das sich die programmierung bei Android auf die Darstellung beschränkt, ist ja zB bei microcontrollern auch nicht der Fall, die teilweise in Java programmiert werden.
Vielleicht passt folgende Aussage eher:
Linux ist so sehr Unix wie Android Linux ist.
Interessant finde ich noch den Artikel:
http://www.heise.de/mobil/artikel/Innenansichten-eines-Smartphone-Betriebssystems-1203743.html

Es ist wohl durchaus ein erheblicher Aufwand eine auf Linux laufende Software auf Android zu portieren.

Lightkey
Bild des Benutzers Lightkey
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 97

Zugegeben, ich hätte nicht einfach Linux hingeschrieben, sondern etwa Desktop-Linux um solche Missverständnisse auszuräumen. Android ist ein Linuxsystem, ja aber nicht weil es das sein müsste.
Die verwendeten Bibliotheken und Schnittstellen sind Hausgemacht und vorgeschrieben, die unter Desktop-Distributionen verfügbaren Äquivalente sind leider nicht vorhanden. Andersrum gibt es seltsamer Weise auch die Android-Bibliotheken nicht für Desktop-Distributionen, sodass auch in diese Richtung keine einfache Portierung möglich ist.
Tatsächlich lassen sich selbst Java-Programme nicht einfach nach Dalvik konvertieren und gut ist, sondern der Aufwand ist vergleichbar mit einer gewöhnlichen Portierung eines C++-Programms von einem Betriebssystem auf ein Anderes.
Unnötig kompliziert, finde ich.

comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 3433

@thomasf: Ja, leider ist es so. Es gibt für Windows einen Android-Player (Blue Stacks), der Programme abspielen kann. So einen Ansatz gibt es auch für Linux. Allerdings ist Iced Robot nicht wirklich weit vorangekommen. Im Linux Magazin 02/12 gibt es über das Thema auch einen interessanten Artikel.