LucasArts ist dahin

Bild des Benutzers comrad
Tags:

Ihr habt es bestimmt schon vernommen, dass Mickey Mouse das wirklich schon lange bestehende LucasArts-Studio geschlossen hat. Damit ist die Zeit eines Studios vorbei, dass viele der Spiele wie Maniac Manson und Monkey Island geschaffen hat.

Als letzten Akt haben die Entwickler nun den Quellcode (ohne Daten) von Jedi Academy und Jedi Outcast unter der GPLv2 Open Source-Lizenz veröffentlicht. Vielleicht sehen wir damit ja bald einige Portierungen für Linux.

Multimedia
meldrian
Bild des Benutzers meldrian
Offline
Beigetreten: 12.05.2009
Beiträge: 1538

Wikipedia hat eine sehr schöne Liste großartiger Spiele von Lucas Arts genau hier.
Auf Facebook schrieb heute jemand "... aber was haben die denn in letzter Zeit tolles gemacht? Ist jetzt nicht wirklich schade drum". Hat mich traurig gemacht.

caedes
Bild des Benutzers caedes
Offline
Beigetreten: 19.05.2008
Beiträge: 100

Der Source wurde nicht von Lucas Arts sondern von Raven/Activision veröffentlicht (die die Spiele auch entwickelt hatten).

DangerousBeans
Bild des Benutzers DangerousBeans
Offline
Beigetreten: 07.04.2013
Beiträge: 19

"Ist nicht wirklich schade drum" ist traurig, aber wahr. Die goldene Ära der Point-and-Click-Adventures ist seit spätestens 2000 vorbei, danach kam quasi nur noch Star Wars- und Indiana Jones-Kram. Die Remakes der ersten beiden Teile von Monkey Island waren sehr hübsch, aber natürlich auch nichts wirklich neues. Und bei Tales of Monkey Island waren sie nur noch Lizenzgeber.