Lost Labyrinth - Version 4.0.0 veröffentlicht / Projekt bald am Ende?

Bild des Benutzers meldrian
Tags:

Lost Labyrinth, ein grafisch an die guten alten Super-Nintendo-Zeiten erinnerndes Rouge-like Spiel, wurde am 19. August 2010 in Version 4.0.0 herausgegeben. Das Spiel unterscheidet sich von anderen Rougelike-Titeln wie ToMe oder Angband durch seine im Vergleich hochwertige grafische Ausführung. Der neue Release bringt unter anderem diese Verbesserungen mit sich:

- Die Zusammenstellung der Charakterwerte (Templates) wurde komplett neu geschrieben. Es ist möglich diese unter Vergabe eines Namens zu speichern um später erneut einen Helden damit auszustatten.
- Die Auswahl der Fähigkeiten bleibt jetzt für alle Spieler gespeichert, selbst wenn das Spiel verlassen und später erneut gestartet wird.
- Das Optionesmenü wurde neu geschrieben. Jede Option benötigt nun nur noch 1 Zeile
- Jeder Spieler kann nun seinen eigenen Mauszeiger im Optionsmenü wählen. Dieser bleibt erhalten.
- Die Namen der Charaktere werden nun zum Spielbeginn eingegeben, nicht erst nach dem Tod.
- Neue Zaubersprüche: "Song of Wealth" (jede Runde +1 Goldmünze), "Remove Runes" (Zerstört alle in der Nähe befindlichen Runen), "Sword to Ploughshare" (Verwandelt eine Waffe in Nahrung).
- Hinzufügen der Tasten "a" und "f" im field selection screen für den Komfort der Bogenschützen- und Mystiker-Spieler.
- Der Charakter hat bereits am Start die jeweilig mitgegebene Standartausrüstung angelegt.
- Nach dem Ableben des Charakters ist es möglich seine letzten Worte einzugeben. Diese erscheinen in der Onlinehighscore.

Das gesamte englische Changelog findet man hier.

Eine das Spiel enthaltende tar.gz, eine .rpm- (SuSe,Mandriva,o.ä) sowie eine .deb Fassung (Debian, Ubuntu, o.ä) können auf dem Downloadportal des Projekts in 32 oder 64 Bit Version heruntergeladen werden. Dort findet sich darüber hinaus folgender Hinweis:

In all the years that laby is offered here for free download for you all only
one person donated money to this project :(
Does nobody like this game???
We have to pay for the server, the traffic and do all the development.
So stop thinking about it and just support this project a little!
If we will not receive any donations in the next 3 month we will close it down!

Der Unmut des Entwicklers ist durchaus zu verstehen, stecken er und seine Kollegen doch seit mindestens 2003 sichtlich viel Arbeit in das Projekt.
Die scheinbar endgültige Konsequenz, sollte weiterhin niemand das Projekt mit einer Spende unterstützen wollen, wird also laut Homepage die zeitnahe Beendigung der Entwicklung und die Schließung des Projekts sein.
Auf Nachfrage wurde uns darüber hinaus mitgeteilt, dass zur Deckung der Kosten von Homepage, Traffic und Entwicklung Lost Labyrinth gegebenenfalls in Zukunft in ein kommerzielles Projekt umgewandelt wird.

Welche der beiden möglichen Konsequenzen, ob Beendigung oder Kommerzialisierung, nun eintritt, könnte eine auf ewig unbeantwortete Frage bleiben wären Spieler und Nutznießer des Spiels bereit eine kleine Spende dafür zu entrichten.
Gemäß dem Sprichwort "Kleinvieh macht auch Mist" sei das jedem Fan des Projekts oder generell von Rougelike-Spielen nahegelegt.

Multimedia
Heinrich
Bild des Benutzers Heinrich
Offline
Beigetreten: 24.08.2010
Beiträge: 35

Zumndest die Serverfinanzierung sollte sich lösen lassen. Für nichtkommerzielle Opensource Projekte gibt es jede Menge kostenlose Hosting-Angebote wie BerliOS, SourceForge oder GoogleCode.

Commandline
Bild des Benutzers Commandline
Offline
Beigetreten: 23.05.2008
Beiträge: 287

Also ich habe den Eindruck (persönliche meinung) das das team davon ausging sich damit einen kleinen nebenverdienst zu machen. Jetzt wo das ganze nicht so klappt wie geplant (alleine schon die formulierung des letzten Satzes des Statements) wird man ein wenig sauer.
So ist das nunmal mit freeware und einen Spendenbutton. Kann, muss aber nicht. Wenn die Geld haben wollen, sollen sie es doch so machen wie Elive.

Edit: Hätte man wenigstens geschrieben "we have to close it down" anstatt "we will close it down" dann wäre das ganze ein wenig Glaubwürdiger.