Linuxspiele-Adventskalender 2016: Das dreiundzwanzigste Türchen

Bild des Benutzers comrad

https://www.holarse-linuxgaming.de/sites/default/files/2016-12-23-1/23_planetaryannihilation.png

Der Holarse Linuxspiele-Adventskalender

Auch dieses Jahr gibt es wieder den Holarse Linuxspiele-Adventskalender, der euch die Tage bis zum Weihnachtsfest etwas verkürzen soll. Wieder haben wir viele tolle Linuxspiele für euch, die wir an jedem Tag ab dem ersten Dezember bis zum 24. Dezember unter den Kommentatoren der jeweiligen Türchen-News verlosen. Der Holarse-Linuxspiele-Adventskalender 2016 wird aus Spielespenden aus der Community, von uns selbst, aber auch von Portierern wie Aspyr oder Feral Interactive unterstützt. Insgesamt können wir so Spiele im Gesamtwert von knapp €470,00 unter der Linuxspiele-Community verteilen. Und nun geht es los!

Wie mach ich mit?

Jeden Tag gibt es eine News, wie diese hier. Täglich stellen wir euch eine interessante Frage. Diese könnt ihr nutzen, um einen Kommentar unter der News zu hinterlassen. Kommentare bis um 21 Uhr am jeweiligen Tag werden in die Verlosung mit aufgenommen. Zum Kommentieren ist ein Konto bei Holarse notwendig. Schreibt uns also einfach etwas zu der Frage des Tages in die Kommentare und ihr seid dabei.

Wenn du das Spiel bereits hast, oder nicht interessiert bist, dann darfst du natürlich auch gerne kommentieren und dich beteiligen! Schreib einfach im Kommentar, dass du nicht an der Verlosung teilnehmen willst.

Der Gewinner wird dann per Zufallsgenerator ausgewählt und erhält dann sobald wie möglich per PM die Nachricht, dass er gewonnen hat. Meistens übermitteln wir dann auch per PM den Humble Store-Geschenk-Key oder auch direkt einen Steam-Key.

Planetary Annihilation

Kräftige Action gibt es heute am vorletzten Tag des Adventskalenders mit Planetary Annihilation im Wert von €27,99.

Frage des Tages

Die Frage des Tages lautet: Erzählstunde: Was habt ihr für schöne Erfahrungen mit Linux gemacht?

GTuxTV

Auch bei GTuxTV könnt ihr ebenfalls täglich ein Linuxspiel gewinnen. Schaut vorbei und beantwortet dort auch die Tagesfrage: https://youtu.be/JMu5-vpW2qA

Update

Der heutige Gewinner heisst: Feedback, herzlichen Glückwunsch!

Multimedia
mcflyle
Bild des Benutzers mcflyle
Offline
Beigetreten: 13.04.2012
Beiträge: 279

Am schönsten fande ich es immer zu sehen, wie der Pinguin auf Geräten rennt, die dafür nicht gebaut wurden. Spontan fallen mir da DBox, Dreamcast, Wii und Router ein.

Puhbert
Bild des Benutzers Puhbert
Offline
Beigetreten: 25.11.2016
Beiträge: 11

die schönsten Momente sind die, die auf die Momente folgen in denen ich an einem Windowscomputer etwas reparieren musste

Ypsilon
Bild des Benutzers Ypsilon
Offline
Beigetreten: 27.11.2016
Beiträge: 26

Es endlich Software für Tux gab, die den Umstieg mir erleichtert hatte. Und jetzt freue ich mich auf jede Software die es in das Repository schafft und hoffe darauf das diese auch aktuell gehalten wird.

torsch1975
Bild des Benutzers torsch1975
Offline
Beigetreten: 07.12.2015
Beiträge: 28

Die schönsten Momente sind immer, wenn sowohl Updates als auch Upgrades einfach laufen. Da musste ich unter Windows schon etliche Klimmzüge machen. Wobei das früher auch unter Linux nicht immer so reibungslos ging wie die letzten Jahre.

rappelkiste_src
Bild des Benutzers rappelkiste_src
Offline
Beigetreten: 27.11.2016
Beiträge: 7

Installation einer kompletten Distribution über z. B USB-Stick innerhalb von 15-20 Minuten möglich. Dann einmal den Update-Prozess angestoßen, was unter Umständen 5 Minuten dauert und fertig. Für eine Neuistallation von Windows 7 mit vergleichbarem Programmumfang brauche ich circa 8 Stunden.

Baio-wario
Bild des Benutzers Baio-wario
Offline
Beigetreten: 17.12.2015
Beiträge: 21

Wenn man ein Update auf einem Linux Server macht und danach alles ohne Probleme läuft und die Kollegen noch immer mit Ihren Windows Servern kämpfen ^^.

villeneuve
Bild des Benutzers villeneuve
Offline
Beigetreten: 02.12.2015
Beiträge: 38

Eine Menge, das beste war aber als ich die Software VDR kennengelernt habe (2003). Ich war von den Socken als ich beim ersten Test 8 Aufnahmen gleichzeitig laufen hatte und gleichzeitig eine davon im Timeshift abspielen konnte und man das ganze im Nachhinein sogar via Fernbedienung schneiden konnte. Und das alles mit einem 533 MHz Celeron, WIMRE 128 MB RAM und einem Hardware-MPEG2-Beschleunger. VDR setze ich immer noch ein, viele Freunde und Familie auch.

matux
Bild des Benutzers matux
Offline
Beigetreten: 01.12.2016
Beiträge: 11

Immer wieder schön ist es das alle Programme zentral aktuell gehalten werden. Ich muss nicht immer bei jeden Programm einzeln schauen ob es was neues gibt.
Aber die erste schöne Erfahrung war in meiner Jugend, das das brennen von CDs etc. So einfach lief im Vergleich zu Windows Programmen.

Feedback
Bild des Benutzers Feedback
Offline
Beigetreten: 06.12.2016
Beiträge: 6

Das Gefühl, wenn man mal wieder einen zerklüfteten Windows PC sitzt mit seinen gefühlten 25000 Softwarequellen reparieren/aktualisieren musste und danach wieder an seine Linux-Maschine kommt und das alles Systemweit mit wenigen Mausklicks bzw. Konsolenbefehlen löst.

Und dazu die Weiterentwicklung von Gaming unter Linux, das nicht nur dank Firmen wie Valve (Steam nativ für Linux ist ein großer und wichtiger Schritt gewesen), Feral und Aspyr, sondern auch dank dem Support vieler guter Indie-Studios inzwischen aus den Kinderschuhen herausgekommen ist. Einen Einsatz von Linux wie ich es heute tue hätte ich mir vor einigen Jahren beim besten Willen nicht vorstellen können.

silenzze
Bild des Benutzers silenzze
Offline
Beigetreten: 23.12.2016
Beiträge: 1

Habe mit Linux einem Mitstudenten den Tag gerettet. Er hatte einen USB-Stick auf einem Mac formattiert und mit Daten gefüllt und wollte sie dann später auf seinen Windows-Rechner kopieren. Ging natürlich dank HFS nicht. Mit Linux als Allesfresser konnte ich seine Daten retten und ihm den Stick wieder brauchbar formattieren.

Jeden Tag aufs neue freut mich, dass mein Linux das tut was ich ihm sage und auch nur das und nicht 1000 andere Sachen, wie gewisse andere Systeme.

Schick und komfortabel ist immer wieder das übers Netzwerk geräteübergreifende, geteilte und differenzierte Nutzen von Audio-Geräten dank PulseAudio.

Wischmopp
Bild des Benutzers Wischmopp
Offline
Beigetreten: 27.11.2016
Beiträge: 12

Viele schöne Dinge, vviieele. :P

bloodyroot
Bild des Benutzers bloodyroot
Offline
Beigetreten: 24.10.2008
Beiträge: 79

Auf einem Langstreckenflug kam mal die Ansage, dass sie kurz das Entertainmentsystem neu starten müssen. Kurz darauf war auf allen Bildschirmen ein fetter Pinguin zu sehen

Gesperrtes Thema