Linux-Portierung von Civilization 6 nicht mehr sicher - Update 2

Bild des Benutzers comrad
Tags:

Diesen Monat wird er erscheinen, der sechste Teil der äußerst beliebten Civilization-Reihe von Sid Meier (auch wenn er selbst nicht mehr daran beteiligt ist). Die Portierung des Vorgängers fand durch Aspyr Media statt, die für viele Mac-Portierungen bekannt sind. Die Portierung war durchaus gelungen und war von vielen Linux-Freunden sehr willkommen geheißen worden.

Auf der Basis wurde auch schon früh aus offiziellen Kanälen von einer Linux-Portierung des jetzt bald erscheinenden Civilization VI gesprochen (siehe Tweet). Verständlicherweise hat die offizielle Ankündigung (siehe Tweet) der Portierung von Aspyr Media, die sich nur auf die Mac-Version bezieht, doch für Verwunderung gesorgt.

Noch schlechter sieht das Gesamtbild aus, wenn man sich den Reddit-Thread anschaut, indem "Blair" von Asypr Media auf die Spekulationen eingeht und erklärt, dass die Portierung technisch machbar sein muss, damit sie stattfinden kann. Warum es bei der Portierung auf Linux Probleme geben soll, die es bei der Mac-Portierung scheinbar nicht gegeben hat, kann er nicht genau erläutert.

Wir halten euch auf dem Laufenden und hoffen, dass Asypr hier nur ein kleines Kommunikationsproblem hat.

Update 05.10.2016 22:37

Wir haben bei Aspyr Media nachgefragt, und der derzeitige Stand ist, dass Civilization VI immer noch untersucht wird, ob es als Projekt machbar ist. In einigen Monaten soll darüber dann Klarheit herrschen. Anbei der Wortlaut:

Thanks for reaching out to us about Civ VI.  We share your excitement about Linux and we're still investigating Civ VI as a project. 
We hope to have clarity in coming months.  For now, Aspyr is only offering the game on  Steam and the Mac App Store.

Update 06.10.2016 09:08

Nach einer weiteren Rücksprache mit Aspyr Media scheint sich herauszustellen, dass der Publisher 2K damals die Linux-Unterstützung bekannt gemacht hat ohne jedoch Rücksprache mit Aspyr zu halten. Es scheint wohl so zu sein, dass wir einfach abwarten müssen, was sich bei der Projektplanung bei Aspyr nun herausstellt.

Multimedia