Lamplight City - innovatives Steampunk-Adventure im Review

Bild des Benutzers comrad
Tags:

https://www.holarse-linuxgaming.de/sites/default/files/2018-09-25-1/lamplight_teaser.jpg

Das Tor nach Vespuccia, die Stadt aus Luft und Licht, die Lamplight City - die aufstrebende Hafenstadt New Bretagne ist ein leuchtendes Beispiel für Fortschritt und Industrialisierung in der Neuen Welt. Aber neben den Verheißungen einer glänzenden Zukunft im 19ten Jahrhundert liegt das Fundament der Stadt in Armut, Klassenkampf und Verbrechen.

Lamplight City ist ein Detektiv-Adventure, das in einer fiktiven viktorianischen Vergangenheit im Steampunk-Stil spielt. Es ist grundsätzlich mit englischer Sprachausgabe, deutsche Untertitel und Menübeschriftungen sind aber verfügbar. Es stammt aus demselben Haus wie Unforeseen Incidents. Es ist bei Steam und drm-frei bei GOG für Linux erhältlich.

Entwickelt wurde es von Grundislav Games (ebenfalls entwickelt: A Golden Wake) mit Hilfe der quelloffenen Adventure-IDE AGS, die leider auch für die meisten Unzulänglichkeiten der Linux-Version verantwortlich ist. Wir haben vom Publisher Application Systems Heidelberg freundlicherweise einen Key zur Verfügung gestellt bekommen.

Über das Spiel

Lamplight City ist zwar ein klassisches Point And Click-Adventure, dennoch geht es seine ganz eigenen Wege. Das übliche Inventar, dass eigentlich zum Stereotyp eines klassischen Adventures gehört, entfällt hier, und zwar auch weil das Spiel keine Logikpuzzle enthält. In Lamplight City löst man die Aufgabe eher durch genaues Zuhören seines Gegenüber in den Gesprächen mit einer der zahlreichen Charaktäre. Die Gespräche werden als zwei sprechende Portraits auf schwarzen Hintergrund präsentiert und klickt sich dann durch die möglichen Gesprächsteile. Auf diese Weise macht das Spiel auch deutlich, wie wichtig die Gespräche sind. Vergibt der Anfang des Spiels noch das Durchgeklicke, so können einem später ganze Handlungsstränge und Lösungsfäden durch die Lappen gehen, weil man etwas schnippisch geanwortet hat. Insgesamt sorgt Lamplight City dafür, dass sich durch die Gespräche eine lebendige, aufregende und konsistente Welt präsentiert, die durch die Klassenteilung im 19. Jahrhundert und die im Spiel gewählte Steampunk-Alternativwelt gezeichnet ist.

In fünf Detektivfällen arbeitet man sich von Hinweis zu Hinweis und muss durch geschicktes Taktieren und "Social Engineering" die Täter zur Strecke bringen. Geholfen wird dem Hauptcharakter Miles durch seinen ehemaligen Kollegen. Immer dabei ist das Hauptwerkzeug eines jeden Detektivs, das Notizbuch. In ihm findet man die aktuellen Aufgaben wieder, die gesammelten Hinweise zum Fall und auch Dokumente und andere Beweise oder Fundstücke. Das Notizbuch ist so konzeptioniert dass es eine gute Hilfe beim Lösen der Fälle darstellt und den Spieler selten ohne Lösungsalternative stehen lässt.

Die Grafik kommt im schönen Pixel-Retrolook daher und hat wunderbar gezeichnete Steam-Punk-Elemente der Stadt "New Bretagne". An manchen Stellen hätte die Grafik allerdings auch etwas detailverliebter sein dürfen, den Spielfluss stört das allerdings nicht.

Eine gute Prise Humor und interaktiver Schabernack, der sich im Spiel treiben lässt, runden das ganze ab.

Troubleshooting

Vollbildauflösung zentriert über beide Monitore bei Dual-Screen

Dazu könnt ihr die AGS-Konfigurationsdatei editieren. Nach dem Ersten Start wird sie unter ~/.local/share/ags/Lamplight City/acsetup.cfg angelegt. Bearbeitet die Datei, so das sie ungefähr wie folgt aussieht:

[graphics]
render_at_screenres=0
screen_def=explicit
screen_width=1920
screen_height=1080
windowed=0
[language]
translation=German
[mouse]
speed=1,000000

Wichtig ist den Eintrag bei screen_def auf explicit zu geändern und die Werte eurer gewünschten Auflösung hinter screen_width und screen_height einzutragen.

Maus lagt

Das Mouse-Lagging-Problem ist bekannt und stammt aus AGS, hierfür gibt es noch keine richtige Lösung. Üblicherweise tritt das Problem nicht auf, wenn man sich im Fenstermodus befindet.

Kaufen

Lamplight City kann für €14,99 bei Steam, im Humble Store als Steam-Key und zum selben Preis bei GOG drm-frei erworben werden.

Fazit

Wer gute Adventures mit Retro-Look und Steam-Punk mag wird hier gut aufgehoben sein. Wer zudem noch offen für interessante Neuerungen in der Adventure-Spielmechanik ist, ist bei Lamplight City an der richtigen Adresse. Die Probleme mit dem AGS trüben den Spaß zwar ein wenig, sie lassen sich jedoch umgehen.

Multimedia