Fünfzehn Minuten Ruhm - September 2011

Bild des Benutzers meldrian
Tags:

Es gibt Titel die sich auf dem Linuxspielemarkt äußerst gut etablieren konnten. Es gibt Titel die für kurzfristigen Spaß oder verzockte Abende herhalten müssen und dann gibt es Games die noch zu unbekannt oder zu neu sind um bereits in eine der beiden Kategorien gerutscht zu sein. Einige dieser Titel erhalten in dieser Newsmeldung ihre "fifteen minutes of fame".

  • Conquests (Homepage) verspricht ein von Civilisations inspiriertes Rundenstrategiespiel zu sein.
  • Mit Pioneer (Homepage) könnte bald eine sehr gute open source Weltraumsimulation für Linux zur Verfügung stehen.
  • Von anakreon game developers kommt das optisch erfolgversprechende Puzzlespielchen Berusky 2 (Homepage).
  • FreeLords (Homepage) versucht das manchen noch in Erinnerung seiende Warlords 2 zu kopieren.
  • In Adanaxis (Homepage), aus dem Hause Mushware, ist von einem First-Person-Shooter in 4D die Rede, was alleine deswegen schon Interesse wecken dürfte.
  • Triplane Classic (Homepage) bietet Solo- und Multiplayerspaß in Form einer 2D Luftkampfsimulation.
  • Als regelrechten Pausenfüller lässt sich The Grind (Homepage) beschreiben. Ziel ist es Verantwortung und somit Arbeitsaufgaben an der Arbeitsstelle geschickt zu umgehen um am Ende des Tages möglichst wenig Aufgaben zur Erledigung bekommen zu haben. Eine Faulenzer-Simulation.
  • Stendhal (Homepage), aufbauend auf der Arianne-Engine präsentiert sich dem Spieler als MMORPG in ansprechender SuperNinteno-Optik.
  • Wer Stunden mit tetrisartigen Spielen verbringen kann ohne das ihm langweilig wird, wird mit Ltris (Homepage) einen guten Griff tätigen.
  • Via TripleA (Homepage) strebt man, wie so oft, nach der Weltherrschaft. Das an "Axis & Allies" angelehnte Spiel bietet Singleplayer gegen die künstliche Intelligenz sowie Spiele gegen menschliche Kontrahenten via Netzwerk, Internet und E-Mail.
  • Ebenfalls mit dem sprichwörtlichen Rampenlicht zu versehen ist OpenBlox (Homepage). Handelt es sich hierbei eigentlich um eine Engine und nicht direkt um ein Spiel bietet der Titel einfachste Möglichkeiten zur Entwicklung von eben diesen. Beschrieben wird das Verfahren zur Erstellung mit: "Du gestaltest Welten wie mit Legosteinen".

Genug der Links und Kurztexte. Einige der kurz vorgestellten Titel sprechen voraussichtlich 80% der Spielerschaft nicht direkt an. Umso mehr freuen wir uns sollte es gelungen sein jemandem einen neuen innovativen Titel zu zeigen den er bisher nicht kannte.
Für viele der vorgestellten Spiele gibt es bislang keinen Artikel auf Holarse. Wer Games aus der Auflistung antestet ist gerne dazu aufgefordert einen kurzen passenden Artikel mit Screenshot anzulegen. Dabei muss es sich nicht um einen Roman handeln, ein zwei- bis fünfzeiliger Anrisstext genügt. Der unendliche Dank der Holarsecommunity ist demjenigen gewiss ;)

Viel Spaß beim Testen.

Multimedia
Javafant
Bild des Benutzers Javafant
Offline
Beigetreten: 29.04.2011
Beiträge: 184

Gute Beitrag! Pioneer; Berusky 2; The Grind(wer wollte nocht schon immer mal eine Faullenzersimulation spielen?!) und Adanaxis klingen interessant.

Nehmulos
Bild des Benutzers Nehmulos
Offline
Beigetreten: 02.01.2011
Beiträge: 12

Ich kann noch Cardinal Quest (noch kein Artikel) und No Time To Explain empfehlen. Das sind beides zwei kurzweilige indie Titel für jeweils 5€ (Preis meiner Erinnerung nach).

Cardinal Quest (Homepage) ist ein Roguelike (eine Art rundenbasiertes Rpg) mit pixelliger 2D Grafik und lässt sich mehrfach und schnell durchspielen (Ich glaube nur ca. 15-30min pro Partie). Es gibt 3 Klassen: Krieger, Schurke und Magier die unterschiedlich schwer zu handhaben sind.

No Time to Explain (Homepage) ist ein 2D Jump & Run oder Geschicklichkeitsspiel das hauptsächlich auf seinen schrägen Humor setzt. Es gibt eine Story die relativ kurz ist und ein paar Levels von Fans. Für spätere Herrausvorderungen kann man versuchen alle Extras (Hüte) ein zu sammeln, die in den Leveln versteckt sind.

Installation:
Beide Spiele sind soweit ich weiß nur auf English zu haben und kommen ohne DRM.
Cardinal Quest kommt bei gameolith als .deb und .rpm und muss einmal Adobe-air downloaden, wenn man es noch nicht hat.
No TIme To Explain kommt als .zip mit executables für Windows Mac und Linux.

Wupsala
Bild des Benutzers Wupsala
Offline
Beigetreten: 29.06.2008
Beiträge: 113

Danke für den Hinweis Nehmulos. No time to explain hatte ich ganz vergessen. Das Spiel wollte ich mir aufgrund des schrägen Videos unbedingt mal ansehen.