Bryan Lunduke auf dem Weg zu Open Source - Update

Bild des Benutzers meldrian
Tags:

Eben noch hat Bryan Lunduke dazu aufgerufen sein Haus durch Geldspenden vor Apple zu schützen, schon plant er seinen nächsten Coup.

Tatsache ist, dass bereits einige (viele?) Male an Bryan herangetreten wurde mit der Bitte, seine Software unter eine Open-Source-Lizenz zu stellen. Prinzipiell, soweit sei ihm geglaubt, würde er das auch gerne machen nur fürchtet er um seine finanziellen Einnahmen durch die Software und somit um seine Existenz.

Vielmehr sagt er, ähnliche finanzielle Projekte wären in der Vergangenheit selten mit Erfolg gesegnet gewesen. Er gibt der Sache trotzdem eine Chance und startet einen Versuch.
Er bittet darum, ein Spendenabo für ihn abzuschließen. Der PayPal-Button auf seiner Homepage weist einen Bereich zwischen 2, 5, 10, 20, 50 und 100 Dollar aus. Der Betrag wird monatlich eingezogen. Lunduke will den gesamten Vorgang transparent für alle gestalten.

Lange Rede, kurzer Sinn: Wenn Lunduke es schafft, ein Monatseinkommen von circa 4000 $ über diesen Weg zu realisieren - er spricht dabei von einem Mindestbetrag - veröffentlicht er sein gesamtes Softwarearsenal unter einer Open-Source-Lizenz und wird sich fortan hauptsächlich der Weiterentwicklung dieser Software widmen.

Dies betrifft dann folgende Titel:

  • Illumination Software Creator
  • Linux Tycoon
  • BLABA
  • 2299: The Game
  • Radical Comic Designer
  • The Lunduke SDK (Für die Vollständigkeit)

All diese Projekte werden dann auf ein öffentliches Source-Control-Portal, wie github, geschoben werden, sodass die Zeilen einsehbar und eine Mitarbeit möglich wird.

Update 06.06.2012

Das Ziel von $4000 wurde erreicht und Bryan hält sein Versprechen die Software unter der GPL frei zu veröffentlichen. der Linux Tycoon ist bereits frei verfügbar (siehe hier), ebenso wie 2299: The Game (siehe hier). Für die restlichen Pakete macht er sich in einem Blog-Eintrag Gedanken.

Multimedia