Natural Selection 2: Linux-Version wohl erst nach dem Release

Bild des Benutzers booiiing
Tags:

Unkown Worlds haben heute in einem Blog-Eintrag wesentliche Fragen zur Engine ihres momentan in Entwicklung befindlichen Spiels Natural Selection 2 beantwortet.

In einer dreht es sich um die Systeme, die unterstützt werden können, hier die Übersetzung:

Beat Wolf fragt: Welche Plattformen werden unterstützt werden? (Linux, OS X, XBox, etc..) Die Webseite erwähnt immernoch Linux und OS X als Ziele, aber daran gibt es seit der Einbindung von Steamworks viele Zweifel und der Frage wurde in letzter Zeit immer wieder ausgewichen.

Nun, die Sache soll nicht länger unklar bleiben! Im Moment funktionieren sowohl die Engine als auch die Werkzeuge nur unter Windows und das wird auch das einzige verfügbare System beim Erscheinen von Natural Selection 2 sein. Aber: die meisten Teile der Engine sind nicht plattform-spezifisch. Der größte Windows-spezifische Teil ist grundlegender Rendering-Code, der in Direct3D gebaut wird. Da wir die Engine aber irgendwann auf Linux und OS X laufen lassen wollen, ist dieser Code durch Wrapper vom Rest der Engine getrennt. Mit ein wenig Aufwand können wir diesen Teil durch eine OpenGL-Implementierung ersetzen, die dann auf Linux und OS X funktioniert. Unsere Werkzeuge werden mit dem plattformübergreifenden wxWidgets-Framework entwickelt, sodass es nicht viel Arbeit ist, sie zu portieren, sobald die Engine auf einem anderen System läuft.

Jetzt wo ihr wisst, dass wir die notwendingen Schritte zur Portierbarkeit ergriffen haben, fragt ihr euch vermutlich, warum wir es dann nicht einfach machen. Die Antwort ist einfach; wir haben im Moment nicht die Zeit dazu. Als Alternative zum Selbermachen, haben wir uns überlegt, diese Windows-Spezifischen grundlegenden API-Teile offen zu legen und Community-Mitglieder dazu zu ermuntern, ihre eigenen Implementationen beizutragen. Wenn euch diese Idee gefällt, schreib es in die Kommentare. (Anm. d. Ü.: Bitte in diesem Fall direkt in den Unknown-Worlds-Blog kommentieren.)

Nun zu der Sache mit Steamworks. Zur Information, Steamworks ist die Kernkomponente von Steam, wie die Freundesliste, der Server-Browser und Voice-Chat. Wir haben Steamworks in Natural Selection 2 integriert, weil es uns den Aufwand erspart, all diese Dinge selbst zu implementieren, und das Spiel damit schneller in eure Hände gelangt. Leider funktioniert Steamworks (also quasi der Steam-Client) nur unter Windows. Wir haben Natural Selection 2 derart eingerichtet, dass es auch ohne Steamworks läuft, jedoch verliert man dadurch die oben genannten Dienste. Zum Beispiel muss man die Server-Adresse direkt in der Console eingeben, statt ihn im Browser zu suchen. Für Linux und OS X müssten wir unsere eigene Implementation aufbringen, um diese Dienste zu ersetzen. Das steht sicherlich nach dem Release nicht außer Frage, aber wir werden dadurch nicht das Windows-Release verzögern.

Es sollte noch erwähnt werden, dass nichts davon die dedizierten Server auf Linux betrifft. Dedizierte Server brauchen keine Grafik, Eingabe oder irgendwelche anderen plattform-spezifischen Dinge. Und einer der Vorteile davon, dass der gesamte Code des Spiels in Lua geschrieben ist, ist dessen absolute Portierbarkeit. Dedizierte Linux-Server werden im ersten Release enthalten sein.