Holarse Adventstürchen Nr. 14

Bild des Benutzers comrad

Und nun bricht die vorletzte Woche vor Weihnachten an. In unserem Holarse Linuxspiele-Adventskalender findet ihr heute hinter dem 14. Türchen das Spiel Beatbuddy: Tale of the Guardians.

Um teilzunehmen, beantwortet uns die Frage des Tages unten in den Kommentaren bis 20 Uhr. Heute wollen wir von euch wissen: Wo und wie ist euch Linux schonmal als Rettung aus der Not untergekommen?

Bei GTuxTV gibt es heute übrigens Shiny The Firefly.

Gewinner steht fest

Heute dürfen wir, dank der zufälligen Künste der Javascript-Fee, cliffeon als Gewinner bekanntgeben. Wir melden uns gleich per PM.

Multimedia
chrish1
Bild des Benutzers chrish1
Offline
Beigetreten: 11.10.2011
Beiträge: 9

Um mittels Live-CD die Daten von einer defekten Festplatte zu retten (falls noch möglich).

Cliffeon
Bild des Benutzers Cliffeon
Offline
Beigetreten: 06.12.2015
Beiträge: 8

Auf Computern, die zu schwach für Windows sind, habe ich das schon oft erlebt. Während dieser vorher mit Windows nahezu garnicht mehr zu funktionieren schien, lief alles wieder flüssig nach der Installation von Linux.

t1me
Bild des Benutzers t1me
Offline
Beigetreten: 01.12.2015
Beiträge: 11

Hab schon des öfteren per Live-Knoppix die Daten eines nicht mehr starten wollendes Windows gerettet.

titi_son
Bild des Benutzers titi_son
Offline
Beigetreten: 27.03.2012
Beiträge: 142

Zählt es wenn mein Android Smartphone mich per Google Maps geführt hat wenn ich mich verlaufen habe XD
Ansonsten halt das übliche. Will ein Windows nicht mehr muss ein Linux von CD booten.

villeneuve
Bild des Benutzers villeneuve
Offline
Beigetreten: 02.12.2015
Beiträge: 38

2002 wollte ich mit der d-box 2 Motors TV auf englisch gucken, aber die üble original Firmware betanova erlaubte nicht das erforderliche Wechseln der Tonspur, da war es die Rettung in der Not, daß man Linux auf die Box flashen konnte. Das war meine allererste Linux-Nutzung zu Haus.

mcflyle
Bild des Benutzers mcflyle
Offline
Beigetreten: 13.04.2012
Beiträge: 280

Knoppix oder andere Live-Systeme und dann so die Klassiker, photorec, gparted etc. jenachdem, welche Sache gebraucht wurde.

Irosonic
Bild des Benutzers Irosonic
Offline
Beigetreten: 03.12.2015
Beiträge: 5

Meinen alten Laptop mit Lubuntu zum Laufen gebracht.

Rotnag
Bild des Benutzers Rotnag
Offline
Beigetreten: 09.12.2015
Beiträge: 13

Live-CD um irgendwelche Probleme zu beheben, die den Rechner vom Booten abhalten.

Wolf
Bild des Benutzers Wolf
Offline
Beigetreten: 06.12.2015
Beiträge: 19

ich habe mir ein USB-Stick erstellt mit mehreren Linux Version, so habe ich immer das passende Linux dabei. Habe auch schon mehreren Windows-Benutzern geholfen, wenn das Fenster wieder geklemmt hat ;-) Auch schon auf älteren Rechnern habe ich Linux installiert, die für die neue Windows-Version die Hardware Voraussetzung nicht erfüllt. so habe ich einige Rechner auch vor dem Verschrotten gerettet.

proteus
Bild des Benutzers proteus
Offline
Beigetreten: 01.12.2015
Beiträge: 18

Live CD um Windows Syteme zu reparieren oder vorzubereiten. Einmal auch als Virensucher. Nach Abstürzen lassen sich damit auch gut Daten retten.

BlackBurn
Bild des Benutzers BlackBurn
Offline
Beigetreten: 12.12.2015
Beiträge: 9

Ich konnte schon oft mit meinen Linux Festplatten von Freunden die mit ntfs/fat32 formatiert sind retten.

Gesperrtes Thema