Japan, Tsunami, Radioaktivität & so on...

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
meldrian
Bild des Benutzers meldrian
Offline
Beigetreten: 12.05.2009
Beiträge: 1653
Japan, Tsunami, Radioaktivität & so on...

Ja, wir sind ein Linuxspieleforum, ich weiß. Ihr werdet aber sehen das mein Post sogar entfernt mit Spielen zu tun hat.

Wisst ihr woran ich die ganze Zeit denken muss? Ich meine neben den ganzen Toten und der drohenden Strahlenkatastrophe... "Terranigma" für das Super Nintendo Entertainment System. Nicht weil das so ein geiles Game war sondern weil ich immer wieder unterbewusst Verbindungen zwischen den jetzigen Ereignissen und dem Spiel herstelle.
In dem Game wird die Stadt "NeoTokio" (allein dieser Name) durch einen Virus komplett ausgelöscht weil ein verrückter Wissenschaftler das so wollte.

Wenn man sich die Bilder im Netz und Fernsehen so ansieht kommt das der Sache, komplett ausgelöscht, schon recht Nahe. Natürlich nicht wegen irgendnem Virus... trotzdem, irgendwie weckt es in mir Erinnerungen an das Game.

Insbesondere den Satellitenbildvergleich von dieser ~10000 Menschen Stadt in Küstennähe die auf dem nächsten Satellitenbild einfach in Gänze verschwunden ist und man nur noch Umrisse erkennt.
Dazu kommt dann noch die Gefahr der Strahlung. Wie so richtig erkannt wird in den diversen Nachrichtensendungen: Man sieht nichts, man hört nichts, man spürt nichts... und 1-2 Wochen später ist man ein dahinsiechender Kranker.

Es hat im ersten Moment, dieses Spiel und die Realität, wirklich nichts miteinander gemein. Dehnt man die grundlegenden Geschehnisse allerdings ein wenig treten traurige Parallelen auf. Ob das Entwicklerteam von Terranigma auch nur im Traum daran gedacht hat das Teile Japans wirklich irgendwann unbewohnbar und menschenleer sein könnten? Im Game ist diese Stadt, NeoTokio, nämlich menschenleer... und ein merkwürdiger gelber Schleier (Rückstände des Virus... aber wenn ich Strahlungs darstellen müsste würde ichs ähnlich machen) liegt in der Luft.

Naja, nur meine 50cent dazu, wer antworten möchte, antwortet. Die ganze Welt spricht davon, warum wir hier im Off-Topic nicht auch.

Commandline
Bild des Benutzers Commandline
Offline
Beigetreten: 23.05.2008
Beiträge: 331

Also ich habe ein mulmiges Gefühl wegen der ganzen Toten und der Zerstörung. Man hat die letzten Jahre Irgendwie das Gefühl das die Erde auf Rache aus ist.... man erinnere nur an die Flut in Pakistan (Die Pakistanische Bevölkerung kämpft zwar immernoch mit den folgen, aber wenn die Medien nicht mehr Berichten, dann ist uns das auch egal).

Womit ich Überhaupt kein Mitleid entwickeln kann ist die mögliche Strahlenkatastrophe. Meiner Meinung nach sollte sich der Gesunde Menschenverstand melden wenn man vor hat auf einer Insel, auf der es häufig zu Beben kommt, AKWs zu errichten.

Ich hoffe nur das durch derartige Vorfälle nochmal kräftig über Kernenergie Nachgedacht wird. Nicht dieses "Sicherheitsmaßnahmen Prüfen" sondern eher "Weg damit".

Etwas was mich in letzter Zeit Aufregt (da wir ja schonmal OffTeppich sind) ist die Situation mit Ecuador. Der Präsident möchte nur 2,7 Milliarden €/$ (nicht sicher) haben um den Ölmultis den Zugang zum Nationalpark zu verwehren (einer der Artenreichsten Regenwälder Weltweit). Ich kann das mit dem Geld verstehen, denn leider ist Naturschutz Luxus geworden. Das aber z.B. Deutschland nichts in den Treuhandfond eingezahlt wiedert mich an! Der Gelben Bank 36 Milliarden geben damit die nicht Pleite gehen aber nix für den Größten Schatz der Erde ausgeben! Aber was tut man nicht alles damit wir schön mit dem Auto Sonntags Brötchen holen können.....

Mastodon