Problem mit Aktivierung der Soundkarte(n)

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
meldrian
Bild des Benutzers meldrian
Offline
Beigetreten: 12.05.2009
Beiträge: 1649
Problem mit Aktivierung der Soundkarte(n)

Hallo Leute,

cat /proc/asound/cards schmeißt

 0 [Live           ]: EMU10K1 - SB Live! 5.1
                      SB Live! 5.1 (rev.7, serial:0x80641102) at 0xc000, irq 20
 1 [Camera         ]: USB-Audio - Saturn USB 2.0 Camera.
                      Vimicro Corp. Saturn USB 2.0 Camera. at usb-0000:00:10.1-1.4, high speed

während lspci | grep -i audio folgendes ausgibt

00:01.1 Audio device: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI] BeaverCreek HDMI Audio [Radeon HD 6500D and 6400G-6600G series]
00:14.2 Audio device: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD] FCH Azalia Controller (rev 01)
01:00.1 Audio device: NVIDIA Corporation GK107 HDMI Audio Controller (rev a1)
03:05.0 Multimedia audio controller: Creative Labs SB Live! EMU10k1 (rev 07)

Ich "vermisse" seit kurzem nicht weniger als 3 Soundkarten.
Das kuriose: Manchmal erscheinen die 3 fehlenden Soundkarten nach einem System(Neu)start, dafür verschwindet dann die EMU10K1.
Nur ganz selten habe ich noch alle Karten direkt nach dem Start des Systems.
Vermutung liegt nahe das mal diese Konfiguration und mal eine andere geladen wird aber ich weiß nicht wo ich ansetzen muss um dies zu fixen oder eine gänzlich neue Konfig anzulegen.

Bereits versucht:

  • "sudo apt-get install --reinstall linux-image-$(uname -r) " (Alsa Module Reinstallation nach dem hier)
  • manueller Modprobe (sudo modprobe snd-*** ) (Treiber ausprobieren nach dem hier)

Edit01:
ls /dev/snd

ls /dev/snd
by-id  by-path  controlC0  controlC1  hwC0D0  hwC0D2  midiC0D0  midiC0D1  midiC0D2  pcmC0D0c  pcmC0D0p  pcmC0D1c  pcmC0D2c  pcmC0D2p  pcmC0D3p  pcmC1D0c  seq  timer

Edit02:
dmesg sieht komisch aus ... :

[   17.637789] input: Saturn USB 2.0 Camera. as /devices/pci0000:00/0000:00:10.1/usb8/8-1/8-1.4/8-1.4:1.0/input/input7
[   17.637959] usbcore: registered new interface driver uvcvideo
[   17.637962] USB Video Class driver (1.1.1)
[   17.704331] gameport gameport0: EMU10K1 is pci0000:03:05.1/gameport0, io 0xc020, speed 772kHz
[   17.786246] cannot find the slot for index 1 (range 0-1), error: -16
[   17.786302] hda-intel: Error creating card!
[   17.786359] snd_hda_intel: probe of 0000:00:01.1 failed with error -16
[   17.786369] cannot find the slot for index 1 (range 0-1), error: -16
[   17.786415] hda-intel: Error creating card!
[   17.786459] snd_hda_intel: probe of 0000:00:14.2 failed with error -16
[   17.786469] cannot find the slot for index 1 (range 0-1), error: -16
[   17.786515] hda-intel: Error creating card!
[   17.786559] snd_hda_intel: probe of 0000:01:00.1 failed with error -16
[   17.796433] usbcore: registered new interface driver snd-usb-audio
[   17.807604] snd_emu10k1 0000:03:05.0: PCI INT A -> GSI 20 (level, low) -> IRQ 20
[   18.178768] [drm] Initialized drm 1.1.0 20060810
[   18.290102] nvidia: module license 'NVIDIA' taints kernel.
[   18.290112] Disabling lock debugging due to kernel taint

edit03:
via "sudo alsa force-reload snd-hda-intel" lässt sich im Betrieb (1x getestet) zumindest die analoge interne Soundkarte dazu bewegen wieder mitzuspielen (die gezeigten HDMI Karten sind eh inaktiv, daher kein Drama). Ich recherchiere und frage mal weiter.

Danke für eure Mühen und Hilfen vorab.

Grüße,
Michael

comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 4234

Also ganz früher war das doch mal so, dass man die IRQs dann manuell festlegen musste. Kannst du das heute im Bios auch noch machen? Vielleicht belegen einige Karten mehrere IRQs?

Mastodon