AMD-Grafikkarte zum Testen

16 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 4234
AMD-Grafikkarte zum Testen

Hi zusammen,

hat jemand von euch zufällig eine relativ aktuelle AMD-Grafikkarte zum Testen unter Linux, die er nicht mehr benötigt und Holarse zur Verfügung stellen wollen würde?

Gruß,
comrad

Fraggle
Bild des Benutzers Fraggle
Offline
Beigetreten: 30.08.2015
Beiträge: 4

Hi comrad,

ich könnte Dir eine AMD HD6870 von XFX anbieten. Ich würde die Karte schon noch als relativ aktuell ansehen...

Grüße,
der Neue im Forum

comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 4234

Hallo Neuer!

klingt gut, die Karte ist von 2010 und damit eigentlich noch aktuell genug für die meisten Linuxspiele. Die Versandkosten würde ich dir erstatten.

Gruß,
comrad

Fraggle
Bild des Benutzers Fraggle
Offline
Beigetreten: 30.08.2015
Beiträge: 4

Alles klar,

dann sende mir deine Adresse per PN und ich schicke Dir das Ding.

Gruß
Fraggle

comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 4234

Sauber, danke dir! :-D

comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 4234

Wow, die Karte ist heute angekommen. Vielen Dank nochmal, ich werd sie jetzt erstmal gegen meine GTX 650 tauschen und es grundsätzlich mit AMD unter Linux angehen.

Fraggle
Bild des Benutzers Fraggle
Offline
Beigetreten: 30.08.2015
Beiträge: 4

Hi comrad,

freut mich, dass der Versandt reibungslos geklappt hat.

Die AMD Karten haben ja unter Linux nicht den besten Ruf was Gaming angeht. Bisher habe ich immer die Preis/Leistungs Karten gekauft und das sind im unteren Mittelfeld eben immer AMD Karten gewesen. Da ich nun verstärkt auf Linux zocken möchte werde ich wohl beim nächsten Aufrüsten auf Nvidia GeForce wechseln müssen sofern sich da bei AMD nix tut was Treiberqualität unter Linux angeht.

GaiusOctavius
Bild des Benutzers GaiusOctavius
Offline
Beigetreten: 31.12.2012
Beiträge: 29

Hi Fraggle,

das AMD-Karten unter Linux nicht den besten Ruf haben mag stimmen, hat aber nach meiner persönlichen Erfahrung mehr mit Unwissenheit und typischem getrolle zutun. Ich baue meine Rechner seit 17 Jahren selbst und 2 Dinge haben sich nie nie geändert, die CPU und GraKa sind von ATI/AMD. Ich nutze seit 2001 SUSE (damals SuSE 6.4) und hatte nie schwerwiegende Probleme mit den Treibern. Könnte natürlich auch daran liegen das ich nie Wine/Cedega verwendet habe, sondern nur native Anwendungen verwende. Seit Steam auf Linux verfügbar ist , spiele ich eigentlich nur noch unter Linux. Selbst Spiele die offiziell keine ATI/AMD-Karten unterstützen (z.B. Company of Heroes 2) laufen auf meinem System (openSUSE 13.1, Catalyst 14.12, AMD A10-6800K, Sapphire R9 290X Tri-X OC) ohne Probleme.

@comrad meine Karte kann ich dir nicht geben, aber ich kann dich gerne beim Testen unterstützen wenn du möchtest.

comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 4234

@Gaius: Gerne, derzeit warte ich noch auf ein neues Netzteil mit zwei PCIe-Anschlüssen. Mein Rechner war dann doch schon so alt. Eine grosse Hilfe wäre es, bei Spielen, die keine offizielle Unterstützung haben, darauf hinzuweisen, dass es eventuell doch geht, sprich dass du das getestet hast. Das dürfte vielen anderen sehr weiter helfen. Eventuell hast du ja auch Lust die Catalyst-Seite unter deine Fittiche zu nehmen und diese mal aufzuräumen und zu strukturieren.

Wenn du Youtube-Video machst, dann wäre ein Video zu verschiedenen Spielen mit AMD-Karten unter Linux was feines. Oder eine Serie zu Spielen mit dem Open Source-Treiber. Ich war früher auch reiner AMD-Fanboy, den Zeiten trauere ich noch etwas nach :-)

Iggi
Bild des Benutzers Iggi
Offline
Beigetreten: 15.05.2008
Beiträge: 191

@GaiusOctavius: Mit ATI-Grafikkarten habe ich (zumindest die letzten Jahre) leider keine allzu guten Erfahrungen gemacht.

Beispiel Notebook: Knappe 1½ Jahre nach Kauf des Neugeräts hat AMD die Catalyst-Treiberunterstützung für die eingebaute Grafikkarte eingestellt. Seitdem kann ich auf dem Notebook de facto überhaupt keine 3D-Spiele mehr spielen, da die sowieso schon schwache Budget-Grafikkarte mit den Open-Source-Treibern überhaupt nicht mehr in der Lage ist, eine auch nur halbwegs akzeptable Bildwiederholrate zu liefern. Ein Spiel wie Minecraft, das zuvor noch flüssig lief, zeigt jetzt nur noch wenige male pro Minute ein aktualisiertes Bild. Aber damit nicht genug: Mit dem Wegfall des Catalyst-Treibers gibt es jetzt auch keine Lüfter- und Leistungskontrolle mehr, wodurch sich die Laufzeit des Notebooks im Akkubetrieb schlagartig halbiert hat - von der Geräuschkulisse ganz zu schweigen.
Beispiel Installation (mehrere Rechner): Auch die Installation des Catalyst-Treibers ist ein Graus - das Installationsprogramm meldet anscheinend immer Erfolg, auch wenn im Hintergrund alles in die Binsen gegangen ist. Wenn z.B. das Kernelmodul nicht kompiliert werden kann dann wäre es imho doch ganz praktisch davon zu erfahren. Und leider passiert das sehr oft, denn neue Kernel- oder Xorg-Versionen werden nur äußerst schleppend unterstützt. Das Ergebnis nach einer solchen "Installation" ist, dass danach überhaupt keine grafische Ausgabe mehr funktioniert und das Installationsprogramm von sich aus auch nicht mehr in der Lage ist, den Ursprungszustand zur Verwendung des Open-Source-Treibers wiederherzustellen.

WENN der Catalyst-Treiber mal läuft, dann liefert er auch ganz brauchbare Performance. Der Weg dort hin ist aber leider mit vielen Hindernissen gespickt, die man aufgrund des Closed-Source-Ansatzes auch nicht umgehen kann.

Wenn ich das Ganze mit meinen Nvidia-Rechnern vergleiche: Dort hatte ich dort noch nie ein nennenswertes Problem, das ich nicht spätestens konfigurativ hätte lösen können. Oder in anderen Worten: Der Catalyst-Treiber hat mich viele graue Haare gekostet, was Nvidia (obwohl der Treiber ja ebenfalls Closed Source ist) noch nicht geschafft hat.

Ich sollte vielleicht noch dazu sagen, dass mein letzter Kontakt mit dem Catalyst-Treiber 2 Jahre her ist. Eine ATI-Grafikkarte kommt mir aufgrund meiner letzten Erfahrungen die nächsten Jahre aber ganz sicher nicht mehr in's Haus.

GaiusOctavius
Bild des Benutzers GaiusOctavius
Offline
Beigetreten: 31.12.2012
Beiträge: 29

@comrad : haben wir denn irgendwo ne Liste mit Spielen die offiziell keine AMD-Karten unterstützen? Bisher ist mir nur CoH2 bekannt.

comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 4234

Ne, aber ich würde vorschlagen, dass über einen bestimmten Tag zu machen, sowas wie AMD-inkompatibel. So haben wir das bislang überall gemacht, um Artikel miteinander zu verknüpfen.

comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 4234

Bei Alien: Isolation hab ich das Tag "AMD-inkompatibel" eingefügt, weil es da leider genauso ist.

Lucki
Bild des Benutzers Lucki
Offline
Beigetreten: 04.12.2011
Beiträge: 238

Naja, ist ja nicht direkt inkompatibel…
Gibt nur kein Support für.

GaiusOctavius
Bild des Benutzers GaiusOctavius
Offline
Beigetreten: 31.12.2012
Beiträge: 29

Alien: Isolation ist doch eh Windows-only!?

comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 4234

29.09. kommt die Linux-Portierung von Feral raus.

Mastodon