Shadowgrounds Survivor

Bild des Benutzers rettichschnidi

Übersicht

Shadowgrounds Survivor, Nachfolger von Shadowgrounds, ist ein Science Fiction Spiel von Frozenbyte, einem finnischem Spielstudio. In Partnerschnaft mit Igios LTD wurde das Spiel auf Linux portiert und hat als allererstes kommerzielles Spiel unter Linux die PhysX-Physik-Bibliothek von Nvidia verwendet. Besitzer "normaler" Grafikkarten werden jedoch nicht benachteiligt, da die Karte keine Voraussetzung für das Spiel ist.

Quellcode

Im dritten Humble Indie Bundle im April 2011 hat Frozenbyte sich dazu entschlossen den Quellcode von Shadowgrounds Survivor und dem Vorgänger Shadowgrounds (nicht jedoch die Grafikdateien) herauszugeben.

Das Spiel

Die Erde wird von Aliens überrannt. Der Spieler steuert abwechslungsweise drei Charaktere welche nach der ersten Angriffswelle der Aliens noch zu den wenigen Überlebenden gehören. Dabei fokussiert das Spiel sehr stark auf die Action, auf eine ausgefeilte Story oder aber gruselige Zwischenfälle wird verzichtet. Immerhin wird zu Beginn jedes Levels ein kurzes Intro gezeigt, welches dem Spieler die Aufgabe erklärt und die Geschichte vorwärts bringt.

Der Actionteil macht daher einen grossen Teil aus. Und das macht er gut. Häufig stürmen die Alien in Horden auf den Spieler zu. Mit Flammenwerfer, Railgun, Granaten und MiniGuns wird ihnen Reihenweise das Licht ausgelöscht, ab und zu sogar mit einem Mech oder einem Geschützturm. Durch töten dieser sammelt der Charakter Punkte welche er RPG-mässig für Charakter- und Waffen-Upgrades einsetzten kann. Beispielsweise können die Lebenspunkte und die Trefferquote erhöht werden, aber auch neue Fähigkeiten wie ein "Bewegungssensor" auf dem HUD erworben werden. Waffen können durch Upgrades mehr Schaden anrichten, neue Modis erhalten oder etwa schneller nachgeladen werden.

Im Hintergrund wird meistens Musik gespielt. Diese geht von düster und bedrohlich bis zu pulsierend/treibend und trägt sehr viel zum Spielspass bei.

Die Grafik ist zumeist sehr gut. Besonders Effekte wie der Flammenwerfer, Druckwellen der Granaten sowie Gase werden sehr schön in Szene gesetzt. Unterhaltsam ist auch die sich zumeist sehr realistisch verhaltende Physik. So fallen beispielsweise Bäume um wenn eine Handgranate in der Nähe gezündet wird.

Insgesamt ist es meiner Meinung nach ein wirklich gelungenes Spiel. Leider ist die Spieldauer mit (geschätzten) knappen 10h nicht allzu viel. Da LGP eine Demoversion bereitstellt kann man sich vor dem Kauf gut einen eigene Meinung bilden.

Systemanforderungen

Natürlich hat das Spiel einiges an Ressourcenbedarf. Hier die Angaben von LGP:

  • Prozessor: 1.6 GHz x86 Prozessor
  • RAM: 512 MB
  • Festplatte: 1.2 GB
  • Laufwerk: DVD Rom
  • Grafikkarte: 3D-Karte mit min. 256 MB RAM, muss Shader Model 2.0 unterstützen
  • Soundkarte: OSS oder ALSA kompatibel

Ich habe das Spiel auf einem Intel Core 2 Duo E4500, 2GB RAM und einer GeForce 8600GT auf 1920x1200 getestet. Solange ich die Effekte nicht ganz nach oben geschraubt habe funktionierte das fast immer ohne störende Ruckler.
Auf einem Pentium 4 mit 2.66 Ghz, 1GB RAM und einer GeForce FX 5200 Ultra 256MB funktionierte das Spiel allerdings nur auf sehr niedriger Detailstufe bei 640x480 Pixel Auflösung.
Versuchsweise habe ich das Spiel auch auf einer noch älteren Maschine mit einer GeForce 4600TI getestet. Dort Startet das Spiel schon gar nicht, da diese kein Shader Model 2.0 unterstützt.

Hinweise

  • da der Leveleditor in der Windowsversion nicht grossartig verwendet wurde wird er nicht auf Linux portiert. Bei starker Nachfrage jedoch wird er zu einem späteren Zeitpunkt portiert.
  • der Coop-Modus ist leider nicht enthalten, das SDL dies nicht unterstützt. Nach erscheinen der nächsten SDL-Version wird dies jedoch möglich sein und LGP bzw. Iggios wird einen Patch nachliefern
  • die Bilder sind aus der Beta1 (diesen Hinweis entfernen sobald neue Screenshots des finalen Spiels vorhanden)

Troubleshooting

Solltet ihr beim Spielstart mit so etwas konfrontiert sein:

./survivor-launcher
./survivor-launcher: ./lib32/libxml2.so.2: no version information available (required by /usr/lib32/libglade-2.0.so.0)
./survivor-launcher: symbol lookup error: /usr/lib32/libXrandr.so.2: undefined symbol: _XGetRequest

Löscht diese Dateien aus dem Lib32 Order im Spielverzeichnis:

libX11.so.6
libXau.so.6
libxcb-render.so.0
libxcb-render-util.so.0
libxcb.so.1
libxcb-xlib.so.0
libXcomposite.so.1
libXcursor.so.1
libXdamage.so.1
libXdmcp.so.6
libXext.so.6
libXfixes.so.3
libXinerama.so.1
libXi.so.6
libxml2.so.2
libXmu.so.6
libXrender.so.1
libXt.so.6
libz.so.1

Videos

Angespielt von GTuxTV
Angespielt von Holarse
Let's Play von Meldrian

Screenshots und Videos
Video
Video
Video
Zettmaster
Bild des Benutzers Zettmaster
Offline
Beigetreten: 25.04.2009
Beiträge: 54

Da das Game sehr Schwer ist hier mal kurz ein bisschen Mogelpower!

Im laufenden Spiel die [F8]-Taste drücken, um die Konsole zu öffnen. Dann die entsprechenden Cheat-Codes für die gewünschte Wirkung hinein. Vor den Cheats noch folgendes Kommando einfügen:

externInclude developer:

Beispiel:
externInclude developer:immortal

open_door >>> Öffnet die nächstgelegene Tür
spawn_alienattack >>> Alien Attacke!
reloadstuff >>> Munition für alle Waffen
givestuff >>> Alle Waffen erhalten
fullhealth >>> Volle Gesundheit
giveallkeys >>> Alle Schlüssel erhalten
loseallkeys >>> Alle Schlüssel verlieren
immortal >>> Unverwundbar
stuffed >>> Unverwundbar, alle Waffen, volle Munition

Ich hoffe ich raube euch damit nicht den Spieltrieb =)

Gruß
Enrico

Chris2009
Bild des Benutzers Chris2009
Offline
Beigetreten: 25.05.2009
Beiträge: 110

Danke für die Cheats... ich finde es immer noch schade das man dieses Spiel NICHT mit einem Game-Pad spielen kann, als auch das der Opengl3 Patch noch nicht da ist, der es ermöglicht das Spiel wie unter Windows zu zweit an einem System zu Spielen.

Nargajuna
Bild des Benutzers Nargajuna
Offline
Beigetreten: 05.04.2010
Beiträge: 58

für solche Sachen gibts doch joy2key, qjoypad und wie sie alle heißen ;)

Iggi
Bild des Benutzers Iggi
Offline
Beigetreten: 15.05.2008
Beiträge: 142

SDL 1.3, nicht OpenGL 3 :-)

Chris2009
Bild des Benutzers Chris2009
Offline
Beigetreten: 25.05.2009
Beiträge: 110

Ja also das hab ich natürlich auch versucht, aber bei denen schaffe ich es nicht die Maus-Einstellung so zu setzen das es im Spiel gut läuft. Um die Kamera im/gegen den Uhrzeigersinn um den Spieler herum zu drehen wird normalerweise die Maus verwendet. Ich hätte das gerne auf den zweiten Analog-Stick, so das ich mit L/R1+L/R2 Schießen und laufen kann.

Die Maus-Bewegung wird von qjoypad aber so modifiziert. Das die Mausposition springt. Sagen wir von 12 auf 14 auf 16 Uhr usw. Das macht das Spielen aber unmöglich. Weil um es zu übertreiben. Wenn mich ein Monster von 13 Uhr aus angreift kann ich ihn nicht anvisieren. ;)

Der Winkel springt viel zu schnell hin und her. Dabei überspringt er auch die zwischen Punkte/Pixel. Ich hab auch schon die Steigung aktiviert oder ausgeschaltet. Das Ergebnis bleibt leider gleich, unspielbar.