Shadowgrounds

Bild des Benutzers rettichschnidi

Übersicht

Shadowgrounds, Vorgänger von Shadowgrounds Survivor, ist ein Science Fiction Spiel von Frozenbyte, einem finnischem Spielstudio. In Partnerschaft mit Igios LTD wurde das Spiel auf Linux portiert und von LGP veröffentlicht.

Das Spiel sollte ursprünglich zusammen mit dem Nachfolger online vertrieben werden, bevor man sich für LGP als Publisher entschied. Auf Seite von LGP wurde das Spiel jedoch nie angekündigt, sondern klammheimlich portiert und kurz vor Release des Nachfolgers als Überraschungstitel zum Budget-Preis (10£) veröffentlicht.

Quellcode

Im dritten Humble Indie Bundle im April 2011 hat Frozenbyte sich dazu entschlossen den Quellcode von Shadowgrounds und dem Nachfolger Shadowgrounds Survivor (nicht jedoch die Grafikdateien) herauszugeben.

Das Spiel

Du liegst gerade gemütlich unter einem Truck, drehst hier eine Schraube fest, dort eine Mutter lose und plötzlich fällt der Strom aus.
Herzlich Willkommen, du und deine Taschenlampe, ihr beide seid in die Alieninvasion auf dem Jupitermond "Ganymed" gerutscht, seht zu wie ihr da wieder raus kommt.

Ab diesem Zeitpunkt schaut ihr eurem Charakter, Tyler, über die Schulter. Genauer gesagt über beide Schultern einschließlich Kopf.
Gespielt wird ShadowGrounds aus einer schrägen Vogelperspektive (was einem manchmal nette kleine um-die-Ecke-spicken-Möglichkeiten schafft).
Den ausgefallenen Strom vom Anfang bekommt ihr zwar wieder in den Griff aber das Spiel ist und bleibt sehr dunkel. Immer wieder raschelt oder knackt es und nicht selten hilft euch das Radar in der rechten oberen Ecke im letzten Moment einen Angriff von hinten zu parieren. Dort seht ihr außerdem die grobe Richtung zu eurem nächsten Ziel bzw. dessen Wegpunkt wenn ihr in Reichweite seid.

Damit ihr nicht in Sekundenschnelle ausgeweidet werdet, stehen euch im Spiel diverse Waffen zur Verfügung. Angefangen wird mit einer kleinen Pistole, die für den Notfall einen Endlosvorrat an Patronen bietet. Es folgen das typische Sturmgewehr, die Schrotflinte und so weiter... (man möchte ja nicht gleich alles verraten).
Ab und zu verlieren die lieben Außerirdischen sogenannte Upgrade-Packs, die sie vermutlich vorher aus irgendeinem Lagerraum geklaut haben. Wie dem auch sei, ausgestattet mit diversen Upgrade-Packs könnt ihre eure 0815 Waffen ein bisschen aufmotzen. Giftpatronen, Elektroschocker, größere Magazine, alles was das Herz begehrt.

Die Voraussetzungen

Alle Angaben direkt von der Verpackungshülle und daher ohne Gewähr:

  • Linux Kernel 2.2 oder höher
  • Glibe 2.1.x oder höher
  • XFree86 Version 3.3.5 oder höher
  • Pentium 1,8GHZ oder besser
  • 800 MB RAM (steht da wirklich genau so)
  • 3D Grafikkarte mit mindestens 256MB
  • OSS oder ALSA kompatible Soundkarte
  • DVD-Rom Laufwerk
  • 900 MB freier Festplattenplatz

Die Installation

Sind die Entwickler nicht herzensgute Personen? Kein configure-, make-, make install-Treiben muss bemüht werden. Einfach Datenträger einlegen und autorun ausführen. Daraufhin folgt ihr den Anweisungen des grafischen Installationsprogramms und einige kurze Minuten später ist das Spiel installiert und es kann losgehen.

Beim ersten Start des Spiels werdet ihr aufgefordert den mitgelieferten Key einzugeben, ein Passwort zu vergeben um das Spiel zukünftig an anderen PCs installieren zu können und eine E-Mailadresse zu hinterlassen, damit das Passwort zum Nutzen des Spiels auf weiteren PCs im Falle eines Falles dorthin geschickt werden kann. Alles in Allem ein humaner Kopierschutz, wenn auch, wegen der Kommunikation mit dem LGP-Server kein perfekter.

Die Steuerung

Mit der Maus wird im 360 Grad Radius um Tyler herum gezielt. Vom starren Cursor, der dabei lediglich in einem Kreis um euren Charakter herumfährt, dürft ihr euch nicht stören lassen. Gegner die näher an euch herankommen, sowie auch solche die weiter weg sind, werden ebenfalls von den Geschossen eurer Waffen getroffen, Hauptsache die eingeschlagene Zielrichtung stimmt.
Wer so gar nicht damit zu Recht kommt, aktiviert in den Optionen den Punkt "Free Camera". Ab diesem Moment kann die Maus frei bewegt werden.

Bewegung kommt erst dann ins Spiel wenn die Tasten A,W,S,D gedrückt werden. Mit "E" wird benutzt, mit "R" nachgeladen, "ENTER" öffnet euch das Upgrade und "ESC" das Hauptmenü. Mit "LEER" vollführt ihr eine athletische Rolle in die derzeit eingeschlagene Richtung. Nett um Geschossen oder schnellen Gegnern auszuweichen. "TAB" öffnet die derzeit ausstehenden Missionen.

Die Steuerung lässt sich komplett über die Spieloptionen anpassen und nach den eigenen Wünschen verändern.

Demo

LGP stellt eine Demoversion zur Verfügung.

Hinweise

  • der Coop-Modus ist leider nicht enthalten, da SDL dies nicht unterstützt. Nach Erscheinen der nächsten SDL-Version wird dies jedoch möglich sein und LGP bzw. Igios wird einen Patch nachliefern.

Der Gesamteindruck

Als ich ShadowGrounds das Erste mal öffnete, mischten sich meine Erinnerungen von Doom3 und Counter Strike 2D. Dunkle Atmosphäre, Vogelperspektive, Schusswaffen.
Der Titel lässt sich sehr gut spielen und kann den Spieler durchaus mitreißen. Gerade auf dem freien Feld oder in größeren Korridoren bewegt Mancher vielleicht unbewusst den Kopf immer weiter vom Bildschirm weg, da er instinktiv versucht den herannahenden Alienhorden mittels rückwärts gehen und schießen zu entkommen. Wer das Genre mag kann zu dem relativ günstigen Preis für das Spiel nichts falsch machen. Wer zweifelt, ob ihm das Spiel gefallen könnte, probiert die von LGP bereitgestellte Demo.

Troubleshooting

Kein Sound

Versucht zunächst die Datei libasound.so.2 im Verzeichnis libd32 zu löschen.

Bei Soundproblemen auf 64Bit Systemen

Gerade bei Ubuntu mit PulseAudio kann es auf 64Bit-Systemen dazu kommen, dass der Sound nicht funktioniert. Da hilft entweder
a) auf PulseAudio verzichten
oder
b) du brauchst den alsa-oss-Wrapper sowie die Alsa-Bibliotheken in 32 Bit:
Als erstes das Paket alsa-oss installieren:

'sudo aptitude install alsa-oss'

Danach das Paket alsa-oss in 32Bit herunterladen, fuer Natty hier. Danach entpacken mittels
dpkg -x ~/Downloads/alsa-oss_1.0.17-4_i386.deb /tmp - dabei eventuell den Pfad anpassen. Die Dateien aus /tmp/usr/lib/ kopieren nach /usr/lib32/:
sudo cp /tmp/usr/lib/* /usr/lib32/. Dann noch den angepassten Starter herunterladen und in das Shadowgrounds-Verzeichnis entpacken.
Das Spiel wird dann mittels ./launcher-x64 oder ./shadowgrounds-x64 gestartet.

Quelle fuer den angepassten Launcher

Bei Soundproblemen auf 64Bit Systemen (alternative Lösung)

Bei der Verwendung von PulseAudio besteht auch die Möglichkeit, mittels des PulseAudio-eigenen OSS Wrappers padsp das Sound-Problem in den Griff zu bekommen.

padsp ./shadowgrounds-launcher

bzw.

padsp ./shadowgrounds-bin

Start-Probleme

Folgender Fehler beim Starten:

No protocol specified
 
(shadowgrounds-launcher:5880): Gtk-WARNING **: cannot open display: :0.0

oder auch

No protocol specified
No protocol specified
Got signal 11 at 0x134 from 0xb759faf2
./trine-bin32[0x80781a8]
[0xffffe40c]
./lib32/libSDL-1.2.so.0(SDL_ListModes+0x22)[0xb759faf2]
./trine-bin32[0x8077bb2]
./trine-bin32[0x8384e15]
/lib/libc.so.6(__libc_start_main+0xfe)[0xb5ff2c2e]
Abgebrochen

lässt sich durch ein einfaches

xhost +

lösen.

Launcher startet nicht

Ihr müsst die libglade-2.0-Libraries installieren.

libXrandr

Wenn ihr die Fehlermeldung

./shadowgrounds-launcher: symbol lookup error: /usr/lib/i386-linux-gnu/libXrandr.so.2: undefined symbol: _XGetReques

erhaltet, habt ihr wahrscheinlich den nouveau-NVIDIA-Treiber installiert.

Falls ihr euch sicher seid, das ihr den Nvidia Treiber installiert habt, liegt es wahrscheinlich an alten X Libraries in shadowgrounds/lib32. Verschiebt die libs einfach in ein Backupverzeichnis und der launcher sollte starten.

libX11.so.6
libXau.so.6
libxcb-render.so.0
libxcb-render-util.so.0
libxcb.so.1
libxcb-xlib.so.0
libXcomposite.so.1
libXcursor.so.1
libXdamage.so.1
libXdmcp.so.6
libXext.so.6
libXfixes.so.3
libXinerama.so.1
libXi.so.6
libxml2.so.2
libxml2.so.2.8.0
libXmu.so.6
libXrandr.so.2_
libXrandr.so.2.2.0
libXrender.so.1_
libXt.so.6
libz.so.1

GLIBC_2.15 und die LGP-Version

Das Spiel verweigert den Start und beschwert sich über fehlende glibc_2.15

  • Besorgt euch das passende eglibc Paket von Ubuntu (beispielsweise dieses). Nicht installieren.
  • Entpackt das Paket via dpkg -x
  • navigiert in den Ordner lib/i386-linux-gnu
  • Kopiert libm.so.6 und libm-2.15.so und fügt diese in euer Shadowgrounds-Verzeichnis in den Ordner /lib ein.

Danach sollte es funktionieren.

Screenshots und Videos
Video
Video
glassbear
Bild des Benutzers glassbear
Offline
Beigetreten: 05.04.2011
Beiträge: 4

Ich hab mal die Beschreibung fuer Sound mit 64Bit und PulseAudio eingefuegt. Wenn was unklar ist, bitte melden. Ich verbesser das dann.

manuel
Bild des Benutzers manuel
Offline
Beigetreten: 19.05.2008
Beiträge: 245

Hmm ich bekomme immer:

manuel@aptosidbox:/mnt/data/games/shadowgrounds$ aoss ./shadowgrounds-bin
ERROR: ld.so: object '/usr/lib/libaoss.so' from LD_PRELOAD cannot be preloaded: ignored.

Hat jemand ne idee?

Iggi
Bild des Benutzers Iggi
Offline
Beigetreten: 15.05.2008
Beiträge: 143

@manuel: 64-Bit-Betriebssystem? Wenn ja, dann 32-Bit-Version von aoss installieren und damit aufrufen...

glassbear
Bild des Benutzers glassbear
Offline
Beigetreten: 05.04.2011
Beiträge: 4

Die padsp-Lösung produziert bei mir leider hörbare Knackser im Sound, deswegen hatte ich das nicht erwähnt (billiger Realtek-Sound im Laptop).