Railroad Rampage

Bild des Benutzers meldrian

Das Spiel

Aus einer 2D Ansicht heraus beobachtet man (s)einen Zug der durch die Prärie rauscht. Banditen haben Wind davon bekommen, dass sich auf dem Zug wertvolle Fracht befindet. Sie verfolgen das Schienenross aus der Luft heraus. Schon bald sieht sich der kleine Zug verfolgt von grimmig wirkenden Luftschiffen.

Das Ziel des Spiels ist klar, der Zug muss sein Ziel erreichen und die 20 Angriffswellen der Banditen überstehen. Keiner der Banditen darf den Zug überholen sonst verliert der Spieler ein Leben. Sind keine Leben mehr übrig ist das Spiel vorbei.

Um den Miniaturluftkrieg zu realisieren gilt es kuriose Geschütze auf den Dächern des Zuges zu montieren und die Verfolger in luftigen Höhen unsanft in Richtung Erde zu befördern. Für diverse Geschütze kann man außerdem Upgrades erwerben sowie den Zugwagen auf denen Sie stehen besondere Fähigkeiten verleihen.

Railroad Rampage erinnert sehr an die Struktur eines Tower Defence Spiels.

Installation

Programmpaket herunterladen, an beliebiger Stelle entpacken, loslegen.

Grafik

Nichts für Shader- und Antialiasingverrückte. Das Spiel versprüht in seiner 2D grobpixeligen Grafik eher einen Retroflair. Die F-Taste wechselt zwischen Vollbild- und Fensterdarstellung, zweitere ist auf Desktops mit hoher Auflösung allerdings weniger empfehlenswert.

Musik

Die Musik und die Effekte können einem nach einer gewissen Zeit, wenn nicht sogar unmittelbar, auf die Nerven gehen. Eine Option diese zu deaktivieren oder leiser zu stellen ist die Minustaste ( - ) auf der Tastatur.

Steuerung

Das gesamte Spiel wird bis auf wenige Ausnahmen mit der Maus gesteuert. Zu den Ausnahmen gehören:
P = Pause
F = Fullscreen on/off
- = Musik leiser

Screenshots und Videos
Video
Video