Aktuelle Beiträge

  • Reply to: Linux Game Publishing - diesesmal ganz tot?   vor 19 Stunden 7 Minuten

    Du hast da natürlich Recht, aber das kann man Steam schlecht vorwerfen. Zudem haben viele ominöse AAA-Seuchen auch einfach ihr eigenes DRM dabei. Ein gutes Beispiel sind die Paradox-Titel. Du kaufst sie via Steam und hast eine komplett DRM-freie Version. Steam-Integration ist optional implementiert und halt einfach nicht da, wenn man es ohne Steam startet. Letztlich kann man hier Steam einfach als Installations- und Update-Medium sehen. Darum schreiben wir in die Artikel auch immer schön das Flag mit rein :-)

  • Reply to: Linux Game Publishing - diesesmal ganz tot?   vor 2 Tage 4 Stunden

    Das stimmt natürlich, aber Steam bietet DRM-Funktionen an, die auch von vielen (insbesondere AAA-Titeln) genutzt werden. Dazu kommen Funktionen, die explizit eine laufende Steam-Instanz benötigen (z.B. für Netzwerkfunktionen, Achievements o.ä.), was zwar an sich nicht DRM ist - nur ohne Steam verwenden kann man das Programm dann eben auch nicht. Auch hier gibt es natürlich Entwickler, die die Steamfunktionen optional einbauen, aber vor dem Kauf lässt sich das nicht prüfen. Es sei denn, der Entwickler bietet auch eine DRM-freie Version an - aber zu was brauche ich dann noch Steam?

    Was ich trotzdem noch nicht so ganz verstanden habe: was ist mit den ganzen Spielen, die eine "einmalige Aktivierung über Steam" benötigen? Könnte man diese denn sichern, auf einen neuen Computer kopieren und dort ohne Steam verwenden? Nicht dass ich Steam deswegen verwenden würde, falls es ginge, aber aus Archivierungssicht würde mich das schon interessieren ;-)

  • Reply to: Linux Game Publishing - diesesmal ganz tot?   vor 2 Tage 10 Stunden

    Steam ist nicht automatisch drm. In erster Linie ist es eine Vertriebsplattform. Ob der Hersteller drm einsetzt ist jeden einzeln überlassen.

    Zudem gibt es Firmen die tatsächlich einen Anwalt bezahlt haben, der das dann unabhängig freigibt in Konkursfall.

  • Reply to: Linux Game Publishing - diesesmal ganz tot?   vor 3 Tage 9 Stunden

    Genauso wie Valve das bei Steam auch machen wird. Ehrlich! Ganz sicher! Hat Gabe Newell persönlich gesagt!

    Ich bin mir nicht ganz sicher, wie man sowas auch nur annähernd glauben kann: Wer erwartet ernsthaft, dass eine Firma, die in Konkurs geht (oder von einer anderen Firma übernommen wird oder ihr Geschäftsmodell ändert oder oder oder) noch mehr Zeit und Nerven investiert, rückwirkend etwas umzuprogrammieren, mit dem sie gar kein Geld mehr machen? Zu einem Zeitpunkt, wo sie Probleme in einer ganz anderen Größenordnung haben? Anscheinend ist es aber vielen einfach auch nicht wichtig, dass sie ältere Sachen noch spielen können (zumindest 20 Jahre lang, bis die Kindheitserinnerungen sie einholen).

    Bin gespannt, ob ich nach dem nächsten Computerwechsel meine LGP-Spiele noch spielen kann - bei LGP hatte ich es dem Gründer Michael Simms noch abgenommen, dass er es tatsächlich rauspatchen würde. Danach sieht es aber jetzt nicht wirklich aus :-/

    Zur Feier von DRM-Freiheit spiel ich heute Abend glaub ich ein 20 Jahre altes Spiel mal wieder weiter... Der Kopierschutz war damals, dass es auf CD-ROM verkauft wurde ;-)

    *Rumgemoser Ende*

  • Reply to: Linux Game Publishing - diesesmal ganz tot?   vor 3 Tage 15 Stunden

    Als sie damals DRM für die Spiele eingeführt haben, haben sie versprochen, das wieder rauszupatchen, sollte die Firma schließen... ich bin sehr gespannt!

  • Reply to: Linux Game Publishing - diesesmal ganz tot?   vor 3 Tage 17 Stunden

    Mir war das schon klar, als es hiess, dass ein "Bekannter" den Geschäftsbetrieb weiterführen würde. Wir haben zum Glück noch eine Kopie der Patches und werden die auf unserem FTP bereitstellen.