Voxelands

Bild des Benutzers meldrian

Ein auf Geschwindigkeit und Spielverbesserung ausgelegter Fork von Minetest.

Über das Spiel

Voxelands, ehemals Minetest-Classic, ist ein Fork des bekannten Minecraft-ähnlichen Spiels Minetest (früher Minetest-C55). Das Ziel des Fork ist eine Rückkehr zu den deutlich schnelleren Wurzeln früherer Minetestversionen im Bereich der 0.3er Releases, während Fehlerbehebungen und neue Funktionen weiterhin hinzugefügt werden. Dies umfasst eine Auslieferung des Spiels als vollfunktionale Komplettversion. Modifikatione wie beim Quellcodegeber Minetest gibt es nicht.

Installation

Client

Bislang ähnlich(!) der Installation von Minetest:

Abhängigkeiten installieren. Hier ist ein Beispiel für Debian/Ubuntu:
$ apt-get install build-essential libirrlicht-dev cmake libbz2-dev libpng12-dev libjpeg8-dev libxxf86vm-dev libgl1-mesa-dev libsqlite3-dev libfreetype6 libfreetype6-dev libirrlicht1.8 libirrlicht1.8-dev libvorbis0a libvorbis-dev libopenal1 libopenal-dev

speziell unter älteren Ubuntu Distributionen kann es helfen die GetDeb-Quellen in das System einzubinden (Stichwort Irrlicht 1.8).

Here's an example for RedHat/Fedora/CentOS:
$ yum install irrlicht-devel bzip2-devel libpng-devel libjpeg-turbo-devel libXxf86vm-devel mesa-libglapi libsqlite3x-devel

Der aktuellste Source Tarball findet sich unter voxelands.com/downloads.
Paket herunterladen, entpacken und via Terminal zum soeben entpacken Ordner navigieren, also:

$ cd /Pfad/von/voxelands

Dann cmake aufrufen & die Parameter für eine selbstständig lauffähige Version mitgeben (keine systemweite Installation).

$ cmake -DRUN_IN_PLACE=1 .

Sofern dieser Vorgang fehlerfrei durchlaufen wurde, mit folgendem die Kompilierung starten

$ make -j3

Im Ordner bin, also /Pfad/von/voxelands/bin, befindet sich nun eure ausführbare voxelands file.
Noch immer auf der Konsole tippt man um zu starten:

$ cd bin
$ ./voxelands

Für einige Linux Distributionen stehen auch fertige Packages bereit. Mehr informationen dazu finden sich in der Download Sektion auf der Voxelands-Homepage.

Server

Einen eigenständigen Server kompiliert man wie folgt:

$ cmake -DRUN_IN_PLACE=1 -DENABLE_AUDIO=0 -DBUILD_CLIENT=0 .

Für die Firewall müsst ihr Port 30000 auf UDP öffnen, damit er erreichbar ist. Zusätzlich müsst ihr den internen Webserver von Voxelands dann noch per tcp auf demselben Port erreichbar machen, auf demselben Port wie ihr den Gameserver laufen habt.

Die Welt wird nun standardmäßig im Verzeichnis ~/.local/share/voxelands/worlds/default/ hinterlegt. Dort im Verzeichnis muss auch die Konfigurationsdatei für diese Welt liegen. Diese world.cfg wird nun nach einem neuen Muster erstellt und sollte in etwa so aussehen:

set world.server.client.max 20
set world.seed 9875349857349874598
set world.path default
set world.name default
set world.version 1709.00
set world.server.client.emptypwd false
set world.server.admin admin
set world.game.mode survival
set world.game.modt Allen Linux-Voxeland-Spielern viel Spass!
set world.server.port 30001
set world.server.name Holarse-Voxelands-Surivial
set world.server.address holarse-linuxgaming.de
set world.map.type default

Wie man spielt

In Voxelands wird eine Blockwelt generiert die man anschließend erkunden muss. Man sammelt Materialien und bastelt daraus Werkzeuge, Werkstoffe und andere hilfreiche Utensilien. Die Hilfe schlechthin bei diesem Unterfangen ist der sehr einfach zu erschaffende Handwerksführer.
handwerksfuehrer_klein.jpg
Man sucht vorab einen Baum und erntet von eben diesem etwas Laub. Dies lässt sich zu den im Bild 4 benötigten Stöcken umwandeln.
Alternativ schlägt man dessen Holzstamm, erhält dadurch Holz und wandelt eben dieses um (1xHolz=4xHolzplanke, 1xHolzplanke=2xStöcke).
Einmal gebastelt kann dieses Buch in der Spielwelt platziert und jedes beliebige Rezept innerhalb des Spiels dort nachgeschlagen werden.

Ab jetzt entscheidet der Spieler wie es weiter geht. Welten erkunden, Höhlen erforschen, Häuser, Städte, Landschaften kreieren, komplexe Anlagen bauen, Berge erklimmen oder den Weltraum besiedeln sind nur einige Möglichkeiten. Weiter steht den Spielern das Voxelands Wiki zur Verfügung, um sich Rezepte und Vorgehensweisen im Spiel aufzeigen zu lassen.

Steuerung & wichtige Tasten

Steuerung der Spielfigur:

  • W, S, A, D - Bewegung nach vorne, hinten, links & rechts
  • Maus - Umsehen / zielen
  • Mausrad - Zwischen den Gegenständen im Schnellzugriff wechseln
  • Ziffern 1 bis 8 - Gegenstände im Schnellzugriff direkt auswählen
  • Rechte Maustaste - Gegenstand platzieren
  • Linke Maustaste - Graben / interagieren / angreifen
  • Umschalttaste - Schleichen
  • Leertaste - Springen
  • R - Nach oben bewegen (Leitern, Schwimmen, Fliegen)
  • F - Nach unten bewegen (Leitern, Schwimmen, Fliegen)
  • E - Rennen (gedrückt halten)

Weitere Funktionstasten:

  • I - Inventarmenü öffnen
  • Q - Den Block im Fadenkreuz betätigen (Öfen, Truhen, etc.)
  • H - Den derzeitigen Gegenstand in der Hand verwenden (Nahrung)
  • T - Chateingabe Multiplayer & (beginnend mit einem / ) Kommandoeingabe
  • K - Flugmodus ein/ausschalten (sofern entsprechende Berechtigung vorhanden)
  • O - Volle Sichtweite de- / aktivieren
  • F1 - HUD anzeigen / verbergen
  • F2 - Chat anzeigen / verbergen
  • F3 - Nebel de- / aktivieren
  • F4 - Kameraaktualisierung de- /aktivieren
  • F5 - Debug Informationen durchschalten (minimal, mit Graphen, gar nicht)
  • F6 - Profiler Informationen durchschalten (FPS, chunk updates, etc.)
  • F12 - Screenshot (werden im /bin Verzeichnis gespeichert)

Warum ein Minetest-Fork

Einige der (ehemaligen) Minetestentwickler möchten sich weiter an den ursprünglicheren Werten des Spiels orientieren. Den Gang des aktuellen Minetest hin zu einer multifunktionalen Engine möchten Sie nicht unterstützen. Ihr Ziel ist es den Kern des Spiels beizubehalten und den "Spaß" zurück in das Spiel zu bringen.
Daher nahm man sich den letzten öffentlichen Release des 0.3er Codes von Minetest vor und fügte lediglich einige Korrekturen und Fehlerbehebungen der 0.4er Variante ein. Im Anschluss wurden dann neue Funktionen wie Kältezonen, Pflanzenanbau und Kleidungsstücke integriert.

Trivia

  • Mitte Juli 2014 wurde das Projekt kurz vor der Veröffentlichung von Version 1407.00 stable von Minetest-Classic in Voxelands umbenannt und erhielt neben einem neuen Logo ebenfalls eine neue URL. Die bisherige Adresse http://minetest-classic.com leitet analog weiter auf http://voxelands.com.
  • Voxelands läuft tatsächlich etwas schneller als sein Quellcodegeber Minetest. Grund hierfür ist der Verzicht auf LUA-code während der Ausführung des Spiels. Die Inhalte wurden während des Kompilieren komplett errechnet und werden beim Ausführen nur noch abgerufen und dargestellt (vereinfacht ausgedrückt).
  • Minestest-Spieler empfinden Voxelands als etwas befremdlich, da sich viele Mechaniken mittlerweile unterscheiden. Darüber hinaus sind viele Inhalte vorhanden, welche man aus Minetest so nicht kennt.

Kontakt

Spieler werden dazu angehalten ihre Meinungen und Erfahrungen zum Spiel im zugehörenden IRC-Kanal ( irc.entropynet.net/6667 #voxelands ) oder im
Forum mitzuteilen. In letzterem findet man darüber hinaus Server die nicht auf der Hauptseite vermerkt wurden sowie die Changelogs vergangener und zukünftiger Versionen des Spiels.

Holarse-Server

Holarse bietet einen eigenen Server an, ihr findet ihn ganz einfach über die Spieleserver-Übersicht.

Screenshots und Videos
meldrian
Bild des Benutzers meldrian
Offline
Beigetreten: 12.05.2009
Beiträge: 1538

Von minecraft über minetest nach voxelands. Sehr einfach zu erlernendes Spiel das dank offener Spielwelt keine Grenzen kennt. Läuft grandios auf der meisten älteren Hardware mit openGL-Unterstützung. Selbst auf einem Atom mit 1,66Ghz, 1Gb Ram und entsprechendem Netbook-Grafikkern (Asus EeePC 1001PXD) taumeln die FPS zwischen störenden 10 und gerade noch so erträglichen 20 FPS was vielleicht kaum spielbar aber bemerkenswert ist. Was Person A wegen grausiger Grafik abschreckt fesselt B für Stunden vor dem Monitor. Am Besten selbst kompilieren und einen Eindruck gewinnen, kostet ja nichts.