Turbo Sliders

Bild des Benutzers rettichschnidi

Turbo Sliders

Turbo Sliders von Antti Mannisto ist ein etwas anderes Rennspiel - ferngesteuerter Multiplayerspass aus der Vogelperspektive. Eine nicht komplett neue Spielidee wurde hier umgesetzt: Man fährt ein Auto, dass man von oben sieht und dabei schon etwas umdenken muss. Denn die Pfeiltaste nach oben heisst eben nicht immer nach oben fahren, sondern Gas geben...

An dieser Stelle auch vielen Dank an den Publisher JollyGood Games, der uns zu Testzwecken eine kostenlose Lizenz zur Verfügung gestellt hat!

Das Spiel

Das Spiel wurde hauptsächlich für den Multiplayer-Modus ausgelegt, computergesteuerte Gegner wären zwar schon, jedoch nicht unbedingt notwendig. Man kann über Internet bzw LAN gegen bis zu 20 andere Spieler fahren, einen Server kann man auch eröffnen (dediziert oder zum selber Mitspielen). Wer keine Netzwerkkarte hat, wird natürlich auch bedient: Man kann an einem PC mit bis zu 4 Spielern an einer Tastatur und wahlweise Joystick oder Maus fahren. Die Regeln sind denkbar einfach: Man muss einfach der schnellste sein ;) Die Steuerung erfolgt über 4 individuell einstellbare Tasten, mit denen man Gas gibt, bremst und nach links und rechts lenkt. Dadurch, dass das Spiel so einfach ist, macht es wirklich unglaublich Spass...

Allerdings gibt es dieses Spiel leider nicht für lau, ab 2005 muss man $ 19,95 an den Publisher JollyGood Games zahlen. (Entweder per Kreditkarte, PayPal oder Überweisung. Euros werden auch akzeptiert, allerdings ist mir da leider kein genauer Preis bekannt. Ich schätze aber so um die 15 ?.) Ob es einem das Wert ist, sieht man wenn man die Demo gespielt hat, die voll funktionsfähig ist, aber es können leider nur 3 Strecken gespielt werden. Serverbetrieb ist hier aber schon mit allen Maps möglich. Durch Eingabe eines korrekten Registrierungsschlüssels kann man dann alle 20 Maps und selbst erstellte spielen.

Graphik & Sound

Schon in den frühen Betaversionen war das Gameplay unglaublich gut und auch auf LAN-Parties eine perfekte Abwechslung. In der Vollversion wird das ganze noch durch gelungene Grafiken und Sound gesteigert. Die Grafik ist ein richtiger Hingucker, es gibt jede Menge verschiedene Böden und Hindernisse wie Steine oder Pflanzen. Abseits der Rennstrecken kann man so Waldlandschaften, Wüsten und Strände bewundern. Obwohl man von oben auf das Geschehen sieht meint man eine 3-dimensionale Komponente in den Grafiken entdecken zu können, die auch im Gameplay berücksichtigt wurde. So kann man zB unter Brücken durchfahren, auf denen man eben noch gerast ist ;) Und natürlich bleibt auch jede Menge Gummi von den Reifen auf der Strasse, auf Rauch muss da auch nicht verzichtet werden. Solche Burnouts am Start machen sich auch echt gut. Der Sound kommt überraschend realistisch daher; beim Gas geben jaulen die Motoren auf und je nachdem ob man weit nach rechts oder links auf der Rennstrecke kommt, scheint der Sound ebenfalls seine Position mit dem Fahrzeug zu verändern. Alles in allem eine durch und durch gelungene Kulisse die zum Spiel passt.

Besonders überzeugend sind auch die verschiedenen Fahrzeugzypen Slider, EasySlider, AntiSlider, Speeder und Spinner, die alle ein eigenes Fahrverhalten haben und sich in Höchstgeschwindigkeit, Kurvenverhalten und anderen Details unterscheiden.

Installation

Die Installation unter Linux gestaltet sich relativ einfach; man lädt sich die (Demo-)Linuxversion herunter, entpackt sie nach dort wo man sie haben will und wechselt in dieses Verzeichnis. Dort finden sich dann mehrere Binaries, unter anderem "sliders.linux" und "sliders.linux.static". Erstere ist die empfohlene Binary, die man benutzen sollte um das Spiel zu starten. Wenn einem allerdings Libraries fehlen, gegen die diese Binary gelinkt worden ist, muss man auf die statisch kompilierte (-.static) zurückgreifen, die allerdings wie man es sich denken kann grösser und daher langsamer als die dynamisch gelinkte Version ist.

Desweiteren findet sich dort ein relativ einfach zu handhabender Editor und natürlich ReadMe's dazu. Damit könnt ihr dann eure eigenen Strecken bauen und wilde Rennen gegen eure Freunde fahren ;)
Sonstiges

Zu erwähnen wäre eventuell noch, dass sich für die 0.86b Version eine richtige kleine Fangemeinde gebildet hat und es möglich war, eigene Karten und sogar Autos zu erstellen. Dies ist in der Vollversion auch möglich, es kann also gut sein, dass es da noch das eine oder andere Extra geben wird. Lassen wir uns mal überraschen!

Screenshots und Videos
mattn
Bild des Benutzers mattn
Offline
Beigetreten: 14.05.2008
Beiträge: 9

Meiner Meinung nach ein sehr gutes und witziges Spiel. Gerade die Multiplayerfähigkeiten machen es für mich sehr interessant. Weitere Maps, Autos usw. gibts z.B. hier: http://www.turbosliders.com