Taisei Project

Bild des Benutzers kourin

Taisei ist ein inoffizieller Open-Source-Klon der Shoot 'em up Spieleserie Touhou im Alphastadium.

Das Spiel

Wer es nicht kennt, das Original dieses Klons, Touhou, ist ein erfolgreiches Ein-Mann-Projekt aus Japan. Die Reihe besteht zum Zeitpunkt des Schreibens aus 13 Teilen, einer schwerer als der andere, deren Prinzip dem westlichen Spieler vielleicht aus den altbekannten Top-Down Weltraumshootern bekannt ist. Bei Touhou fliegt man nur nicht mit dem Schiff durch unbestimmte Weiten sondern mit einem Charakter durch ein fantasyartiges Setting voller japanischer Folklore. Besonders machen es dabei die riesige Menge an Charakteren, die sich im Touhouuniversum im Laufe der 13 Teile angesammelt haben, eine Community, deren Ausmaße und Fankunst schon fast an ein soziales Phänomen grenzen, sehr gute Musik und ein hoher Schwierigkeitsgrad. Die meiste Zeit fliegen einem lauter schöne Kugelmuster aus unzähligen Projektilen um die Ohren, denen man ausweichen muss. Da rückt das Schießen in den Hintergrund.

Touhou spielt in einem Land namens Gensokyo (übersetzt etwa Land der Träume), welches von einer magischen Barriere von unserer Welt abgeschlossen ist. Wenn etwas keinen Platz mehr im Glauben der Menschen findet, taucht es dort auf. So wird Gensokyo von vielen unterschiedlichen Fabelwesen, den sog. Youkai, und nur wenigen normalen Menschen bevölkert. Da auf viele dieser Wesen die Bezeichnung Monster besser passt, leben diese nicht immer ganz in Frieden miteinander. So geht es mit ein paar wiederkehrenden Hauptcharakteren, im dem Schreinmädchen Reimu Hakurei und der Magierin Marisa Kirisame, beides Menschen und selbst ernannte Youkaijäger, immer wieder auf je sechs Stages lange Streifzüge durch eine Welt, wo ein seltsames Geschehen das nächste jagt.

Taisei knüpft genau daran an und versucht das, was die offiziellen Touhouspiele (übrigens mit Wine auch wunderbar auf Linux) tun, mit einer eigenen Story im Touhou-Universum auch mal mit C, SDL und OpenGL als plattformunabhängig und Open Source zu probieren. Es steht unter der MIT-Lizenz.

Die Installation

Linuxnutzer kompilieren das Spiel einfach aus dem git-Repository. Abhängigkeiten stehen in der README Datei.

git clone git://github.com/laochailan/taisei.git
cd taisei
mkdir build; cd build
cmake -DCMAKE_INSTALL_PREFIX=$deinzielordner (-DRELATIVE=TRUE) ..
make install

Wenn man nicht gerade Pakete für seine Distribution bauen will, sollte man für $deinzielordner einen ordner auf den man Zugriff hat (z.B. ~/taisei) wählen und zusätzlich -DRELATIVE=TRUE angeben. Dadurch wird statt der für /usr vorgesehenen verteilten Datenstruktur alles in einen Ordner reininstalliert.

Sonstiges

Die Kernfunktionalität des Spiels ist so gut wie fertig, allerdings fehlt es im Moment noch an Inhalt. Derzeit ist nur eine vorläufige Version der ersten Stage spielbar. Die beiden spielbaren Charaktere sind Marisa und Youmu, bekannt aus dem Original.

Screenshots und Videos