Summoning Wars

Bild des Benutzers meldrian

Das Spiel

In Summoning Wars erstellt ihr euch eine Heldenklasse und beginnt ein Abenteuer in einer Fantasiewelt. Spielerisch wird eine Orientierung an der Diablo-Reihe schnell offensichtlich.
Das Projekt besteht seit 31. April 2010 öffentlich mit eigener Webpräsenz. Das Spiel machte bereits in Version 0.5 Beta eine gute Figur.

Leider scheint das Projekt (Stand Juli 2017) nicht mehr zu funktionieren, das letzte Release war 2014. Wir haben daher das letzte Release auf der Holarse Klaud gespiegelt (siehe rechte Seite).

Die Installation

Seit Version 0.5.5 gibt es einen vereinfachten Installer für Linux, einfach mal ausprobieren.
In jedem Fall benötigt man das Archiv von der Entwicklerseite. Der Titel kann auch selbst kompiliert werden. In einer Testsituation gestaltete sich das nicht zu kompliziert.
Zuerst ist es wichtig die Voraussetzungen zu erfüllen. Zum spielen werden OGRE >= 1.4, OIS, CEGUI >= 0.5, Enet, freealut, openal, lua5.1, ogg, vorbis und vorbisfile benötigt. Unter Ubuntu und ähnlichen Systemen dürfte folgender Befehl helfen:

sudo apt-get install libogremain-1.6.* libogre-dev libois-1.2.0 libois-dev libalut0 libalut-dev liblua5.1-0 liblua5.1-0-dev libopenal1 libopenal-dev libogg0 libvorbis0a libvorbis-dev libvorbisfile3 libenet-dev libceguiogre-dev libcegui-mk2-dev libenet1-dev

Alternativ müssen die Abhängigkeiten über den Paketmanager der jeweiligen anderen Distribution installiert werden.

Wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind, entpackt das Archiv des Spiels an eine beliebige Stelle, wechselt in den Ordner sumwars und führt dort erst ./configure und dann make aus. Make dauert erfahrungsgemäß einen kleinen Moment.
Im Anschluss befindet sich in eben genannten Ordner sumwars eine gleichnamige ausführbare Datei.
Summoning Wars sollte jetzt gestartet werden können.

Sprache

Einige Personen wirken verschreckt wenn sie sich mit einem fremdsprachigen Rollenspiel konfrontiert sehen. Oft wird in diesen Spielen auf Begriffe zurückgegriffen, die aufgrund ihrer Zugehörigkeit zur Magie oder der Mystik nur selten im allgemeinen Wortschatz derer vorhanden sind, die sogar relativ gut englisch sprechen und verstehen können.
Solche Probleme bereitet Summoning Wars für deutschsprachige Benutzer nicht. Vor kurzem noch war das Spiel in Gänze mit deutschen Texten ausgestattet, erst im Nachhinein kamen die Übersetzungen in andere Sprachen (Englisch UK & US, Italienisch, Russisch) hinzu.
Aus dem laufenden Spiel heraus kann man über Optionen (rechts unten) die Sprache auf deutsch stellen und somit der Geschichte ohne Wörterbuch folgen.

Multiplayer

Summoning Wars lässt sich wunderbar mit mehreren Personen über das Netzwerk spielen und macht dabei richtig Spaß. Die Priesterklasse zu Beispiel kommt erst hier richtig zur Geltung.
Vereinzelt kam es zu schwindenden Verbindungen auf Seite des Gasts. Durch die gute Möglichkeit sich in laufende Spiele einklinken zu können, trübte das den Spielspaß allerdings nicht.

Screenshots und Videos
oxid2010
Bild des Benutzers oxid2010
Offline
Beigetreten: 08.03.2011
Beiträge: 35

Kennt wer ne einfache Möglichkeit das Spiel unter Debian zum laufen zu bekommen? Habe mir alle Abhängigkeiten zusammengesucht aber bekomme doch nur CMake Error variables NOTFOUND. PHYSFS_INCLUDE_DIR und PHYSFS_LIBRARY…

Sieht aber wirklich interessant aus und würde ich gerne mal testen.