Stratagus

Bild des Benutzers comrad

Stratagus

Die Stratagus Real Time Strategy Engine entstand aus dem gestorbenen Projekt FreeCraft, das den Todesstoß von Blizzard wegen der Namensgleichheit zu WarCraft bekam. Auch wenn man als Spieler nicht viel sieht, hat sich zwischen FreeCraft und Stratagus viel getan. Vorallem im Multiplayer- und Skriptbereich.

Was ist Stratagus eigentlich?

Nun Stratagus entstand wie schon gesagt aus dem Projekt FreeCraft, welches einen freien WarCraft II Clon für GNU-Systeme schaffen wollte. Die Engine war eigentlich schon fertig doch fanden sich zu wenig Grafiker- und Soundtechniker ein, die FreeCraft mit der nötigen Grafik ausstatteten um es zu einem attraktiven Spiel zu machen. Geschlossen wurde FreeCraft im Juni/Juli 2003 als Blizzard den Programmieren rechtliche Schritte wegen der angeblich zu großen Ähnlichkeit zur WarCraft II Engine ankündigten. Blizzard fand auch dass bei dem Namen FreeCraft eine zu hohe Verwechslungsgefahr mit ihren Titeln WarCraft, StarCraft bestünde. Da es in diesem Projekt eh schon kriselte war dies der Grund warum FreeCraft geschlossen wurde. Die Engine wurde von allen WarCraft Elementen "gesäubert" und eine neutrale RTS-Engine entstand. Die Stratagus Engine.

Stratagus kann mittels Skriptdateien angepasst werden d.h. jeder kann sein RTS erstellen ohne direkt in den Sourcen arbeiten zu müssen. Im Idealfall hat man nur eine Stratagus Binary auf dem System und die Spieldaten holt sich Stratagus. Dieses Konzept löst die Engine völlig vom Spiel los, was sehr vorteilhaft ist, denn so kann die Engine unabhängig vom Spiel geupdatet werden.

Stratagus wird bei SourceForge entwickelt und kann auf der Stratagus-Webseite heruntergeladen werden.

Stratagus 2.0

Einen kleinen Absatz möchte ich der neuen Stratagus 2.0 Engine widmen. Diese Version kam am 05.03.2004 heraus und bringt viele Neuerungen. Neben Bugfixes wird mit Stratagus 2.0 Lua als Skriptsprache eingeführt. Mit Lua führt Stratagus eine wesentlich flexiblerere Skriptsprache ein als die vormals hauseigene Sprache die schwer zu erlernen und kaum ausbaubar war. So ziemlich alle Spiele benötigen ein Stratagus mit Lua also einen 2.x Zweig ;)

Dataset: Wargus

Wargus führt die Idee eines WarCraft II Clons für GNU-Systeme fort. Der Unterschied zu alles anderen Datensets ist, dass Wargus ein Originalspiel benötigt. Wargus extrahiert aus einer WarCraft II DOS (Battle.Net Edition wird NICHT unterstützt) alle Sounds und Grafiken um sie mit der Stratagus-Engine spielen zu können. Wenn man Wargus herunterlädt wird ein kleines Programm compiliert das aus der CD alles ausliest und in PNG-Bildern wieder abspeichert. So kann man dann War2 ohne CD und native unter Linux mit all den Stratagusvorteilen spielen.

Dataset: Stargus

Das gleiche was für Warcraft II Wargus ist, ist für Starcraft Stargus. Es benötigt ebenfalls die Original-CD um die Daten zu extrahieren.

Dataset: Battle of Survival

Battle of Survival nennt sich ein Projekt, das auf dies Stratagus Engine aufbaut. Noch in der Entwicklung begriffen hat es allerdings eine gute Grafik und einen sehr guten Soundtrack. Irgendwie erinnert das Spiel an einen Mix aus Command and Conquer und StarCraft. Man sammelt Erze ein und bildet Einheiten aus die mit Maschienengewehren feuern. Man kann Atombomben werfen und die Musik ist meiner Meinung nach von den alten DOS C&C Klassikern angehaucht. Das Spiel macht richtig Spaß, nur ist der Computergegner auf offenen Karten eindeutig zu schnell. Er gewinnt nicht durch Taktik sondern durch Überzahl. Auch etwas nervig ist der knatternde Sound der MGs. Aber dieses Spiel lohnt sich wirklich!!!

Installation

Laded euch einfach die Sourcen herunter (oder CVS Version) und kompiliert mit

./configure && make

Das Script unterstützt allerdings kein

make install

ist somit nicht möglich. Um Stratagus also allgemein verfügbar zu machen müsst ihr die fertige Binary noch in

/usr/bin

oder besser in

/usr/local/bin

kopieren.

Screenshots und Videos
meldrian
Bild des Benutzers meldrian
Offline
Beigetreten: 12.05.2009
Beiträge: 1538

Habe schon lange nicht mehr so eine unfertige Kackscheise erlebt. Tut mir leid, Open Source und guter Wille hin oder her aber dieses Stück Sche... Software ist grottig und gehört in die Vergessenheit der Ewigkeit katapultiert. Amen.