Rifter

Bild des Benutzers meldrian

Das Spiel

Wie eine Mischung aus DustForce, Bionic Commando und Hotline Miami, gepaart mit Akrobatik und Parcour, so kommt das 2D Geschicklichskeits Jump'n'Run Rifter daher. Es wirkt wie eines dieser Spiele bei denen man 10 Mal scheitert, nur um sich beim 11 Mal den Arsch abzufreuen, dass man den Level geschafft hat. Die Entwickler lassen die nachfolgenden Punkte besonders hervorstechen:

  • Blitzschnell und actiongeladen
  • Renne, schwinge und schleudere durch mehr als 50 Level
  • Die Endbosse sind riesig. Also echt jetzt. Big fat Bosskämpfe. Jepp.
  • Bleib ständig in Bewegung, vermeide gegnerische Angriffe und schlage mit deiner Waffe und deinem Schwert zurück
  • Entdecke Geheimnisse und vollende Herausforderungen um neue Areale und bessere Ausrüstung freizuschalten
  • Ins Gesicht drückender 80s Synthwave Soundtrack
  • Stelle dich der Online-Herausforderung auf der Jagd nach den besten Time- und Highscores

Systemvoraussetzungen

Prinzipiell erstmal jedes Linuxsystem, was nett ist. Wirklich, da steht "OS: All" also... gib ihm. Außerdem noch 2 Ghz Dual Core, 2 Gb Arbeitsspeicher und ein Gigabytchen Festplattenspeicher. Zu den grafischen Anforderungen unter Linux wird nichts gesagt aber hey, für die Tonausgabe genügt die Onboard-Soundkarte. Ist doch auch was.

Screenshots und Videos