rezerwar

Bild des Benutzers meldrian

Das Spiel

Wer rezerwar ohne Zusammenhang und Screenshots liest, tangiert im ersten Moment dazu anzunehmen es handele sich um ein Strategiespiel mit kriegerischem Hintergrund (war=Krieg). Weit gefehlt, der Titel rezerwar leitet sich vermutlich vom französischen Wort "réservoir" ab.
Das Spiel ist eine Mischung aus Pipewalker und Tetris. Von oben fallen Stücke einer Rohrleitung herunter die es korrekt einzusetzen gilt. In den Levels ist nur eine bestimmte Anzahl von Teilen gegeben. Ist der Level nach Verbrauchen aller Teile nicht beendet gilt er als fehlgeschlagen.

 

Die Installation

Das Team von Rezerwar bietet (oder verlinkt) verschiedenste Pakete für verschiedenste Distributionen an.
Darunter sind ports für FreeBSD, openSUSE, Gentoo Linux, Arch Linux, Slackware Linux, PLD Linux, Puppy Linux, ein GP2X WIZ port und für Amiga OS4. Fast schon selbstverständlich steht auch der Source Code zum Download bereit. Eine Installation mit eben diesem wird in den folgenden Zeilen beschrieben. Das Testsystem ist ein Ubuntu Linux 9.10.

Für das Kompilieren des Spiels werden gcc, GNU make, SDL und SDL_mixer benötigt. Diese Pakete lassen sich meist über die distributionseigenen Quellen installieren. Anschließend kann man fortfahren.

Zuerst ladet das Archiv in dem sich rezerwar befindet von der Homepage des Spiels herunter. Entpackt die Datei rezerwar-*.*.*.tar.gz an einer beliebigen Stelle. Im Anschluss wechselt in ein Konsolenfenster und navigiert dort zu dem durch das entpacken entstandenen Ordner rezerwar-*.*.*.tar.gz.
Führt nun in dieser Reihenfolge die Befehle ./configure, make und (sudo) make install aus.

Fertig. Nun ist es möglich das Spiel direkt über die Eingabe des Befehls rezerwar in einer Konsole zu starten.

Leider scheint es, als wäre rezerwar nicht ohne (sudo) make install spielbar, muss also systemweit installiert werden. Laut ToDo-Liste des Entwicklers soll dieser Umstand in den nächsten Versionen behoben werden.

 

Die Steuerung

Sehr simpel.

Pfeil rechts=rechts
Pfeil links=links
Preil runter=runter
Leertaste=Teil drehen
Q = Level wiederholen (eine "you failed" Nachricht erscheint unmittelbar. Drückt man nochmal "Q" wird das Spiel beendet)

Die Steuerung lässt sich nicht über die Optionen im Spiel verändern.

 

Die Grafik

Die Grafik ist zweckmäßig und nicht weiter erwähnenswert (siehe Screenshots). Das schalten in den Fullscreenmodus ist in den Optionen möglich.

 

Der Sound

Soundeffekte und Hintergrundmusik sind vorhanden und lassen sich nach belieben in den Optionen aktivieren oder deaktivieren.

 

Sonstiges

So simpel rezerwar im ersten Moment scheint, so knifflig wird es in späteren Levels.

Screenshots und Videos