Railroad Tycoon II

Bild des Benutzers Detrius

Männer spielen gerne mit Eisenbahnen, mit Railroad Tycoon II kann man dieses Hobby auch daheim am Computer ausüben. In verschiedensten Szenarien müssen Streckenverbindungen aufgebaut werden, die Wirtschaft angekurbelt und Geld verdient werden. Neben den Spielvideos wird das ganze durch kleine Bonusmissionen versüsst.

Das Spiel

Railroad Tycoon II beginnt im Pionierzeitalter der Eisenbahnen, als sie die amerikanischen Staaten eroberten. Weiter gehts über Missionen im industriellen England und auch ins moderne Deutschland.

Neben den Missionen kann man auch Szenarien spielen und sein Geschick an den speziellen Herausforderungen, die diese stellen üben. Alles beginnt mit den Vorgaben, die das Spiel gibt. Jede Karte hat mehrere Missionen, die mit verschiedene Startoptionen gespielt werden können. So kann man mit mehr Geld beginnen oder die Streckenabschnitte sind billiger. Man braucht so einige Zeit bis man den Dreh zu dem Spiel heraushat, danach macht es einen Heidenspass seine Bahn immer weiter fahren zu lassen, Städte zu verbinden und Industrien zu erschliessen.

Im Spiel tauchen immer wieder Bonusmissionen auf, die innerhalb einer bestimmten Zeit erfüllt sein müssen. Investoren helfen manchmal finanziell unter die Arme, erwarten aber Erfolge. Im Laufe der Zeit werden neueree Zugmodelle entwickelt, die dann sofort zur Verfügung stehen und den Transport beschleunigen können - vorrausgesetzt, man hat das nötige Kleingeld.

Der Reiz des Spiels liegt unter Anderem im Detail. Streckenabschnitte müssen gut geplant sein, damit sie gut funktionieren. Oft merkt man am Anfang, das man den Abschnitt vielleicht hätte besser anders verlegt. Zurück kann man am Anfang aus Geldmangel erstmal nicht. Auch ist wichtig, was die einzelnen Städte für Bedürfnisse und Absatzprodukte haben, damit die Bahnlinie erfolgreich ist. Bringt man immer wieder Weizen in eine Stadt, die keines benötigt, wird man es nicht los werden.

Auch muss man immer auf die Wasser und Ölstände seiner Züge achten. Ein Zug, der ohne Wasser unterwegs ist, ist sehr sehr langsam. Das Spiel hat neben einem Einzelspieler- und Szenarienmodus auch ein sehr schönes Tutorial, dass die nötigsten Grundelemente des Spiels erklärt. Daneben gibt es noch einen Multiplayer-Modus, der in dieser Version (1.54c) auf SuSE 9 allerdings abstürzt.

Danach Euer eigentlicher Artikel mit Inhalten wie der Beschreibung des Spiels, Verlauf, Charaktere, Mission usw. Zur besseren Übersichtlichkeit setzt an geeigneter Stelle Zwischenüberschriften.

Grafik und Sound

Nie war Modellbauen so schön. Die Städte, Industrieanlagen und die eigenen Gebäude und Strecken passen sich wunderbar in die Landschaft ein und sehen nie aus wie Störenfriede. Neben Videoeinspielungen sorgen weitere Animationen an den Gebäuden und Eisenbahnen für ein schönes Spielbild.

Installation

aktualisierter Installer

Bei LIFLG gibt es einen aktualisierten (Beta-)Installer für das Spiel. Der Installer hat alle Patches sowie die nötigen Workarounds dabei um das Spiel auf aktuellen Distributionen zu spielen. Gestartet wird der Installer wie folgt:

chmod +x rt.2_1.54c-multilingual_x86.bin 
./rt.2_1.54c-multilingual_x86.bin

Die originale CD ist natürlich weiterhin notwendig.

originaler Installer

Mountet die Railroad-Tycoon II-CDROM und startet ein Terminal, wechselt dort in das Mountverzeichnis eurer CDROM. Startet dort die Installation mit:

sh ./setup.sh

Achtet darauf, dass das Verzeichnis, wo ihr Railroad Tycoon II installieren wollt, von eurem User schreibbar ist. Falls ihr das Spiel als root installieren wollt, müsst ihr vorher noch

xhost +127.0.0.1
su (Root-Passwort eingeben)

eingeben und dann die Installation starten.

Das Spiel wird dann mit

rt2

gestartet.

Update

Um Railroad Tycoon II auf die neuste Version 1.54c zu aktualisieren, müsst ihr euch das Update für diese Version herunterladen. Sobald ihr es heruntergeladen habt, könnt ihr es an der Konsole mit:

chmod +x rt2-1.54c-unified-x86.run
./rt2-1.54c-unified-x86.run

installieren. Hier bei werdet ihr zwei Fragen beantworten müssen. Die erste fragt euch, ob ihr die Readme lesen wollt, das könnt ihr verneinen. Bei der zweiten müsst ihr "y" angeben, um den Patch zu installieren. Zusätzlich wird noch nach dem Installationspfad gefragt. Geb das Verzeichnis eurer Railroad Tycoon II-Installation dort ein:

Please enter the installation path: []: /opt/games/RT2/

Der Patch aktualisiert euch Railroad Tycoon II auf die Version 1.54c und ihr könnt das Spiel dann wieder starten.

Windows Version

Wer aus alten Tagen noch eine funktionierende Windows Version des Spiels besitzt, dürfte sich darüber freuen, dass diese offiziell in WineHQ als gut spielbar eingestuft wird. Bei einem tatsächlichen Test unter Ubuntu 9.04 und Wine traten beim Installieren und Spielen keine Probleme mit der Software auf. Vorher jedoch musste Ubuntu auf die Sprünge geholfen werden, da dieses lediglich den Audioteil der CD automatisch mountete. Im Testfall bereinigte die Eingabe von mount /dev/scd0 auf Konsolenebene das Problem und der Datenbereich der CD war erreichbar. Wichtig ist außerdem, dass Wine auf Windows98 gestellt wird. Spielbar ist nur die aktuellste Version des Spiels, 1.05b, mit Wine. Die ungepatchte Version lies sich nicht starten.

Außerdem gibt es seit 2016 noch diese nette Anleitung. Es soll wohl möglich sein mit Hilfe dessen aus der Windows-CD auch 2016 eine spielbare Version des Spiels unter Linux zu zaubern. Getestet habe ich es noch nicht, mache ich aber bestimmt noch.

Multiplayer

Um über das Spiel im Multiplayer zu Spielen, muss jeder Spieler eine datei userprofile.txt anlegen, in welcher seine IP gespeichert ist. Nachdem das Spiel mindestens einmal gestartet wurde, kann dies wie folgt geschehen (123.123.123.123 durch die eigene IP ersetzten):

echo "ipaddress=123.123.123.123" > ~/.loki/rt2/userprofile.txt

Will man ein Spiel über das Internet hosten und sitzt hinter einer Firewall oder einem NAT, muss dafür gesorgt werden dass der Port 7242/UDP geöffnet ist, bzw. auf den eigenen Rechner weitergeleitet wird. Auch muss in diesem Fall euere externe IP in die userprofile.txt eingefügt werden.

Übersetzungen

Das MLLG (More Localized Linux Games) hat bereits dieses Spiel auf Deutsch übersetzt. All die jenigen, die also Railroad Tycoon II auch auf Deutsch, statt Englisch genießen wollen, sollten sich den Translation-Installer von der MLLG-Projektseite herunterladen.

Informationen zum Installer und Screenshots der deutschsprachigen Version findet ihr auf der Projektseite von MLLG!

Screenshots und Videos