Project Eternity

Bild des Benutzers comrad

Project Eternity wird ein gruppenbasiertes Rollenspiel in der Fantasywelt von Obsidian. Es hat seine ursprünglichen Kickstarter-Ziele bereits weit übertroffen und so wird es neben einer Linux-Version auch eine DRM-freie Variante geben. Zudem wird eine Übersetzung ins Deutsche stattfinden.

Das Spiel verwendet die Unity 4-Engine.

Neuer Name

Das Projekt nennt sich nun Pillars Of Eternity.

Screenshots und Videos
manuel
Bild des Benutzers manuel
Offline
Beigetreten: 19.05.2008
Beiträge: 245

Hallo

Ist die Linux version nicht immer DRM frei ?

Wie soll das DRM und Linux funktionieren ?

Danke

Iggi
Bild des Benutzers Iggi
Offline
Beigetreten: 15.05.2008
Beiträge: 179

Spätestens wenn Steam erscheint gibt es auch unter Linux ein weitverbreitetes DRM-System - und Project Eternity wird wahlweise über Steam oder über GOG angeboten werden.
Aber auch Steam ist nicht das erste DRM-System unter Linux - LGP hat schon seit ein paar Jahren ein eigenes System für ihre Spiele.

manuel
Bild des Benutzers manuel
Offline
Beigetreten: 19.05.2008
Beiträge: 245

Wie soll das ganze dann funktionieren ? Wie soll mich steam daran hindern einfach den Ordner mit den Spiel zu kopieren und auf einem anderen Rechner zu nutzen wenn ich einfach die Executeable ausführen kann? LGP hat das nicht geschafft, da hat das immer geklappt, LGP war nur von nöten um die updates in das Spiel zu bekommen.

Danke fürs aufklähren...

Iggi
Bild des Benutzers Iggi
Offline
Beigetreten: 15.05.2008
Beiträge: 179

Bei LGP hindert dich z.B. die Erkennung der Hardware daran, das Spiel einfach auf ein anderes System zu kopieren - wenn das System bemerkt, dass sich die Hardware in größerem Umfang geändert hat, dann muss Seriennummer und Passwort nochmal neu eingeben werden. Spiele, die das DRM-System verwenden, sind z.B. Sacred, Jets 'n Guns, beide Shadowgrounds-Teile und X3. Zum Updaten wurde das LGP-DRM-System nicht verwendet, das wird mit einem extra Programm namens lgp_update erledigt, ich denke, dass du dieses Programm meinst.

Beim Steam-DRM sind die Spiele, soweit ich das mitbekommen habe, accountgebunden. Du kannst das Spiel also auf beliebig vielen Rechnern installieren. Wenn ich das weiter richtig verstanden habe muss man auch nicht online sein, um sich bei seinem Konto anzumelden. (Stimmt das wirklich? Wie wird denn dann geprüft, ob man das Spiel nicht mehrfach parallel spielt?) Voraussetzung scheint hier nur zu sein, dass man online ist, wenn man das Spiel zum Konto hinzufügt. Der Rest kann dann wohl offline erfolgen - zumindest wenn das Spiel nicht explizit mehr verlangt.

Wie bei DRM-Systemen so üblich bekommt man dann ein Problem, wenn der Dienst eingestellt wird (oder alternativ wenn das Spiel einfach nicht mehr unterstützt wird): Beim LGP-System spätestens dann, wenn man die Spiele auf einen neuen Rechner spielen will, denn die Backups lassen sich ja wegen der neuen Hardware nicht verwenden und auch nicht mehr freischalten. Bei Steam fehlt mir die Erfahrung - in jedem Fall kann man kein Spiel mehr spielen, welches man nicht schon vorher registriert hat oder wo man kein Backup von seinem Account angefertigt hat.

Übrigens: Beide Hersteller haben versprochen, dass sie im Falle einer Insolvenz Patches veröffentlichen, die ermöglichen sollen, die Sachen weiter zu spielen. Die Glaubwürdigkeit von solchen Aussagen darf jeder selbst beurteilen :-)

Fazit: Ein potentielles Problem gibt es immer dann, wenn das DRM-System in das Programm eingebaut ist. Wie Desti schon gesagt hat ist das bei Steam-Spielen aber oft nicht der Fall, hier wird Steam dann nur zur Verteilung (oder vielleicht ein paar andere Dinge wie z.B. ein Lobbysystem bei Multiplayerspielen) genutzt, aber ohne das Steam-DRM-System zu verwenden.

Desti
Bild des Benutzers Desti
Offline
Beigetreten: 09.09.2009
Beiträge: 111

Steam erlaubt es schon immer es auf beliebig vielen Rechnern zu installieren, nur halt nicht gleichzeitig nutzen.
Spiele, die die Steam API nutzen, starten ohne Steam logischerweise nicht.

Thaodan
Bild des Benutzers Thaodan
Offline
Beigetreten: 16.08.2010
Beiträge: 74

Das ist falsch Lotro nutzt die Steam Api auch und startet ohne.

Desti
Bild des Benutzers Desti
Offline
Beigetreten: 09.09.2009
Beiträge: 111

Nur weil ein Spiel in Steam ist, bedeutet das nicht das es auch die Steam nutzt.

Thaodan
Bild des Benutzers Thaodan
Offline
Beigetreten: 16.08.2010
Beiträge: 74

Das ist aber der Fall siehe:

bidar@odin:~/.local/share/wineprefixes/lotro/drive_c/Programme/Der Herr der Ringe Online|13:37$ strings lotroclient.exe | grep -i steam
X-LAUNCH-ENGINE: Steam
&steamID=
SteamAPI_IsSteamRunning
SteamAPI_Init
SteamAPI_Shutdown
SteamAPI_RunCallbacks
SteamUser
SteamUtils
SteamAPI_UnregisterCallback
SteamAPI_RegisterCallback
SteamApps
steam_api.dll

manuel
Bild des Benutzers manuel
Offline
Beigetreten: 19.05.2008
Beiträge: 245

Und was bedeutet das jetzt für meine Ausgangsfrage ? Thx

Thaodan
Bild des Benutzers Thaodan
Offline
Beigetreten: 16.08.2010
Beiträge: 74

Das Anwendungen die SteamAPI erfordern,also nicht nur dagegen gelinkt sind und diese Optimal laden wenn sie die Entsprechenden Signale bekommen erfordern das Steam gestartet ist, diese können nur ein mal gestartet werden da man sich bei Steam nur ein mal einloggen kann.