Pingus

Bild des Benutzers Detrius

Das Spiel

Pingus ist ein Klon des Klassikers Lemmings. Ziel von Pingus ist es, eine Horde von extrem dummen, selbstmörderischen, kleinen Pinguinen in einer vorgeschriebenen Zeit von einem Punkt des Bildschirmes in den Ausgang zu führen. Was sich auf den ersten Anschein sehr leicht anhört, stellt sich in der Praxis teilweise sehr schwer dar und bringt den passionierten Retter oft zur Verzweiflung.

Grafik & Sound

Es gibt Sound und Musik. Die Grafik ist stimmig.

Installation

Pingus ist bei den meisten Distributionen schon im Repository dabei. Wer dennoch die Sourcen benutzen will geht so vor:

Abhängigkeiten installieren

Benötigte Tools/Libs:

  • g++
  • SDL
  • SDL_mixer
  • SDL_image
  • boost
  • boost-signals
  • libpng
  • scons

Befehl für Ubuntu:

sudo apt-get install scons g++ libpng12-dev libsdl-image1.2-dev libsdl-mixer1.2-dev libsdl1.2-dev libboost-signals-dev libboost-dev

Spiel kompilieren

Entpackt die Sourcen:

tar jxf pingus-0.7.3.tar.bz2

Wechselt in das Verzeichnis

cd pingus-0.7.3/

und führt

scons

aus.

Das Spiel kann nun wie folgt gestartet werden:

./pingus

Wer möchte kann das Spiel auch noch in einen Zielordner installieren:

./install.sh DIR # DIR gegen den Zielordner austauschen!

Startparameter

Hier einige nützliche Startparameter:

./pingus --list-languages #Verfügbare Sprachen abfragen
./pingus --language de #Pingus auf deutsch starten
./pingus --fullscreen
./pingus -g 1024x768 # Auflösung festlegen
./pingus -g 640x480 --frame-skip 3 # Für langsame Computer

Level installieren

Ihr müsst zuerst rausfinden wo ihr Pingus installiert habt.

Bei mir (Debian) ist das:

/usr/share/games/pingus

nun extrahiert ihr die Level:

tar jxf pingus-0.6.0-level-ok.tar.bz2

Kopiert nun die Level nach /usr/share/games/pingus/levels

cd pingus-0.6.0-binary-linux-i386/share/games/pingus/
levels/
sudo cp -rf ok /usr/share/games/pingus/

Jetzt habt ihr die Level installiert.

Level starten

Um sie zu starten benötigt ihr das pingus-0.6.0-util.tar.bz2 Script.
Entpackt es:

tar jxf pingus-0.6.0-util.tar.bz2

es liegt jetzt in pingus-0.6.0-binary-linux-i386/games/
Das Script benötigt zenity um zu funktionieren.

Da das Script davon ausgeht, dass ihr Pingus in eurem Homeverzeichniss installiert habt müssen wir es anpassen.

Nachfolgend meine Anpassung für ein Debian System. Bei anderen Distributionen sind vielleicht ein paar Modifikationen nötig.

#!/bin/sh
 
PINGUS_DIR=/usr/share
 
[ -x $PINGUS_DIR/games/pingus ] || PINGUS_DIR=$(pwd)/$(dirname $0)/.. [ -x $PINGUS_DIR/games/pingus ] || PINGUS_DIR=$(dirname $0)/.. [ -f /$(type -P zenity) ] || echo zenity not found cd $PINGUS_DIR/games/pingus/levels/ok exec >/dev/null 2>&1 f=1 while [ "$f" != "" ] do f="$(zenity --title="Last Level: $(cat ~/.pingus.last)" --file-selection)" [ "$f" != "" ] && echo $(basename $f) > ~/.pingus.last cd $PINGUS_DIR/games/pingus if grep -q "<pingus-demo>" $f /dev/null then pingus -r "" -p $f "$@" else pingus $f "$@" fi cd $(dirname $f) done

Nun kopiert ihr noch das Skript nach /usr/local/bin und macht es ausführbar.

sudo cp pingus_level /usr/local/bin
chmod +x /usr/local/bin/pingus_level

Fertig!

Screenshots und Videos