Penumbra: Overture

Bild des Benutzers comrad

Die Geschichte

Wie alle guten Albträume beginnt auch der von Philip (dem Hauptcharakter) mit etwas sehr realem: dem Tod seiner Mutter. Die Tage nach der Beerdigung sind leer, geprägt von dem Gefühl, verlassen zu sein. Bis er einen Brief von einem Toten erhält.

Philips Vater verließ ihn vor seiner Geburt, und nahm seine Gründe mit sich. Jetzt ist er hier, durch die Tür hinter dem Grabstein. Diese Tür führt zu neuen Fragen und diese Fragen führen nach Grönland. Philip folgt den Hinweisen - sie sind alles, was ihm bleibt.

Als er den letzten Posten der Zivilisation hinter sich lässt, um den Ort zu finden, der in den Notizen seines Vaters beschrieben wird, fragt sich Philip, ob er nicht auch einen Teil seiner Menschlichkeit hinter sich gelassen hat. Das wird bald seine geringste Sorge sein.

Ab hier braucht Philip deine Hilfe. Er hat eine unerklärliche Metallklappe mitten in der Eiswüste gefunden. Dahinter befindet sich etwas, das noch viel unvorstellbarer ist.

Begib dich ins Unbekannte.

Das Spiel

Penumbra: Overture ist ein First-Person-Adventure und konzentriert sich auf die Handlung, das Eintauchen des Spielers und Rätsel. Statt Gewalt muss der Spieler seinen Verstand nutzen, um Philip dabei zu helfen, die Vergangenheit zu entdecken.

Durch die Ego-Perspektive unterscheidet sich Penumbra grundlegend von herkömmlichen Adventures. Es bietet nicht nur ansprechende 3D-Grafik mit neuesten Techniken, sondern auch ein komplexes Physik-System, welches eine völlig neue und einzigartige Interaktion mit der Umgebung erlaubt. Der Spieler kann Schubladen öffen, Hebel ziehen, Objekte aufheben, etc, indem er die natürliche Bewegung mit der Maus nachahmt, was die Spielwelt interaktiver und anziehender gestaltet.

Das Waffensystem unterscheidet sich ebenfalls vom Standard: eine Nahkampfwaffe schwingt man mit der Maus, wodurch sich die Kämpfe realistischer anfühlen. Dennoch sollte man gegen Feinde nicht mit brutaler Gewalt vorgehen, meist ist ein Kampf der letzte Ausweg und man sollte vorher versuchen, ihm aus dem Weg zu gehen. Die Computergegner geben außerdem ihr Bestes, um den Spieler zu jagen und zu verängstigen. Sie können Türen niederreißen, sich in Gruppen organisieren, die Physik-Engine nutzen und vieles mehr.

Penumbra: Overture hält den Spieler in seinem Bann, während er unheimliche und unheimlich anziehende Umgebungen erforscht, ohne ahnen zu können, was ihn hinter der nächsten Ecke erwartet. Die grafisch und inhaltlich detaillierte Welt macht den Spieler zu einem Teil von sich, während er ihre Geheimnisse lüftet.

Fortsetzung

Ursprünglich nur eine Demo für die verwendete Physik-Engine, wurde Penumbra zu einem zweiteiligen Horror-Szenario entwickelt. "Overture" wird ergänzt durch "Black Plague", welches auch wieder für Windows, Mac und Linux erschienen ist.

Die Installation

Das Spiel wird für Linux in einer ausführbaren .sh-Datei ausgeliefert. Ähnlich wie bei Systemen aus dem Hause Microsoft startet man die mit einem Doppelklick auf die Datei penumbra_overture_1.1.sh. Hartgesottene Konsolenhelden dürfen selbstverständlich auch auf eben diese Ebene wechseln und sh penumbra_overture_1.1.sh eingeben um die Installation zu starten. Das Ergebnis bleibt gleich, es öffnet sich ein grafischer Installer der euch weiter durch die Installation begleitet.

Versteckte Optionen

Um einige zusätzliche, nützliche Funktionen zu aktivieren, öffnet die Datei ~/.frictionalgames/Penumbra/Overture/settings.cfg und ändert folgende Einträge auf den Wert "true":

"AllowQuickSave"
Jederzeit schnelles Speichern mit F4 und Laden mit F5. Diese Speicherungen werden jedoch nicht im Menü aufgeführt.

"SimpleWeaponSwing"
Einfaches Schwingen der Waffe im Kampfmodus ohne Mausgesten. Ein kurzer Mausklick führt einen Stoß, ein langer Mausklick einen Schlag aus.

"SimpleSwingInOptions"
Den Punkt "Einfaches Schwingen" im Optionsmenü anzeigen.

"ShowHealth"
Gesundheitsanzeige in der linken, oberen Ecke des Bildschirms.

Deutsche Lokalisation

Die Rechte an der deutschen Lokalisation von Penumbra: Overture liegen nicht bei Frictional Games selbst, sondern beim Publisher Kalypso Media. Da die Linux-Version jedoch nicht als Boxed Version erschienen, sondern nur als Download direkt von Frictional Games erhältlich ist bzw. als Bestandteil des Humble Indie Bundle aus dem Jahr 2010 erhältlich war, liegt diese leider nur in der englischen Originalversion vor.

Nicht selten schmälern Engpässe bei den Englischkenntnissen den Spielspaß komplett englischsprachiger Titel, das muss aber in diesem Fall nicht sein. Es lassen sich mit minimalem Aufwand deutsche Untertitel, Texte und Sprachausgabe im Spiel aktivieren.

Um die benötigten Sprachdateien zu erhalten, muss auf dem System wine installiert und genügend Platz für eine temporäre Installation der Windows-Vollversion oder der Windows-Demo sein.

Sollte im Zuge der Zeit dieser Link nicht mehr funktionieren, die passende Datei heißt penumbra-prolog.exe. Damit füttert ihr gegebenenfalls eine Suchmaschine eurer Wahl und sucht so die Demo im Internet.
Ist die Datei auf eurem PC gelandet, installiert die Demo mittels wine auf eurem System.

Deutsche Texte und Untertitel

Habt ihr die Windows-Demo oder -Vollversion installiert, kopiert daraus die Datei "redist/config/Deutsch.lang" in das Verzeichnis "config"-Verzeichnis eurer Linux-Installation. Öffnet die Datei anschließend mit einem Texteditor, um folgende Änderungen vorzunehmen:

Ändert diese 2 Zeilen:

    <Directory Path="sounds/voices/ger" />
    <Directory Path="graphics/lang_specific/ger" />

folgendermaßen ab um im Spiel die englische Stimmausgabe zu erhalten, jedoch die deutschen Untertitel zu bekommen.

    <Directory Path="sounds/voices/eng" />
    <Directory Path="graphics/lang_specific/eng" />

Um Abstürze beim Speichern des Spiels zu vermeiden, müssen in der Kategorie "SaveNames" alle Umlaute durch ae, ue, oe bzw. ss ersetzt werden.

Deutsche Sprachausgabe aus Windows-Vollversion

Verfügt man über die deutschsprachige Vollversion für Windows, kopiert man einfach das Unterverzeichnis "redist/sounds/voices/ger" aus der Windows-Version nach "sounds/voices" der Linux-Version und belässt den Eintrag <Directory Path="sounds/voices/ger" /> in der Datei "Deutsch.lang" so, wie er ist.

Bitte beachten: Alle Dateien in "sounds/voices/ger" müssen umbenannt werden, sodass sie mit Kleinbuchstaben beginnen.

Deutsche Sprachausgabe aus Windows-Demo

Die Demo enthält leider nur einen Teil der Sprachdateien. Möchte man diese verwenden, erstellt man unter "sounds/voices" zuerst eine Kopie der englischen Sprachdateien "eng" unter dem Namen "ger". Anschließend benennt man alle Dateien in "redist/sounds/voices/ger" der Windows-Demo um, sodass diese mit Kleinbuchstaben beginnen. Nun kopiert man diese Dateien in das neu angelegte Verzeichnis "sounds/voices/ger" der Linux-Version und überschreibt somit die Dateien, für welche eine Übersetzung in der Demo vorliegt. Auf diese Weise wird sichergestellt, das kein Sound fehlt, auch wenn er nicht übersetzt wurde. Wie auch in der Windows-Vollversion belässt man natürlich den Eintrag <Directory Path="sounds/voices/ger" /> in der Datei "Deutsch.lang" so, wie er ist.

Das war's auch schon, ihr solltet Penumbra: Overture nun mit deutscher Sprachausgabe und deutschen Texten spielen können. Viel Vergnügen.

Screenshots und Videos
meldrian
Bild des Benutzers meldrian
Offline
Beigetreten: 12.05.2009
Beiträge: 1538

Beim kürzlich veröffentlichten Humblie Indie Bundle war lediglich die englische Version des Spiels enthalten. Ein kleiner Tipp: Wer sich das Spiel etwas "eindeutschen" möchte, kann wahlweise die Language-Datei der deutschen Demo (www.penumbra-game.de) oder der deutschen Vollversion nehmen.

 Einfach  "Deutsch.lang" in den Ordner /config kopieren und nach dem Starten des Spiels die neue Sprache unter Optionen auswählen.

Leider bietet das Einfügen der Sprachdatei aus der Demo nur grundlegende Übersetzungen (Intro, Hauptmenü, einige Stellen im Inventar, u.a.).Der Rest ist weiterhin englisch.
Die Datei der Vollversion konnte ich nicht testen, mit dieser könnte es aber komplett funktionieren.

UPDATE:
Ich scheine mich geirrt zu haben. Da ich mitten im Spiel die Sprache wechselte war alles was ich bisher aufgesammelt hatte, so scheint es, englisch. Alles was ich jetzt jedoch lese, aufsammele etc. pp. scheint deutsch zu sein, auch mit der Demo-File.

UPDATE2:
Die deutschen Soundfiles, sollte es denn welche geben, können nach dem aktivieren der Demo-File nicht wiedergegeben werden (weil verm. nicht in der Demo vorhanden). Wenn Red funkt, blitzt nur kurz der Text auf (ist somit unlesbar) und es das Funkgerät bleibt stumm. Somit Fazit bisher: Textausgabe deutsch eigentlich ok aber Reds Funkanweisungen gehen verloren.

Update3:
Ich habs... den Eintrag in der Datei "Deutsch.lang"

    <Directory Path="sounds/voices/ger" />
    <Directory Path="graphics/lang_specific/ger" />

gegen

    <Directory Path="sounds/voices/eng" />
    <Directory Path="graphics/lang_specific/eng" />

ersetzen. Schon ist Red wieder geschwatziger, wenn auch auf Englisch. Fakt ist, während Red vor sich hin murmelt kann man parallel dazu die deutsche Übersetzung via Untertitel lesen... und jahaa, wenn das Spiel durch ist, schreibe ich hier einen Mörderartikel mit ausführlicheren Howto und so weiter.
Nochwas: Im Spiel wird gesagt, dass Spielstände nach einem Sprachwechsel nicht mehr nutzbar sind ... zugegeben, bissl kuddelmuddel gab es aber sonst sind die, zumindest bei mir, 1A nutzbar.

comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 3449

Wäre super, wenn wir das in den Artikel packen könnten. Dann wäre es auch suchbar :-)

ALF
Bild des Benutzers ALF
Offline
Beigetreten: 13.06.2010
Beiträge: 10

Programmabsturz beim Speichern

Bezüglich der Verwendung der Datei "Deutsch.lang" sollte noch ergänzt werden, dass, genau wie bei Black Plaque, in der Kategorie "SaveNames" alle Umlaute ersetzt werden müssen, da das Spiel ansonsten beim Speichern abstürzt.

Deutsche Sprachausgabe aus Windows-Vollversion

Die deutschen Sprachdateien lassen sich doch verwenden, selbst die der Demo, wenn diese auch nicht komplett sind. Verfügt man über die deutschsprachige Vollversion für Windows, kopiert man einfach das Unterverzeichnis "redist/sounds/voices/ger" aus der Windows-Version nach "sounds/voices" der Linux-Version und belässt den Eintrag <Directory Path="sounds/voices/ger" /> in der Datei "Deutsch.lang" so, wie er ist.

Bitte beachten:
Alle Dateien in "sounds/voices/ger" müssen, sollte dies nicht schon der Fall sein, mit Kleinbuchstaben beginnen. In der deutschsprachigen Demo beginnen einige Dateien nämlich mit einem Großbuchstaben.

Deutsche Sprachausgabe aus Windows-Demo

Möchte man die Sprachdateien der Demo verwenden, erstellt man unter "sounds/voices" zuerst eine Kopie der englischen Sprachdateien "eng" unter dem Namen "ger". Anschließend benennt man alle Dateien in "redist/sounds/voices/ger" der Windows-Demo um, sodass diese mit Kleinbuchstaben beginnen. Nun kopiert man diese Dateien in das neu angelegte Verzeichnis "sounds/voices/ger" der Linux-Version und überschreibt somit die Dateien, für welche eine Übersetzung in der Demo vorliegt. Auf diese Weise wird sichergestellt, das kein Sound fehlt, auch wenn er nicht übersetzt wurde.

comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 3449

Wäre super, wenn wir das in den Artikel packen könnten. Dann wäre es auch suchbar :-)

meldrian
Bild des Benutzers meldrian
Offline
Beigetreten: 12.05.2009
Beiträge: 1538

ALF? Machst du das klar? Die Ergänzungen sind richtig gut. Ich würde dir ungern deine Lorbeeren stehlen wollen, würde es aber gerne einpflegen wenn du es nach einer gewissen Zeit nicht selbst machst.

ALF
Bild des Benutzers ALF
Offline
Beigetreten: 13.06.2010
Beiträge: 10

Null Problemo!

Ich habe den Artikel ergänzt. Solltet ihr noch was ändern wollen, dann nur zu.