NAEV

Bild des Benutzers comrad

naev ist eine Weltraum-Handelssimulation und orientiert sich an Escape Velocity (1996 für MacOS). NAEV wird von einer Draufsicht aus gespielt und enthält schnelle Kämpfe, eine große Anzahl von verschiedenen Schiffen und Ausrüstungen und eine riesige Galaxie, die der Spieler erforschen kann.

Das Spiel selbst gibt kein bestimmtes Ende oder Ziel vor, der Spieler kann das Tempo und Spielende selbst bestimmen.

Installation

Man sollte sich eine der Binaries für sein Betriebssystem und seine Architektur herunterladen. Die Binaries sind getrennt von den Daten, diese muss man also noch separat von der Webseite herunterladen. Dazu erstellt man sich am besten ein Verzeichnis z.B. 'naev'. Dort kopiert man die Binary hinein und macht sie ausführbar (chmod +x). In dem Verzeichnis entpackt man nun auch das ndata-Archiv. Nun kann man das Spiel über die naev-Binary starten.

Momentan (Dez 2013) ist als offizielles Release 0.5.3 herausgegeben und in den Paketen der Meisten Distributionen vertreten. Die Version 0.6.0 hat neue Spielinhalte bekommen und ist schon spielbar, auch wenn noch kräftig weiter entwickelt wird.

Screenshots und Videos
kloß
Bild des Benutzers kloß
Offline
Beigetreten: 08.05.2015
Beiträge: 73

Bisher habe ich als Neuling für Ubuntu 14.4 immer nur PPAs heruntergeladen und mit dem Softwarecenter installiert oder mir die Programme direkt über das Softwarecenter besorgt. NAEV finde ich nicht im Softwarecenter und ein angebotenes PPA habe ich auch nicht gefunden. (Über playdeb.net (erstmalig überhaupt) habe ich es versucht, bekomme aber eine Fehlermeldung "Die Paketabhängigkeiten können nicht aufgelöst werden")
Ich habe mir die naev-0.6.1-linux-x86-32 und die ndata-0.6.1.zip von http://blog.naev.org/downloads/ heruntergeladen, letzteres auch in einen Ordner entpackt. Kann mir jemand mitteilen, was ich nun damit machen muss?

comrad
Bild des Benutzers comrad
Online
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 3441

Ich hab es dir im Artikel nochmal genauer beschrieben, prinzipiell musst du das ndata-Archiv nur entpacken (Achtung, Unterordner erstellen) die Binary hineinlegen und ausfühbar machen. Dann kanns schon losgehen.